Examen praktische Abschlussprüfung durchgefallen

S

stephi14

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Ich fühle mich irgendwie unsicher ob meine praktische Prüfung richtig bewertet wurde. Ich hatten einen Patienten der in der Nacht dreiziger Blutzuckerwerte hatte, deshalb habe ich früh gleich als erstes BZ gemessen und da lag er bei 9, Dannach bin ich zum Arzt er hat mir festgelegt dass ich ihn Insulin spritzen soll. Als ich dann spritzen wollte sagte die Prüferin halt stop messen sie nochmal den Bz. Da lag der bei 3,0. dann hab ich natürlich nicht gespritzt.
Ich hab eine 5 kassiert. Ich bin der Meinung das es nach Arztanordnung war und er sagen müsste messen sie nochmal vorher.
Was denkt ihr? Lohnt es sich dagegen zu wehren?
 
Qualifikation
Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
Fachgebiet
Onkologie
clemo

clemo

Unterstützer/in
Basis-Konto
2
Hessen
0
AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

Hallo stephi14,
schade dass Du nicht bestanden hast.
Eine Prüfung ist eine sehr komplexe Situation, auch für die Prüfer. Wenn der zu Prüfende eine Situation generiert, welche die Sicherheit des Patienten gefährdet und die Prüfer aus diesem Grund von einen Nichtbestehen ausgehen, dann sollte die Prüfung an dieser Stelle abgebrochen werden. Ansonsten zählt das Gesamtbild der Leistung des zu Prüfenden. Daher gehe ich davon aus, dass die Gesamtleistung nicht ausreichend war. Sicherlich hat die zuständige Behörde (RP) anhand der Prüfungsunterlagen die Stimmigkeit des Ergebnisses überprüft.
Die Prüfer müssen (und dürfen!) das Ergebnis der Prüfung nicht rechtfertigen, sie stehen unter Schweigepflicht. Allerdings solltest Du ein Gespräch einfordern, hier bekommst Du dann sicherlich wertvolle Hinweise für die Praxis bis zur Wiederholung.
Zudem hast Du das Recht auf Einsicht in die Prüfungsunterlagen - falls das Gespräch nicht stattfindet oder keine Klarheit bringt solltest Du diese Möglichkeit nutzen.
Auf jeden Fall solltest Du bis zur Wiederholungsprüfung die vorgeschriebene Anleitungszeit einfordern und Dich hierbei nicht vertrösten lassen. Fordere einen Plan welcher die Anleitungen mit Datum, die geplante Anleitungszeit, den Praxisanleiter welcher jeweils anleitet und jeweils einen Stellvertreter für den PA. Bei uns fordert dies so das RP. Die Anleitungen müssen im Dienstplan ersichtlich sein: PA und Du sind für die Anleitungen vom Stationsdienst frei zu stellen. Sollte das nicht passieren, wende Dich an BR/MAV/JAV.
Ach ja, und nutze die Anleitungen zum Lernen, sie sind wertvoll
Gruß clemo
 
Qualifikation
freigestellter PA
Fachgebiet
Klinik, interdisziplinär
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

Auf Grund dessen was Du schreibst ist überhaupt keine Aussage zu treffen.
Ich gehe davon aus, dass auf die hohen Werte in der Nacht mit Insulin reagiert wurde und da muss man halt wissen wann wurde reagiert und mit wieviel wurde reagiert und wie beeinflusst das mein Handeln.
Welcher Zeitraum lag denn zwischen der Arztanordnung und dem Zeitpunkt wo Du spritzen wolltest? Wenn der BZ nochmal so weit gesunken ist bis dahin kann es sich kaum um 10 Min handeln.
Hast Du den Zusammenhang zwischen den nächtlichen BZ-Werten und dem gespritzten Insulin verstanden und wusste der Arzt darüber bescheid, oder hast Du ihm nur den aktuellen Wert durchgegeben?
Letzten Endes, wogegen willst Du Dich wehren? Dagegen, dass Deine Prüferin den Patienten vor einem lebensbedrohlichen Abfall des Insulinspiegels bewahrt hat?
Vielleicht solltest Du alles nochmal in Ruhe überdenken und/oder andere Anleiter fragen worin Dein Fehlverhalten lag.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
K

Keßler

AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

1.) Bei einem Pat. dessen BZ Achterbahn fährt, messe ich vor jeder Injektion. (auch ohne Befehl)
2.) Die aktuellen Protokolle lese ich bevor ich zum Pat. gehe.
3.) Die Standards zum Thema :"diabetische Entgleisung" sind mir bekannt.

Off Topic :
Nach welchem System/Schema/Standard wurde im Eingangsbeitrag gemessen ?
Bin n`büschen altbacken und rechne immer noch in mg/dl.
Bitte um einen Link.

@ stephi14
Nutze die "verlängerte Lehrzeit".
Ein Rechtsstreit kostet Dich vermutlich mehr Zeit, Geld, Nerven und Sympathien ...
--- was meinst Du, wie die Prüfer Dich anschauen, wenn Du ihnen in 6 Monaten erneut gegenübertrittst ?!?
 
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
11
Berlin
0
AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

Ich bin der Meinung das es nach Arztanordnung war
Die ärztl. AO war für 9.
Für Nichtspritzen gab es allerdings keine AO.
 
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
S

stephi14

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

In der Nacht wurden 2x je 10 Einheiten schon gespritzt und diese haben noch so lange nachgewirkt. Ich war beim Arzt habe sogar die Zeiten angesagt und es stand auch auf den Protokoll wann ich gemessen hatte. Ich hatte dannach vielleicht noch 15 Minuten gewartet weil ich dachte ich spritze erst wenn das Frühstück kommt. Ist halt blöd gelaufen. Ich denke aber der Arzt hätte mir sagen können das er einen aktuelleren Bz wert haben möchte. Hat er aber nicht und hat einfach den letzten genommen den ich gleich früh vor der Körperpflege abgenommen hatte.

- - - Aktualisiert - - -

Nach der Prüfung haben auch die Schwestern gesagt ich soll mir keinen Kopf machen weil der Arzt es ja eher wissen müsste.
 
Qualifikation
Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
Fachgebiet
Onkologie
M

mary_jane

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
München
0
AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

Sorry, aber eine Arztanordnung befreit dich nicht vom Mitdenken. Es ist sogar deine Pflicht Anordnungen zu hinterfragen und nicht einfach blind auszuführen.
Gerade dass du dies wohl nicht einzusehen scheinst, zeigt mir dass dir das halbe Jahr zusätzlich sicher nicht schadet.

Wenn in der Nacht, in der der Patient wohl eher nichts zusätzlich gegessen hat, so viel Insulin nachgespritzt wurde, ist äußerste Vorsicht geboten. Auch wenn es sich hier um kurzwirksames Altinsulin (?) gehandelt hat, musst du bedenken, dass dies bei dieser Menge auch länger wirksam sein kann. Es ist deine Aufgabe den Arzt ganz genau über den BZ-Verlauf samt Insulingaben mit genauer Uhrzeit zu informieren. Wenn dir diese Anordnung ungewöhnlich hoch vorkommt, musst du dich nochmal vergewissern, ob dies wirklich so beabsichtigt ist und natürlich vor der Gabe auch noch mal den BZ messen.
Leider kann man aus deinen Angaben wenig konkretes dazu sagen, da man hierzu den genauen Verlauf sehen müsste. Ich gehe davon aus, dass deine Prüfer dich nicht einfach in die Pfanne hauen wollten, sondern Gott sei Dank den Fall mit Verlauf gut überblickt haben.
Sei froh, dass sie eingegriffen haben!


Ich wünsche dir alles Gute für deine Wiederholungsprüfung.
 
Qualifikation
Gesundheits-und Krankenpflegerin/Studentin
Fachgebiet
chirurg. ITS
G

Gerhild

AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

Beim einem nachgewiesenen Behandlungsfehler würde ich keinen Widerspruch einlegen. Du kannst Einsicht in die Unterlagen der Prüfer nehmen. Ansonsten wie schon oben: Mitdenken gehört zur Prüfung !!!
 
S

Speddy

Mitglied
Basis-Konto
1
31226
0
AW: praktische Abschlussprüfung durchgefallen

wie Du gesehen hast, sollte man immer vorher messen und dass sollte man im 3. Jahr auch wissen. Kannst doch nicht einfach drauf los spritzen.
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
Weiterbildungen
Palliative Care, Diabetes-Fachkraft, Wundexpertin, Palliative Care
S

Schraibfeler

Also da muss man selbstständig reagieren bei dieser Situation.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.