DBfK Pressemitteilung Pflegepersonaluntergrenzen: Gut gemeint, bislang schlecht gemacht

Pressespiegel

Pressespiegel

Moderation
Teammitglied
22.07.2016
DBfK - Pressemitteilung
Pflegepersonaluntergrenzen: Gut gemeint, bislang schlecht gemacht
Die Pflegepersonaluntergrenzen (PpUG) in den Krankenhäusern sind seit 4. März 2020 pandemiebedingt vorläufig ausgesetzt, die Pflegepersonalbemessung ist seitdem willkürlich. Was die Politik als wichtiges Instrument zur Stärkung des Pflegepersonals und der Patientensicherheit in den Kliniken ab 1. Januar 2019 eingeführt hatte, wurde mit Beginn der Krise als verzichtbar eingestuft.
 

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Primär prima! In Baden-Württemberg gehen zehn Primärversorgungszentren an den Start Die ersten zehn...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
10
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
ver.di - Pressemitteilung Sana-Kliniken: 150 Euro + 8 Prozent – im Monat ver.di fordert in der anstehenden Tarifrunde bei den...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
97
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Der DBfK zum Koalitionsvertrag in NRW: Eine gute Basis und zugleich Verpflichtung Am gestrigen Tag haben CDU und...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
81
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Oberflächlich und unangemessen: DBfK bewertet Koalitionsvertrag in Schleswig-Holstein als mangelhaft CDU und...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
51
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel