Pflegestufe bei Asylbewerbern - dringend

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

LebensPlan

Neues Mitglied
Basis-Konto
13.06.2011
45525
Hallo Ihr Lieben,

ich habe da ein Frage, bzw. uns ist da einiges unklar. Ein 14-jährigen Jungen mit einer Tetraspastik im Rollstuhl sitzend. Die Mutter ist alleinerziehend mit 3 Kindern mazedonischer Herkunft und befristetem Aufenthaltsstatus bis Oktoer 2012. Sie sind im April von Zwickau ins Ruhgebiet gezogen und haben keinerlei Hilfen. Eine Pflegestufe ist nach Angabe der Mutter 2mal von der AOK in Zwickau abgelehnt worden, mit der Begründung der Befristung des Aufenthaltsstatus.

Dass ist doch kein Grund für eine Ablehnung?? Wie kann ich denn da gegenüber der Krankenkasse begründen? Oder kommt unter Umständen die Stadt für die Kosten aufkommen? Pflegestufenantrag beim Amt für Soziales und Wohnen stellen, und wenn ja auf welcher Grundlage? Oder was kann ich tun, um der Familie zu helfen?

LG und Danke
Lebensplan
 
Qualifikation
FUD Leitung
Fachgebiet
ambulanter Dienst
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
03.04.2008
SCHWÄBISCH GMÜND
AW: Pflegestufe bei Asylbewerbern - dringend

Hallo Lebensplan,
ich kann mir nicht vorstellen, das die Pflegekasse zahlt. Eher zahlt das Sozialamt. Du solltest einen Antrag auf Hilfe in besonderen Lebenslagen stellen und dich darauf einstellen, das die Familie vermutlich gar nicht mehr in Deutschland weilt, wenn der Antrag durch ist.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
AW: Pflegestufe bei Asylbewerbern - dringend

Leistungen zur medizinischen Versorgung werden nach §§ 4 und 6 AsylbLG bei akuter Krankheit bzw. akutem Behandlungsbedarf, bei schmerzhafter Krankheit erbracht, sonstige Leistungen „können“ für zur Sicherung der Gesundheit unerlässlichen Behandlungen gewährt werden. Der Rechtsanspruch eines Leistungsberechtigten nach dem AsylbLG gegenüber dem eines Mitglieds der Gesetzlichen Krankenversicherungen ist somit eingeschränkt und bei Krankheiten ohne akuten Behandlungsbedarf auf Ermessensleistungen reduziert. Auch die Behandlung chronischer Erkrankungen und Sachleistungen bei Pflegebedürftigkeit sind aber im Regelfall nach § 6 AsylbLG zu erbringen, wenn die Behandlung zur Sicherung des Gesundheitszustandes unerlässlich ist (Ermessensreduzierung auf Null).
Quelle: Asylbewerberleistungsgesetz
 
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

F
Hallo allerseits, ich schreibe aktuell meine Abschlussarbeit zum Thema: Humor der Führungskraft in der Pflege und würde mich sehr über...
  • Erstellt von: FiruzeN
0
Antworten
0
Aufrufe
310
F
A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
651
A
Morbus Bahlsen
Hallo zusammen. Unsere Obersten haben für unsere Tagespflegen einen Gesamtversorgungsvertrag abgeschlossen. Der Vorteil für die Firma...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
0
Antworten
0
Aufrufe
422
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
Pflege Team Becker
Hallo zusammen, bin in der Gründungsphase eines amb. Pflegedienstes und habe eine Frage zu den Investitionskosten und ob ich diese auf...
  • Erstellt von: Pflege Team Becker
1
Antworten
1
Aufrufe
584
A