Portversorgung durch nicht Examinierte ...

T

Teetrinkerin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
Frankfurt
0
... findet bei uns nicht statt.
Allerdings arbeite ich stationär und wir haben ausschließlich examinierte Kranken- und Altenpflegekräfte an Bord.
Bei den SAPV`s im Stadtgebiet kenne ich es ebenfalls so, dass nur examiniertes Personal an die Ports darf.

Wird bei SAPV`s häuslich betreut, werden Spritzenpumpen wie die Cadd auf möglichst lange Laufzeit gestellt.
Zum Wechseln muss dann jemand vom Team hin.

Stationär kann das jeder von uns.

Allerdings musste ich es tatsächlich erst "erlernen". Als ich ausgebildet wurde, gab es noch keine Ports und in einem Pflegeheim
danach erst recht nicht, da habe ich lange gearbeitet. Dort war es sogar ein Problem intramuskulär zu injizieren, gab es praktisch nicht.

Den Umgang mit dem Port, inklusive punktieren habe ich über meine Einarbeitung ganz neu lernen müssen.
Es ist jetzt einige Jahre her, aber ich habe da immer noch einen Heidenrespekt davor.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen