Allgemein pflegestufe

L

lenyajoel

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
46047
0
einen schönen guten tag, ichbräuchte mal hilfe... und zwar ist meine oma pflegebdürftig die pflgekasse hat drei jahre pflegestufe 2 bezahlt, nun plötzlich wurde sie auf eins gestuft mit der begründung das die pflegekasse sich vertahn hätte.ich habe dagegen einspruch erhoben,es kahm ein neur gutachter heraus der auch sagte das er es nicht verstehen könne aber er hallt nicht alleine wre mit der entscheidung. er aber auch sagte falls es wieder abgelent werdn würde sollten wir erneut einspruch eheben und nun kommt es, ich weiß die begründung mit fachbegriff nicht mehr sowas wie gewohnheitsrecht. kann mir jemand weiter helfen?
 
Qualifikation
altenpflegerin
Fachgebiet
ambulante pflege
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: pflegestufe

Hallo lenyajoel,
so etwas wie Gewohnheitsrecht kennt die Pflegeversicherung nicht.
Wenn du einen gerechtfertigten Wiederspruch einlegen willst, dann benötigst du das Pflegegutachten. Das bekommt man anstandslos von der Pflegekasse.
Wenn sie wirklich keine Pflegestufe 2 benötigt, dann freu dich, das ihr 3 Jahre lang zuviel Gled bekommen habt und belass es dabei.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen