Post von der Rentenversicherung, Statusfeststellungsverfahren V027 und nun?

C

chribu

Guten Tag liebe KollegInnen,

heute habe ich Post von der Clearingstelle bekommen. Durch einen Geschäftsführerwechsel hat eine Klinik nun alle Freiberufler gekündigt und bei allen Auftragnehmern ein Statusfeststellungsverfahren beantragt. Nun also auch bei mir.

Wie soll ich mich nun verhalten?

Vielen Dank für Eure Tipps und einen schönen Abend

Ciao Christian
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Post von der Rentenversicherung, Statusfeststellungsverfahren V027 und nun?

Wann warst du denn da oder bist du noch im Auftrag?
D.h. die Klinik hat das Verfahren eingeleitet?
Kannst du Imho nur ausfüllen.
Nachzahlen muss ja die Klinik, vorausgesetzt, du bist nicht mehr da.
Verstehe natürlich nicht, dass die Klinik das Verfahren von sich aus einleitet.

Wegen einer Betriebsprüfung musste ich letztes Jahr im August auch einen Fragebogen ausfüllen (Einsatz in 09 und 10 in einer Einrichtung). Bis heute habe ich, trotz 2 x nachfragen noch nichts gehört.
 
C

chribu

AW: Post von der Rentenversicherung, Statusfeststellungsverfahren V027 und nun?

Hey Böserwolf,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ja, die Klinik hat laut dem Schreiben der RV-Clearingstelle das Verfahren eingeleitet. Ich war dort dieses und letztes Jahr, zuletzt im April 2014 beschäftigt. Habe das auch nicht so ganz verstanden. Im Zweifelsfall hätte die Klinik mal ihre Betriebsprüfung abwarten sollen.

Also ist es sicher das ich nichts zahlen muss, weil die Klinik die RV-Anteile hätte einbehalten müssen? Es gibt ja zwei Möglichkeiten:

1. War Arbeitnehmer -> Klinik muss die RV-Anteile alleine nachzahlen.

2. War Selbstständig und was passiert dann?
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Post von der Rentenversicherung, Statusfeststellungsverfahren V027 und nun?

es geht nicht nur um die RV Beiträge, auch KV und PV und auch die Steuer dürfte nicht mehr stimmen, das ist ein Rattenschwanz. Kenne aber momentan niemand, der das auch steuermäßig durch hat. Ich weiß nur, dass man dann für die Zeit seine selbst gezahlten KV Beiträge von der KK zurückfordern kann, wenn ich mich richtig erinnere.

Wenn du als selbständig, also Freiberufler anerkannt bist, passiert eigentlich gar nichts, dann muss die Klinik nicht nachzahlen.
Wenn du KP bist, bist du ja rentenversicherungspflichtig und hättest auch zahlen müssen - im Gegensatz zu AP, die nicht rentenversicherungspflichtig sind.
Aber bitte alles ohne Gewähr :happy:
 
C

chribu

AW: Post von der Rentenversicherung, Statusfeststellungsverfahren V027 und nun?

Na klar alles ohne Gewähr. Also wenn ich mir das so durch den Kopf gehen lasse, so wäre die Variante der Nachzahlung durch den ehemaligen Auftraggeber ja die schönste Lösung für den Freiberufler...ohne nun mit dieser Aussage die moralische Kompenente bewerten zu wollen.

Nochmals danke für die Info.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen