Pflegefall pflegt Pflegefall - die zweite.

A

AmbPD

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo allerseits,

vor einiger Zeit habe ich bereits hier die gleiche Frage gestellt, allerdings in einem anderen Zusammenhang.

Nun haben wir Folgendes: ein Mann mit der Pflegestufe II und seine Ehefrau ohne Einstufung.
Ein Arzt rät ihr nun die Pflegestufe zu beantragen und sie hat Angst, dass sie dadurch das Pflegegeld für ihren Ehemann verliert.

Möglicherweise würden die auch teilweise einen Pflegedienst in Anspruch nehmen, schaffen es aber erstaunlicherweise auch ohne fremde Hilfe, obwohl beide nicht wirklich fit sind, ist der Wille es alleine zu schaffen wohl sehr groß (wir sind dort nur für Behandlungspflege zuständig). Daher wäre die Beanspruchung des Pflegedienstes eigentlich auch gar nicht notwendig.

Jetzt hat uns die Ehefrau gefragt, wie das nun ist mit der Beantragung der Pflegestufe für sie und wie es sich mit dem Pflegegeld vom Ehemann dann verhält (sie ist nämlich als Pflegeperson angegeben).

Was sollen/können wir ihr in diesem Falle raten? Antrag stellen oder lieber nicht?

Danke schon mal!

Lg
Dimitri
 
Qualifikation
Inhaber
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst in Hessen
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen