Pseudomonas aeruginose

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

knuddel

Mitglied
Basis-Konto
20.11.2005
01809
Hat jemand Erfahrungen beim Umgang mit Patienten, die eine Infektion mit multiressistenten Pseudomonas aeruginosa haben? Bei uns ist das jetzt gleich 2x vorgekommen. Allerdings ohne das sich die Patienten gegenseitig infiziert haben können. Wie werden die Patienten bei Euch behandelt? Muß man etwas besonders beachten?

Gruß Denise
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie/Urologie/Hygiene
Nightnurse76

Nightnurse76

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Knuddel,

in unserem Haus werden bei pos. Pseudomonasbefunden die Patienten "teilisoliert". D.h. Kittel und Handschuhe bei Arbeiten am Patienten, Kittel und Handschuhe für den Patienten, wenn er das Zimmer verlässt.

LG
Nightnurse76 :eek:riginal:
 
Qualifikation
Umschulung Mediengestaltung
Fachgebiet
Umschulung
L

lemuelreist

Habt ihr denn schon Leitungswasser, insbesonders Kaltwasser in Toträumen der Leitungen (bspw. Duschschlauch o.ä.) als möglichen Kolonisationsort ausmachen können?
 
K

knuddel

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.11.2005
01809
lemuelreist: Das ist eine gute Frage, aber beide Pat. haben sich nicht bei uns infiziert. Beide haben gleich bei Aufnahme einen Abstrich bekommen. Da müßte man im häuslichen Umfeld suchen.
Nightnurse: Danke für die Info.

Gruß Denise
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie/Urologie/Hygiene
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.