Pflegeunfall? Blind aus dem Bett gestürzt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Traurig

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.09.2007
59425
Eine Pflegerin (nachts) für 45 Patienten im Altenheim - auf 2 Fluren. Was kann da alles passieren? Das kann doch nicht richtig sein. Ich lese hier in den Foren so viel, was mich absolut erschreckt. Euch allen ist klar, welch große Verantwortung Ihr tragt - ich könnte das gar nicht und bewundere Euch dafür. Meine Großmutter (schwerstpflegefall) ist der Pflegerin, die alleine für 45 Patienten verantwortlich ist, während der Pflege aus dem Bett gefallen. Oberschenkelhalsbruch, Platzwunden,... Und ich höre immer, dass "sowas" schon mal passiert. Kann das sein? Kann es sein, dass man das einfach hinnimmt? Ich wünsche allen Patienten und ebenso allen Pflegern und Pflegerinnen, dass endlich etwas dafür getan wird, dass Pflegebedürftige vernünftig gepflegt werden können. Als Angehörige ist man so hilflos, machtlos und allein. Das ist einfach schlimm.

Wehrt Euch gegen die PDL, gegen Vorstände oder gegen wen auch immer Ihr Euch wehren müsst. Tragt nicht eine Verantwortung, die Ihr nicht zu tragen in der Lage seid. Passt nicht nur auf Eure Patienten sondern auch auf Euch gut auf. Die Pflegerin, der das passiert ist ist momentan arbeitsunfähig. Sie zweifelt daran, wieder arbeiten zu können und ist in psychiatrischer Behandlung.
 
Qualifikation
Angehörige
Fachgebiet
Enkelin
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
:cry: Menno jetzt muss ich aber schlucken!

Du sorgst Dich um die Großmutter aber ebenso, wenn nicht noch mehr um die Pflegebedingungen.... um uns und die Zukunft der zu Pflegenden.

ich will nur kurz danke sagen..

LG auch an die Großmutter!

Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
SaarNadja

SaarNadja

Mitglied
Basis-Konto
05.08.2006
66625
Hallöchen!

Schön, dass es auch Menschen "da draussen" gibt, die sich um alle an der Pflege Beteiligten sorgen - Danke dafür!

Trotzdem komme ich nicht umhin zu fragen, wie sieht denn die Einstufung der Bewohner aus? Wenn die 45 Personen alle (bzw. die meisten) Pflegestufe I oder gar gar keine Einstufung haben, ist eine Pflegefachkraft in der Nacht gerechtfertigt.

VG
Nadja
 
Qualifikation
PDL, Mentorin
Fachgebiet
stat. Altenhilfe
T

Traurig

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.09.2007
59425
Ich bin nicht vom Fach und mag das nicht beurteilen. Meine Großmutter hat jedenfalls Pflegestufe III und die anderen Patienten, die ich so sehe sind ja wohl die, denen es am besten geht - und viele sind das nicht. Mich wundert auch, dass eine Station auf 2 verwinkelten Fluren verläuft. Wenn die Schwester auf der einen Seite ist kann sie gar nicht mitbekommen, was auf der anderen Seite passiert. Und laut rufen kann ja auch kaum noch jemand, der dort untergebracht ist?! Jedenfalls tut mir die Schwester leid. Ich hoffe sie bekommt niicht zu viel Druck von ihren Chefs. Nichts desto trotz musste ich eine Anzeige erstatten. Gefühlsmäßig bin ich da in einen Zwispalt geraten, aber ich denke, es muss geklärt werden, ob jemand dafür verantwortlich ist oder nicht.
 
Qualifikation
Angehörige
Fachgebiet
Enkelin
T

Traurig

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.09.2007
59425
Und ich möchte noch schnell fragen, was mit "gerechtfertigt" gemeint ist. Rechtlich ok? Kann sein, aber dann sollten andere Gesetze her, die das limitieren. Ich kenne Personen, die Pflegestufe I haben (wir wissen ja, wie das ermittelt wird...) und eigentlich dauernd zumindest beaufsichtigt werden müssten. Meiner laienhaften Meinung nach ist diese ganz Einstuferei völlig daneben. Zu wenig individuell. Kataloge - Punkte - Werte - Euros. Sowas höre ich immer. Nicht "was braucht sie" oder "was wäre für sie ideal". Ich kann auch nicht vergessen, dass die Menschen, die jetzt in Altenheimen leben die sind oder waren, die dieses Land aufgebaut und zu dem gemacht haben, was es jetzt ist - hört sich hochtrabend an aber egal.
 
Qualifikation
Angehörige
Fachgebiet
Enkelin
S

Sr.Katharina

Mitglied
Basis-Konto
10.09.2007
63897
Hallo Traurig!
Ich denke , daß mit "gerechtfertigt" der Pflegeschlüssel, also wieviele Patienten von einer Schwester, einem Pfleger versorgt werden dürfen, gemeint ist- Ob das ethisch gerechtfertigt ist bleibt dahingestellt. Oftmals reicht bei einer Schwerstpflege im ambulanten Bereich eine Pflegekraft kaum aus!!
Ich muß zugeben , daß mir ähnliches bei einer ambulanten Betreuung einer Patientin auch passiert ist: Sie war immobil, ca. 120 kg schwer und ich alleine. Beim Aufsetzen an der Bettkante hab ich sie zu weit nach vorne gesetzt und sie ist mir, trotzdem ich mich bemüht habe sie abzufangen ,abgerutscht. Sie hat sich eine Knieprellung zugezogen und für mich war der Vorfall ganz schlimm, rein menschlich gesehen- Nicht weil ich versagt habe, sondern weil der Patientin was passiert ist!
Ich denke, der anderen Pflegekraft geht's ähnlich- Und ob sich durch Deine Anzeige am Pflegeschlüssel was ändert wage ich zu bezweifeln! Ist nicht persönlich gemeint- Bitte sei nicht böse!
Aber es wird, aus meiner eigenen Erfahrung, vermutlich auf ihrem Rücken ausgetragen!
Ich verstehe Dich wohl, auch ich habe meinen Großvater zu Hause gepflegt, und hätte nur das Beste für ihn gewollt- Er ist mittlerweile verstorben.
Auf alle Fälle: Gute Besserung für Deine Großmutter!
Liebe Grüße
Katharina
 
Qualifikation
exam. Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Sozialstation
L

Lisy

Hallo Traurig,
ich kann dich sehr gut verstehen, auch den Zwiespalt in dem du dich befindest.
Ich bin auch der Meinung, das die Einstellung gegenüber den "Trümmerfrauen und Männern" sich ändern müßte. Tut es aber nicht.
Ich bin mir sicher, das jeder Pflegekraft, schon mal ein Unfall mit einem Patienten passiert ist, daran wird ein besserer Personalschlüssel nichts ändern. (Ich wünschte mir auch einen besseren Personalschlüssel)
Ich kann nur nicht nachvollziehen wieso du eine Anzeige machen mußtest.
Gruß Lisy
 
T

Traurig

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.09.2007
59425
Mit der Schwester habe ich gesprochen und möchte ihr auch gern glauben, dass das so passiert ist, wie sie sagt. Aber es könnte auch anders passiert sein. Sie könnte auch seitens des Heims beeinflußt werden, was sie sagen soll, weil sie sonst ihren Job verliert oder oder oder. Wie schon erwähnt tut mir die Schwester auch leid - aber ich weiß nicht, was in dieser Nacht wirklich geschehen ist - und warum. Ich habe auch nicht die Schwester angezeigt. Durch meine Anzeige wird objektiv geprüft - nicht geglaubt oder erahnt, was passiert ist und ob jemand dafür verantwortlich zu machen ist. Wenn es z.B. rechtlich nicht in Ordnung ist, dass eine Kraft nachts hier allein Dienst machen muss, dass sie allein Arbeiten durchführen muss, die zu zweit gemacht werden müssten, dann wird das Heim garantiert nichts ändern, wenn bei solchen Vorfällen keine Anzeigen erstattet werden und einfach zur (unverantwortlichen) Tagesordnung übergegangen wird. Das Heim ist kein Horror-Heim, die Schwester keine Horror-Schwester. Aber die Richtlinien und Gesetze sind Horror-Gesetze. Ich würde mir am liebsten ein Schild um den Hals hängen und durch die Stadt laufen, um auf diese Probleme aufmerksam zu machen und mehr Menschen zu aktivieren, etwas dagegen zu unternehmen.
 
Qualifikation
Angehörige
Fachgebiet
Enkelin
rosi.b

rosi.b

Mitglied
Basis-Konto
06.03.2005
96114
Hallo Traurig,

soviel ich weiss ist es durchaus gesetzlich gerechtfertigt, dass eine ex. Pflegekraft Nachts alleine Dienst hat wenn die betreuenden Bewohner 50 nicht übersteigen.

Leider können wir unsere Bewohner nicht in Watte packen, selbst wenn wir zwei Zimmer hätten und nur zwei Bewohner, könnte grad was mit dem Bewohner passieren wo wir nicht sind!

Deiner Großmutter GUTE BESSERUNG

Viele Grüße Rosi
 
Qualifikation
Kinderpflegerin/Altenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenwohnheim
rosi.b

rosi.b

Mitglied
Basis-Konto
06.03.2005
96114
Hallo Traurig,

soviel ich weiss ist es durchaus gesetzlich gerechtfertigt, dass eine ex. Pflegekraft Nachts alleine Dienst hat wenn die betreuenden Bewohner 50 nicht übersteigen.

Leider können wir unsere Bewohner nicht in Watte packen, selbst wenn wir zwei Zimmer hätten und nur zwei Bewohner, könnte grad was mit dem Bewohner passieren wo wir nicht sind!

Deiner Großmutter GUTE BESSERUNG

Viele Grüße Rosi
PS. Natürlich finde ich es wichtig, dass geklärt wird, WIE der Unfall passiert ist! Aber leider passieren Unfälle immer wieder.....
 
Qualifikation
Kinderpflegerin/Altenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenwohnheim
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
:thumbsup2: Hey! Wir stecken den Kopf in den Sand und wollen Aussenstehenden, die nicht die PP sondern das System angreifen den Mut nehmen indem wir sie mit in die resignierende Haltung schleifen?

Nööö! Traurig will was ändern- im Zweifelsfall mit Schild um dem Hals...ich empfinde nur Hochachtung!
Und sie tritt dabei nicht (nur)für die Rechte der Großmutter ein, sondern für unsere!

Auch wenn es Windmühlen sind, gegen die sie kämpft und gegen die wir kämpfen- sie verurteilt uns nicht, sie möchte bessere Bedingungen in der Pflege für alle Beteiligten.

Mir kommt sie vor, wie ne Art Sophie Scholl der Pflege! Den Mumm hat nicht jeder, oder kaum einer von uns:wink: Deshalb Danke!

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Eva Barth
Liebe examinierte Altenpfleger:innen, Im Rahmen meiner Masterarbeit untersuche ich den Berufseinstieg in die Pflege im Kontext der...
  • Erstellt von: Eva Barth
0
Antworten
0
Aufrufe
149
Eva Barth
Huhn
Ich komme ohne große Vorgeschichte gleich zu meinen Fragen Wie lange bleibt ihr in der Regel in einem Betrieb ? Was waren in der...
  • Erstellt von: Huhn
7
Antworten
7
Aufrufe
448
C
C
Hallöchen liebe Leut, Ich bin eine Pflegehelferin in einer Tagespflege für Demente Menschen. Unsere PDL hat uns in einem forschen Ton...
  • Erstellt von: Carry85
3
Antworten
3
Aufrufe
506
medwurst
C
Hallo Ich arbeite seit 25.4.2020 bei einem Ambulanten Pflegedienst,wir sind nur 9Mitarbeiter als ich mich vorgestellt hatte wurde mir...
  • Erstellt von: Chichi 66
4
Antworten
4
Aufrufe
583
catshome