Pflegestudium und Arbeit nebenbei?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
anni2008

anni2008

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
13403
0
hallo ihr lieben
Direktlink
hallöchen,
ich heiße anika und bin von beruf krankenschwester und arbeite seit vier jahren in einem pflegeheim.ich bin 24 jahre alt und möchte mich jetzt beruflich weiterentwickeln.ich habe vor kurzem die zusatzqualifikation zum praxisanleiter absolviert und möchte jetzt studieren.ich habe gelesen das einige themen von euch schon heiss diskutiert wurden.ich würde gern das thema pflegestudium nochmals aufgreifen.ich möchte gern pflegepädagogik studieren,habe aber einen unbefristeten arbeitsvertrag den ich ungern kündigen möchte.ich habe schon viel über dieses studium recherchiert und muss leider feststellen das dies ziemlich komplex scheint.ich wollte gern studieren und nebenbei weiter für 30 stunden arbeiten,ist das zu empfehlen und umsetzbar?ich habe meine bedenken ob ich das alles überhaupt schaffe.könnt ihr mir helfen?:rolleyes:
 
W

Wiggum

Mitglied
Basis-Konto
0
85598
0
Hart, anstrengend aber machbar.

20 Stunden/Woche arbeiten wäre sinnvoller, dann kannst du ggf. auch in die studentische Krankenversicherung rutschen und viel Geld sparen.
 
M

MaRu

Mitglied
Basis-Konto
1
Hannover
0
Hallo Anni2008,

du musst dich immatrikulieren, die Stunden dementsprechend reduzieren - im Prinzip wäre es das. Wenn es nicht klappt einfach Kontakt mit der KK aufnehmen und gfls. schriftlich erklären, dass du "hauptsächlich" im Vollzeitstudium bist.

"Ich bin drin - das war ja einfach ..." *GGG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen