Psychiatrie - "Wir fühlen uns anders" ADS bei Erwachsenen

I

Ingo Tschinke



Titel: „Wir fühlen uns anders!“ - Wie betroffene Erwachsene mit ADS/ADHS sich selbst und ihre Partnerschaft erleben -

Autor: Doris Ryffel-Rawak

Verlag: Huber Verlag, Bern, 2003

ISBN: 3456839596

Preis: broschiert, 16,95 €.

(ADHS = Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung)

Frau Ryffel-Rawak hofft, dass es ihr gelungen ist, mit ihrem Buch einen Einblick in die Erlebniswelt von ADS-Betroffenen zu geben. So ist dieses Buch zu lesen und so erfüllt es seinen Zweck. Dem Leser wird eine Vorstellung von Art und Ausmaß der beschriebenen Erkrankung vermittelt. Eine intensive wissenschaftliche Ausleuchtung des Themas liegt nicht vor und ist auch nicht die Intention der Autorin.

Nach einem historischen Abriß zur Einschätzung des zugrundeliegenden Symptomenkomplexes und der Beschreibung der derzeit akzeptierten diagnostischen Klassifikation, folgen vier Kapitel in denen folgende Aspekte beleuchtet werden:
- Erlebniswelt der Betroffenen
- Auswirkungen der Erkrankung in Partnerschaft und Familie
- Kreativität der Betroffenen
- Diagnostik und Therapie
Die ersten beiden Kapitel nehmen den größten Raum ein.
Nach einer Einführung stehen in jedem Kapitel Erfahrungsberichte von Betroffenen im Vordergrund, die zum Teil von eingefügten Kommentaren erläutert werden.

Die Autorin legt besonderen Wert darauf, immer wieder die zugrunde liegenden Hauptsymptome der Erkrankung zu verdeutlichen (Aufmerksamkeitsstörungen, Desorganisation, Hyperaktivität, Impulsivität), wobei sie im weiteren den aus der Erkrankung resultierenden emotionalen Störungen und der für sie maßgeblich zur Entstehung der Erkrankung beitragenden Hypersensibilität und Reizoffenheit Beachtung schenkt.

Betont wird in der Entstehung der Erkrankung vor allem die biologisch-genetische Komponente, in der Therapie der Erkrankung werden pharmakologische und psychotherapeutische Ansätze beschrieben.

Es zeigt sich eine den Patienten und deren Erlebniswelt sehr zugewandte Autorin, die einerseits darum bemüht scheint, Verständnis zu wecken und vorschnellen Urteilen vorzubeugen, die andererseits ihre Faszination hinsichtlich der die Störung begleitenden „Andersartigkeit“ und Kreativität zum Ausdruck bringt. In einer persönlichen Bemerkung zum Schluß des Buches benennt sie denn auch ihre Liebe zur Kreativität und Kunst, die durch in den Text eingestreute Illustrationen (Geschmackssache) unterstrichen wird.

Insgesamt werden die Erlebniswelten der Patienten anschaulich dargestellt und nachvollziehbare Zusammenhänge hinsichtlich Erleben, Erinnerungen und Emotionen gezogen. Die Erlebnisberichte scheinen teilweise jedoch etwas zu modellhaft und zu sehr anonymisiert, d.h. ein wenig mehr Hintergrundinformation zum jeweiligen Bericht hätte nicht geschadet. Die Autorin gibt insgesamt nur sehr wenig Quellenhinweise, es liegt jedoch ein ausführliches Literaturverzeichnis vor.

Anzumahnen bleibt, dass nicht deutlich wird, welches Ausmaß die Störung und ihre psychosozialen Folgen annehmen können. Am Ende der Lektüre entsteht ein wenig der Eindruck, dass es sich bei den Patienten durchweg um zugängliche, in gutbürgerlichen Verhältnissen lebende Menschen handelt. Hier trägt der teilweise etwas betuliche Ton des Textes das seine dazu.

Insgesamt ein leicht zu lesendes Buch ohne wissenschaftlichen Anspruch, dass seiner Intention, einen Einblick zu gewähren, Rechnung trägt. Mehr aber auch nicht. 16,95 Euro (32 Mark) sind in heutiger Zeit angemessen, soweit jemand, der noch überhaupt keine Ahnung hat, in behutsamer Weise an das Thema herangeführt wird.
Für „Menschen vom Fach“ etwas zu leichte Kost.

Aufbau:


Aktualität:


Übersichtlichkeit und Gestaltung:


Didaktik und Verständlichkeit:


Buchformat:


Inhalt:


Gesamtbewertung:


Rezensiert von Gerd Piehn, Assistenzarzt


Buch hier bestellen: Wir fühlen uns anders!

[ 19. Mai 2003 19:23: Beitrag editiert von Christian Kröhl ]
 

Verwandte Forenthemen

Christian Kröhl
Christian Kröhl hat ein neues Buch in der Bibliothek hinzugefügt. -- Wenn Dich das Buch interessiert und Du es gut gebrauchen...
  • Erstellt von: Christian Kröhl
0
Antworten
0
Aufrufe
924
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
D
Endlich fertig! Ich als auch das Buch. Zwischen Diensten und Nachtschichtüberhang habe ich versucht, mit dem Mythos der grundgütigen...
  • Erstellt von: dr.poops
8
Antworten
8
Aufrufe
8K
D
Allround
Hallo liebe UserInnen! Ganz schön verstaubt hier! (Und ich heiße auch nicht Ingo.... :wink: ) Falls ihr noch eine Wehnachtsgeschenk...
  • Erstellt von: Allround
8
Antworten
8
Aufrufe
11K
A
I
Kategorie : Pflege / Pflegewissenschaft Autor : Howard Simpson ISBN-Nummer : 3784108636 Verlag: Lambertus Verlag Preis...
  • Erstellt von: Ingo Tschinke
0
Antworten
0
Aufrufe
49K
Zum neuesten Beitrag
Ingo Tschinke
I