Anleitungspraxis Praxisanleitung Onkologie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Alina

Neues Mitglied
Basis-Konto
06.04.2005
90489
Hallo Ihr alle,
beende nächsten Monat die Weiterbildung zum Praxisanleiter. Neben Schüleranleitung soll ich hauptsächlich für die Praxisanleitung in der Weiterbildung "Pflege in der Onkologie" eingesetzt werden.
Habe selbst diese Weiterbildung abgeschlossen und weiß, dass es "Praktisches" nicht viel gibt, was sich von der "normalen" Pflege unterscheidet.
Auch von der DKG gibt es dementsprechend nur schwammige Aussagen darüber, wie der praktissche Teil der Ausbildung auszusehen hat. Man muß halt eine gewisse Stundenzahl in Fachbereichen absolvieren.

Was könnten jetzt konkret die Aufgaben eines Praxisanleiters sein? Denke an Unterrichte, Umgang mit Chemo, Beratungsgespräche mit Patienten und Angehörigen,..
Hat jemand Erfahrung mit Praxisanleitung in der Onkologie?,
Gibt es Konzepte?
 
Qualifikation
Krankenschwester, Fachweiterbildung Onkologie u. Palliative Care, Praxisanl
Fachgebiet
Innere Medizin/ Onkologie
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
10.10.2004
16816
Hallo Alina,

Hier schreibt jemand,der auf einer Onko arbeitet.Offiziell bin ich kein Praxisanleiter, allerdings kümmere ich mich in Abwesenheit der eigentlichen Anleiter - wir haben 2 davon - um die Belange unserer Auszubildenden.
In Kürze lauert wohl auch die Fachweiterbildung Onkologie auf mich - definitiv ist da noch nichts - warten wir also ab.

Zu Deinen Fragen.
Beratungsgespräche mit Betroffenen und deren Angehörigen würde ich an erste Stelle setzen.
Umgang mit Chemo u.U. streichen, Auszubildende haben da nichts dran verloren.Solltest Du erwachsene, bereits examinierte Pflegekräfte anleiten, sollte der Hinweis auf Eigenschutz genügen. Der Umgang mit Paravasaten darf als bekannt vorausgesetzt werden.
Ein Schwerpunkt sollte das Symptommanagement unter Chemotherapie sein.
Was kann auftreten, mit welcher Wahrscheinlichkeit, was ist eher selten zu beobachten ... und wie gehe ich dagegen vor.
Psychische Begleitung des Patienten, ganz wichtig.
Zum Auffrischen ein wenig Anatomie einfließen lassen : welchen Weg nimmt die Chemo (Wiederholung der Gefäße) ,wo sitzt der Primärtumor, welche Funktion hat das betroffene Organ im gesunden Körper, mit welchen Verläufen muß bei Funktionsausfall gerechnet werden usw..

Ein Konzept haben wir auch noch nicht - Betonung auf noch nicht - aber ich bleib dran.
Meld Dich bei Unklarheiten oder Fragen.

MfG
Napster
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Onkologie innerhalb eines Klinikums mit ca.800 Betten
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
A

Alina

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.04.2005
90489
Hallo Napster,

danke für die Antwort. Ist sehr hilfreich.
Sollte vielleicht noch erwähnen, daß das mit der "Onkologie" noch im Werden ist. Momentan nix halbes und nix ganzes.
Das macht das Ganze nicht einfacher. Viel Erfahrung ist was anderes. Es ist also auch noch von ärztlicher Seite alles in Entwicklung. Wir haben einen Onkologen, der eigentlich in Rente gehen will, aber das Haus findet keinen Nachfolger,...
Die Zukunft unserer Station ist also noch sehr wage.
Zumindest hätten wir auf pflegerischer Seite Fachpersonal.

Trotzdem sollen ja andere auch was lernen, und dafür will ich mich auch einsetzten. Es werden wohl überwiegend Weiterbildungsteilnehmer sein, die aber zum Großteil aus anderen Häusern kommen. Da sind also die unterschiedlichsten Voraussetzungen gegeben. Das heißt, ich brauch zuerst mal noch mehr Wissen...
Also, das heiß dran bleiben und das Beste rausholen...
Wenn Ihr viel in die Richtung macht, habt ihr feste Anleitungsthemen? Gibt es geplante und ausgearbeitete Anleitungen? Wie zieht ihr das auf?
Bin für jede Anregung dankbar.
Schönen Sonntag noch an alle!!
 
Qualifikation
Krankenschwester, Fachweiterbildung Onkologie u. Palliative Care, Praxisanl
Fachgebiet
Innere Medizin/ Onkologie
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
10.10.2004
16816
@ Alina,
Wie schon gesagt, eine feste Form der Anleitung ist bei uns nicht vorhanden.

Mit den Schülern guckt man sich das Patienklientel an, erfasst Ressourcen und Defizite, leitet daraus den Pflegeaufwand ab. Das steht hier im Vordergrund.
Auf die speziellen Krankheitsbilder gehen wir je nach Ausbildungsstand ein. Ein Grundkursler ist mit dem doch recht schwierigen Patientengut auf einer Onko oft schon genug belastet, da muß ich mit ihm nicht noch Patho-Physiologie durchhecheln. Hier wenden wir lediglich bereits erworbenes Wissen an, wiederholen es, geben noch Tips. Die 'Kleinen' noch nicht zu hart rannehmen.

Ab Mittel - und Oberkurs dann Anatomie vertiefen, gezielte Krankenbeobachtung auf Schmerz und Symptome unter Krankheit und Therapie sowie Grundlagen des Symptommanagements. Zunahme der psychischen Begleitung.

Kollegen in der Fachweiterbildung können dann schon anders angeleitet werden. Grundsätzliches ist durch bisherige Tätigkeit und vermittelte Theorie innerhalb der Fachweiterbildung bereits vorhanden, kann auch schon selbstständig angewendet werden. Hier gilt es, die Feinheiten herauszuarbeiten, die sie v.a. auf Onkologien auftreten. Als Beispiel sei z.B. die Behandlung einer Radiodermatitis nach Bestrahlung genannt.

An Literatur ist 'Onkologische Krankenpflege' sicherlich ein guter Hinweis. Such mal in Bibliotheken, steht aber viel Spezielles drin. Nix für Anfänger !

Die Form Eurer Weiterbildung ist schön, mit externen Teilnehmern. Da kannst Du referieren und am besten nach jedem Punkt einen Vergleich mit der Handhabung der Externen anstreben. Das macht das Referat sicherlich etwas länger, aber auch lebendiger. Wo mehrere Leute reden und nicht nur einer, fällt selbst den müde Erschienenen das Wachbleiben leichter.

Onkologie hat Zukunft.
Orakele nicht über eine Schließung der Station, weil noch kein Nachfolger der ärztlichen Schiene in Sicht ist. Er lauert sicher schon, irgendwo...und falls doch ein 'nur' Internist übernehmen sollte und kein Onkologe, palliativ können die auch schon eine Menge machen.

Noch Fragen ? Meld Dich...
Napster
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Onkologie innerhalb eines Klinikums mit ca.800 Betten
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Sabine Guntner
Hat jemand schon eine Facharbeit zum Thema wie implementiere ich ein Praxisanleiter Treffen in seiner Einrichtung?
  • Erstellt von: Sabine Guntner
0
Antworten
0
Aufrufe
129
Zum neuesten Beitrag
Sabine Guntner
Sabine Guntner
M
Hallo ich habe mich just now angemeldet .Gibt es jemanden der mir eine schriftliche Praxisanleitung als Vorlage/Konstrukt zur Verfügung...
  • Erstellt von: M.Moustache
0
Antworten
0
Aufrufe
212
Zum neuesten Beitrag
M.Moustache
M
prinzchris
  • Umfrage
Hallo zusammen, habt ihr Erfahrungen mit einem Room of Error /Horror, übersetzt: Zimmer der Fehler / des Schreckens, ein Trainingsraum...
  • Erstellt von: prinzchris
0
Antworten
0
Aufrufe
149
prinzchris
H
Ihnen wurde ein Schüler (männlich, 17 Jahre alt) aus dem ersten Ausbildungsjahr zum Pflegefachmann zu geteilt. Er befindet sich nicht...
  • Erstellt von: Holzbock
4
Antworten
4
Aufrufe
381
R