Examen praktische Prüfung/ Bewohnerauswahl

janto

janto

Mitglied
Basis-Konto
0
44793
0
Hallo und guten Morgen,
wie laufen bei euch die Vorbereitungen zur praktischen Prüfung ab? Die gesetzlichen Hintergründe sind mit bekannt.
Gibt es eine Auswahl an Bewohnern, die euch vorher bekannt ist? oder müsst ihr euch auf alle Bewohner des Wohnbereiches einstellen?
Ich habe mein Examen vor seeeeeeeeeehr langer Zeit bestanden und bekomme bei uns ,zum Teil merkwürdige Aussagen.
zB. die A. suchen sich gezielt einen Bewohner aus,
die A. benennen ein Thema, daraufhin sucht der PA entsprechende Bewohner aus, die dem A. dann genannt werden,
der PA sucht Bewohner aus dem Einsatzort des A. aus,
ist es vielleicht von Schule zu Schule unterschiedlich?

Gruß juca
 
Qualifikation
KS, PA mit Kopf, Herz und Hand
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Weiterbildung zum Praxisánleiter
sibell67

sibell67

Mitglied
Basis-Konto
0
Altenburg
0
AW: praktische Prüfung/ Bewohnerauswahl

Hallo und guten Morgen juca,

nach den neusten Prüfungskriterien sucht in der jeweiligen Einrichtung die PDL gemeinsam mit der PA drei Bewohner aus. Der A erhält dann, erst am Tag 1 der praktischen Prüfung, für die Pflegeplanung den Namen des Bewohners. Allerdings ist es von Einrichtung zu Einrichtung anders...meistens lassen die PDL/PA den A nicht im Ungewissen und er kann sich schon auf die Drei vorbereiten.
Übrigens bin ich gerade in Berufbegleitender Ausbildung zur AP und in unserer Einrichtung war es so...gut für unsere bisherigen AZUBIS.

einen schönen Sonntag
liebe Grüßle sibell
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
Pflege
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
AW: praktische Prüfung/ Bewohnerauswahl

nach den neusten Prüfungskriterien sucht in der jeweiligen Einrichtung die PDL gemeinsam mit der PA drei Bewohner aus. Der A erhält dann, erst am Tag 1 der praktischen Prüfung, für die Pflegeplanung den Namen des Bewohners.
Genauso ist es bei uns schon seit Jahren üblich.

Von der PA werden 3 " Prüfungs- Bewohner" ausgewählt und das schriftliche Einverständnis des Bewohners bzw. seines Betreuers eingeholt( möglichst Bewohner mit PST 3).
Die Schule erhält zudem von den 3 Bewohnern:
- Kurzbiografie
- ärztliche Diagnosen
- Pflegediagnosen
- mögliche Prüfungsinhalte ( immer Grundpflege, Behandlungspflege und Beschäftigung)
- Pflegeprobleme

Am 1. Prüfungstag erfährt der Azubi ( auch wir erst dann) von der Schule den Namen des ausgewählten Bewohners.
Unter Aufsicht muss er dann :
- Biografie
- ärztliche Diagnosen
- Medikation
- Pflegeplanung

innerhalb von 60min erstellen, die Dokumappe darf ohne Pflegeplanung als Hilfsmittel genutzt werden.
Die PA bewahrt den schriftlichen Teil bis zum nächsten Prüfungstag unter Verschluss auf.

Nächster Tag dann praktische Prüfung mit Vorgespräch ( Biografie, ärztliche Diagnosen, geplante Maßnahmen, Zielbenennung), Vorbereitung/ Durchführung/ Nachbereitung der geplanten Maßnahmen, Dokumentation, Übergabe und Reflexion.
Anschließend erhält der Azubi nach kurzer Besprechung die Antwort " Bestanden" oder " nicht bestanden", die Note erfährt der Azubi leider erst später.

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
janto

janto

Mitglied
Basis-Konto
0
44793
0
AW: praktische Prüfung/ Bewohnerauswahl

vielen Dank, ihr habt Licht ins dunkle gebracht, jucabo
 
Qualifikation
KS, PA mit Kopf, Herz und Hand
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Weiterbildung zum Praxisánleiter
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.