Privatpatient SGB V und SGB XI

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

tomaetle

Mitglied
Basis-Konto
30.01.2006
88239
Wie funktioniert das mit der Verordnung häusliche Krankenpflege bei Privatpatienten. Wo reiche ich diese zu Genehmigung ein? Was darf ich berechnen? Wer bekommt die Rechnung (Patientin?)?
Dasselbe bei SGB XI Rechnung grundsätzlich an Patient oder?

Wenn 80% über Beihilfe läuft wie ist das mit Pflegehilfmitteln z.B. Pflegebett, Wannenlifter...

So genug gefragt :blink:

Wünsch n schönes Wochenende:wink:
 
Qualifikation
Altenpfleger/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo, bei privat Patienten wird zwar auch eine Verordnung häuslicher Pflege vom Arzt benötigt. Diese muss jedoch nicht wie bei Kassenpatienten vom PD zur Bewilligung bei der Kasse eingereicht werden. Der Kunde Untersschreibt wie üblich die Verordnung u. die Leistungsnachweise. Die Rückseite der Verordung füllt der PD wie gewohnt aus.
Die SGB XI u. V Rechnung wird dem Kunden privat gestellt, mit Leistungsbnachweis(en) als Anlage. Der Kunde reicht diese dann bei seiner privaten Versicherung ein.
Was die Beihilfe anbelangt, hat dies der Kunde mit seinen Kostenträgern selbst zu klären wer welchen Antaeil der Kosten übernimmt. Grundsätzlich gehen die Pflegehilsmittel über die Kasse. Ist jedoch eine Privat Versicherung u. Beihhilfe hat der Kunde anteilsmäßig seine Rechnungen bei den verschiedenen Kostenträgeren einzureichen. Rechnen wir in Absprache mit den privaten Kostenträgeren ab, ist vom PD Anteilsmäßig, in deinem Beispiel die Rechnung 80 zu 20 % auf die Kostenträger zu verteilen.

Berechnet werden die Leistungen mit den Preisen der Vergütungsvereinbarungen, die du mit den Pflege -u. Krankenkassen hast

grüße von Griesuh
PDL, ambul.
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
T

tomaetle

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
30.01.2006
88239
Hallo, bei privat Patienten wird zwar auch eine Verordnung häuslicher Pflege vom Arzt benötigt. Diese muss jedoch nicht wie bei Kassenpatienten vom PD zur Bewilligung bei der Kasse eingereicht werden. Der Kunde Untersschreibt wie üblich die Verordnung u. die Leistungsnachweise. Die Rückseite der Verordung füllt der PD wie gewohnt aus.
Die SGB XI u. V Rechnung wird dem Kunden privat gestellt, mit Leistungsbnachweis(en) als Anlage. Der Kunde reicht diese dann bei seiner privaten Versicherung ein.
Was die Beihilfe anbelangt, hat dies der Kunde mit seinen Kostenträgern selbst zu klären wer welchen Antaeil der Kosten übernimmt. Grundsätzlich gehen die Pflegehilsmittel über die Kasse. Ist jedoch eine Privat Versicherung u. Beihhilfe hat der Kunde anteilsmäßig seine Rechnungen bei den verschiedenen Kostenträgeren einzureichen. Rechnen wir in Absprache mit den privaten Kostenträgeren ab, ist vom PD Anteilsmäßig, in deinem Beispiel die Rechnung 80 zu 20 % auf die Kostenträger zu verteilen.

Berechnet werden die Leistungen mit den Preisen der Vergütungsvereinbarungen, die du mit den Pflege -u. Krankenkassen hast

grüße von Griesuh
PDL, ambul.

Vielen vielen Dank, das hat mir shcon mal weitergeholfen aber noch nicht ganz (oh mann selbstständig sein ist nicht immer einfach):wink:

Und die Verordnung also der Teil für die Kasse (Rosa und 1 grün) auch mit zu der Rechnung? Denn sonst bräuchte ich diese ja nicht auszufüllen. Woher weiß ich ob die Kasse diese Leistung bezahlt? :ermm:

Muß ich (bzw. der Patient) die Rechnungen in 80 / 20 aufteilen oder genügt es die Originalrechnung und eine Kopie einzusenden um abzurechnen:blushing:
 
Qualifikation
Altenpfleger/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Vielen vielen Dank, das hat mir shcon mal weitergeholfen aber noch nicht ganz (oh mann selbstständig sein ist nicht immer einfach):wink:

Und die Verordnung also der Teil für die Kasse (Rosa und 1 grün) auch mit zu der Rechnung? Denn sonst bräuchte ich diese ja nicht auszufüllen. Woher weiß ich ob die Kasse diese Leistung bezahlt? :ermm:

Muß ich (bzw. der Patient) die Rechnungen in 80 / 20 aufteilen oder genügt es die Originalrechnung und eine Kopie einzusenden um abzurechnen:blushing:
22.5.06

Hallo, das steht alles in meinem Beitrag.
Ob die Kasse die Leistungen bezahlt, kann dir egal sein, denn du gibst dem privatkunden die Rechnung. Dieser bezahlt die Rechnung an dich. Die Rechnungen reicht er dann bei Seiner Versicherung ein.
Als Serviceleistung kannst du im die 80/20 % Aufteilung auf den Rechnungen vornehmen.
Die Verordung bekommt der Kunde komplett. Du machtst dir eine Kopie davon.
Ausfüllen musst du sie schon, denn auch die private Versicherung will sehen ob der Pflegedienst eine SGB V Zulassung hat. Deshalb ist die SGB V -IK Nr. einzutragen.
grüße.
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
T

tomaetle

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
30.01.2006
88239
Danke für die Info, man lernt halt nie aus :whistling
 
Qualifikation
Altenpfleger/PDL
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
F

freitagsabendentlassen

Neues Mitglied
Basis-Konto
03.05.2002
69123
Hallo, da steig ich auch kurz ein,
dabei ist es eigentlich nicht nötig, zwingend eine VO zu haben, es reicht auch eine ärztliche Anordnung, die einen PD befugt, dieses oder jenes Medikament (häufig homöopathische, oder andere privat gekaufte) in geeigneter Form zu verabreichen.
Dies rechtfertigt die Körperverletzung bei Injektionen und stellt sicher, dass die Gabe medizinisch abgesichert ist.

Schönen Abend noch
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Ambulante Pflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Bürofee
Hallo alle zusammen! Wir sind grad in der Gründungsphase eines neuen Pflegedienstes und mich würde interessieren, was Ihr auf der Tour...
  • Erstellt von: Bürofee
1
Antworten
1
Aufrufe
127
Joan Doe
A
Hallo, mich würde interessieren wie es bei euch gehandhabt wird: Haben alle (Vollzeit)Kräfte einen eigenen Büroschlüssel um vor und...
  • Erstellt von: ambpdkranz
10
Antworten
10
Aufrufe
320
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
A
Hallo, wir befinden uns aktuell in der Gründungsphase unseres ambulanten Pflegedienstes. Nun bin ich im Zuge der MDK Prüfung zur...
  • Erstellt von: ambpdkranz
2
Antworten
2
Aufrufe
195
Flybee
Y
Hallo liebe Community, ich wollte mit einem Kollegen einen ambulanten Pflegedienst eröffnen, allerdings verfüge ich über keine...
  • Erstellt von: Y.B.
2
Antworten
2
Aufrufe
315
Wiesmann