Praxisanleiter Praxisanleitertag

W

wusel82

Mitglied
Basis-Konto
0
90459
0
Hallo zusammen,
ich bin PA auf meiner Station und habe in der nächsten Zeit einen Praxisanleitertag bekommen. Jetzt fehlen mir noch ein paar tipps um diesen Tag für meinen Schüler und mich so erfolgreich wie möglich zu gestalten.Ich dachte wir versorgen eine Patientengruppe von 4 Patienten und gehen anschließend noch etwas auf die Theorie ein.Hat jemand schon Erfahrung mit PA-Tagen oder Tipps für mich.
Vielen Dank
LG:wink:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
L

Leni

Mitglied
Basis-Konto
0
31311
0
Hallo Wusel82
du solltest mit deinem Schüler besprechen,wie der Anleitungstag verlaufen soll,z.B.welche Lernziele erreicht werden sollen.Der Schüler sollte einen Plan aufstellen,wie er vorgehen möchte (Zeitmanagement, Koordination der Pflege,Beachtung der Prioritäten ect...) Ich lasse meine Schüler soviel wie möglich selbstständig arbeiten,natürlich immer auf die Sicherheit der Patienten achtend.Der theoretische Teil der Anleitung (Hintergrundwissen und Vernetzung bzw.Umsetzng der pflegerischen Tätigkeiten ,sowie die Evaluation) nehmen einen nicht unerheblichen Zeitrahmen ein.Meine Schüler dürfen alles machen,ich möchte nur eine adäqaute Erklärung warum sie welche Tätigkeit wann ,oder wie ausführen,dadurch können sie sich oftmals schon selbst die richtigen Antworten geben und den Theorie/Praxistransfer herstellen.
Vielleicht kannst Du mit diesen Tipps etwas anfangen, ich wünsche Euch auf jedenfall viel Spaß am Anleitungstag.

L.G. Leni
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenschwester /PA
Fachgebiet
Päd. Intensivstation
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, wusel82!
Gemäß der pädagogischen Aspekte kannst Du ein paar Dinge beachten:
1.Vorbereitung der Praxisanleitung (Vorstellung des Patienten, Diagnosen, Reha, weitere Maßnahmen durch Azubi). Versorgung der Patienten unter der Berücksichtigung der Ressourcen: Vorbereitung, Durchführung, Nachsorge (die Auszubildenden sollten sich bereits theoretisch dazu Gedanken machen, wenn es geht, schriftlich)
2. Durchführung durch die Azubis (Augenmerk auf Vorbereitung des Patienten, Vorbereitung des Materials, Händedesinfektion, Durchführung, Nachsorge Patient/ Material, et cetera)
3. Reflektion und Beurteilung, gegebenenfalls neuer Termin bei mangelhaften Ergebnissen. Zur Reflektion gehören die Selbstreflektionen der Azubis und Deine dazu. Bei der Durchführung der Tätigkeiten machst Du Dir Notizen, immer unter positiven und negativen Aspekten (wer möchte schon gern nur negatives hören wollen?). In der Reflektion gibst Du bekannt, welche Mänge aufgetreten sind und das diese bis zur nächsten Anleitung bestenfalls vollständig zu beheben sind.
Das fällt mir so ad hoc ein, sicher ist das nur als fragmentarisch zu bezeichnen. Ich habe meine Ausarbeitung zum Thema Praxisanleitung hier ans Board gepinnt, falls Du Interesse hast, schicke ich Dir das mal rüber, schreib einfach mal ne private Nachricht (PN).
Viel Erfolg, Spaß und Glück Dir bei Deiner Tätigkeit als Praxisanleiterin,
Dein Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
Die Jette

Die Jette

Mitglied
Basis-Konto
0
28755
0
hallo wusel82,
Ist es Deine erste Praxisanleitung?
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie/Praxisanleitung
W

wusel82

Mitglied
Basis-Konto
0
90459
0
hallo,
vielen Dank für eure Tipps werde einige davon umsetzen.
Nein, es ist nicht meine erste Praxisanleitung, nur mein erster Tag mit einem Schüler ohne den täglichen zusätzlichen Arbeiten sprich wir haben einen Dienst zusammen Zeit, theorie und Praxis gut und mit der nötigen Zeit umzusetzen.Sonst lief es immer mehr oder weniger nebenbei, jetzt bin ich sehr froh das ich diese Möglichkeit bekommen habe.
Lg:thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
60
Rosenheim
0
Hallo wusel82,

Ich finde es ganz toll, das du Praxisanleitungstage zur Verfügung hast!:thumbsup2:
Wichtig zu wissen ist, welche aktuellen Lernziele für den Schüler bestehen.
Wenn du das weißt, könnt ihr euch entsprechend vorbereiten und ihr könnt an der Erreichung der Ziele arbeiten.
Der Schüler soll dir sagen, was er lernen möchte, und dir zeigen, welche theoretischen Kenntnisse er zum Thema schon vermittelt bekommen hat.
Ich bin zwar in der Altenpflege tätig, aber wir haben auch einen Anleitungstag pro Woche im Praxisblock zur Verfügung.
Mit meiner Schülerin lege ich im Optimalfall schon zu Beginn des Praxisblocks fest, welche Lernziele bis zum Ende des Blocks erreicht werden sollen.
Im Nachweisheft erkenne ich, welche theoretischen Kenntnisse neu vermittelt wurden.
Für den Praxisblock lege ich für das zu erreichende Grobziel Feinziele fest, und erstelle auch einen Zeitplan, der dann im Dienstzimmer aushängt.
So ist die Anleitung auch transparent, die Kollegen können nachvollziehen, was die Schülerin gerade lernt, bzw. welchen Praxisauftrag hat.
Sollten theoretische Kenntnisse nicht vollständig vorhanden sein, bekommt die Schülerin den Auftrag, sich anhand von bestimmten Fragestellungen darauf vorzubereiten.
Kleines Beispiel:
Meine Schülerin hatte z.B. im letzen Praxisblock das Thema Ernährung, sollte von der Schule aus eine Ernährungsanamnese erstellen.
Von mir bekam sie einen Arbeitsauftrag, den ich vorher schriftlich verfasst habe.
Sie sollte einige Bewohner zum Thema Ernährung beobachten, den BMI bestimmen, einen umfassenden Anamnesebogen ausfüllen, Ressourcen und Probleme eines ausgewählten Bewohners beschreiben, und letztendlich dem Team zusammenfassend von ihren Beobachtungen berichten , Verbesserungsvorschläge bringen und einen Kurzvortrag über Pflegeprobleme bei Adipositas und Kachexie berichten.
Klingt vielleicht viel, aber über den Praxisblock verteilt war es ok, und hat der Schülerin auch bei der Erstellung ihres Praxisberichtes sehr geholfen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß bei deinen Anleitungen,

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
G

gelbweiss

Neues Mitglied
Basis-Konto
AW: Praxisanleitertag

Hallo,
ich bin recht neu hier.Ich stehe kurz vor meiner PAL Prüfung...
Ich wüßte gerne, auf wieviele Tage Anleitung ein Schüler Anspruch hat?
im voraus Danke sehr
J Martini
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Ausserkl. Intensivversorgung
clemo

clemo

Unterstützer/in
Basis-Konto
2
Hessen
0
AW: Praxisanleitertag

Hallo J Martini, in Hessen spricht eine Verordnung des Sozialministeriums von 10% der Einsatzzeit. Bei 2500 Stunden Praxis sind das dann 250 Stunden Anleitungszeit in 3 Jahren und somit rund 84 Std./Jahr. Gruß Clemo
 
Qualifikation
freigestellter PA
Fachgebiet
Klinik, interdisziplinär
G

gelbweiss

Neues Mitglied
Basis-Konto
AW: Praxisanleitertag

Hallo, Clemo
ganz lieben Dank für die Antwort...bin kurz vor meiner Prüfung, und da tauchen sehr viele neue Fragen auf
bye jutta
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Ausserkl. Intensivversorgung
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen