Pflegedienstleiter/in mit Einsatz in der Pflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

sabine11

Neues Mitglied
Basis-Konto
05.02.2007
48529
Hallo Pflegedienstleiter/ in,
wer von Euch arbeitet in der Pflege mit? Nach 37 Arbeitsjahren in der Pflege bin ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage in diesem Beruf zu arbeiten( ich habe einen Antrag auf Berufsunfähigkeit gestellt). Die Deutsche Rentenversicherung Bund, verweißt auf eine Tätigkeit als Pflegedienstleitung ohne körperliche Mitarbeit und ohne Pflege.In den letzten Jahren habe ich als Pflegedienstleitung überwiegend, regelmäßig in der Pflege mitgearbeitet. Sicher werden Pflegedienstleitungen nur ihren eigentlichen Aufgaben nachgehen können. Aber in der heutigen Zeit ist doch so manch ein Arbeitgeber auf diese Mitarbeit schon aus wirtschaftlichen Gründen angewiesen.
In der MDK - Anleitung zur Prüfung der Qualität nach den §§ 112,114,SGB XI wird ja auch abgefragt mit welchem Stundenumfang die verantwortliche Pflegekraft in der direkten Pflege tätig ist.

Weiß jemand von Euch wo ich diesbezüglich etwas finden könnte?
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Nordhorn
L

Lisy

Hallo Sabine 11,
was dem MDK betrifft, hast was falsch verstanden, klar fragt der nach ob und wieviel die PDL in der Pflege arbeitet. Aber nur, weil sichergestellt werden soll, das die PDL nach Möglichkeit nicht in der Pflege ist sondern ihre Kernaufgaben nach kommen kann.
Ich käme nie auf die Idee in der Pflege mit zu arbeiten, weil ich sonst die Qualität nicht sicher stellen könnte.
Gruß Lisy
 
S

solojess

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.04.2006
65614
Hallo,

bei uns ist es so, dass die PDL wirklich nur im aller höchsten Notfall miteinspringt und das finde ich auch ok auch.

Die PDL könnte ansonsten ihren Aufgaben wie die Aulitätssicherung etc. nicht nachkommen. :thumbsup2:

Ich als stellv. PDL arbeite Vormittags in der Pflege und die andere Hälfte des Tages an den schriftlichen Sachen die auch so erfüllt werden müssen :eek:riginal:


LG solojess
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Weiterbildungen
PDL
QB
Studium "Pflegemanagement"
N

nursy

Mitglied
Basis-Konto
19.09.2006
35457
Hallo,

in meinem Dienstvertrag steht 20/80. D.h. 20% in der Pflege und 80% Büro. Allerdings sind die 20% Pflege für Erstgespräche und Pflegevisiten gedacht.
Wenn es jedoch mal absolut eng wird und sehr viele krank sind, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit einzuspringen!! Es ist für das Team gut, zu wissen, die PDL packt auch mal mit an, wenn´s eng wird, die Kunden fühlen sich geehrt und erzählen überall " heute war sogar die chefin höchstpersönlich da und hat mich gewaschen!" und ich komme nicht so ganz aus der Übung. Desweiteren ist so eine spontane "Stippvisite" beim Patienten eine interessante Sache, da kommt manchmal so einiges an´s Tageslicht ... :wink:
Und natürlich sieht es auch der AG gerne, wenn die PDL auch mal Erträge erwirtschaftet und nicht täglich "einfach nur Geld kostet" (im Übertriebenen Sinne).
Frage mich, wie das andere PDL´s machen, die nicht in der Pflege arbeiten wollen. Was machen die, wenn sie zum Erstgespräch kommen und die Windel voll ist und der Kunde oder Angehörige fragt, ob man helfen kann. Sagt ihr dann :" Ähm, moment, da muss ich ihnen mal jemanden schicken, ich mache das nicht!" ?!? Kommt glaube ich nicht so gut. :ka:

Nursy
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
S

sabine11

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.02.2007
48529
Hallo Nursy,
Du hast wirklich eine gute Einstellung zu Deinem Beruf, ich sehe das genauso wie Du. Es wäre wirklich nicht professionell wie in Deinem aufgeführten Beispiel erst eine Mitarbeiterin rufen zu müssen.
Bei mir war es auch so wie bei Dir nur das es nicht in meinem Arbeitsvertrag festgehalten worden ist, ich war zu 50% in der Pflege eingeplant und 50% Büro. Aber da der Personalschlüssel es nicht hergab war ich oft zu 100 % in der Pflege.Die originären Aufgaben habe ich vor bzw. nach meiner Arbeit erledigt.
Bei einer Prüfung durch den MDK Qualitätsprüfung gemäß §§ 112 ff SGB XI wurde in den Prüfergebnissen natürlich festgestellt, dass die Zeitressource für die Wahrnehmung der leitungsbezogenen Aufgaben unzureichend ist und mein Arbeitgeber wurde aufgefordert unmittelbar die Intensivierung der Wahrnehmung der leitungsbezogenen Aufgaben durch die verantwortliche Pflegekraft sicher zustellen .
In diesem Zusammenhang kam es kurz zu einem Gespräch mit der Gutachterin, sie sagte mir das man zu einem Anteil von 0,25% bezogen auf eine Ganztagsstelle in der Pflege eingesetzt werden kann bzw. sollte. Das weiß ich nicht mehr ganz genau zu mindestens kann, das ist sicher. Na jedenfalls kam ich nicht mehr in den Genuss, da ich leider meinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Jetzt schlage ich mich mit dem Rentenversicherungsträger rum auch das werde ich irgendwie meistern.
Sabine11
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Nordhorn
L

Lisy

Hallo nursy,
auch wenn ich nicht mehr in die reguläre Pflege gehe, im Notfall pflege ich trotzdem mit.
Nur täglich zuerst Pflege dann Büro, da macht man sich kaputt und die Qualität leidet.
Gruß Lisy
 
N

nursy

Mitglied
Basis-Konto
19.09.2006
35457
Hallo Lisy,

deswegen sagte ich ja, dass ich im Notfall einspringe. Grundsätzlich täglich in die Pflege zu gehen und danach Büro zu machen ist nicht zu bewältigen, das steht ausser Frage.

Gruß Nursy
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
T

Tessa

Mitglied
Basis-Konto
08.06.2007
64287
Hallo nursy,
auch wenn ich nicht mehr in die reguläre Pflege gehe, im Notfall pflege ich trotzdem mit.
Nur täglich zuerst Pflege dann Büro, da macht man sich kaputt und die Qualität leidet.
Gruß Lisy
Ich pflege täglich meine 3 Patienten und gehe danach ins Büro und mache auch meist die Ruf-Bereitschaft.
Pflegen macht mir einfach Spaß, ich könnte nicht ohne :eek:riginal:

Tessa
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
ambulante Pflege
P

PDL im Dienst

Mitglied
Basis-Konto
04.07.2006
12555
Hallo ...alle zusammen ....also ich arbeite zur Zeit wieder voll in der Pflege mit ! Und das seid Anfang Mai....heißt natürlich das ich den ganzen Leitungsaufwand danach mach oder dazwischen bei Teildiensten !
Ich muß dazu sagen das ich natürlich davor auch in Notfällen oder bei Urlaub eingesprungen bin ...das ist gar keine Frage ! ....
Jetzt kommt dazu, das ich seid geraumer Zeit schon kein neues Personal mehr bekomme da wir demnächst geschlossen werden ! ( Was aber nicht mein Verdienst ist ! ) Aus Gründen von Urlaub und Schwangerschaft meines Personals fehlt es da natürlich hinten und vorne ! Es sammeln sich dann natürlich Ü- Stunden an.....auch bei mir ! Ich mußte mir jetzt sagen lassen, von meiner Leitug, das man ja als PDL eigentlich keine Ü- Stunden hat...und das wo ich nicht mal mehr weiß was Freizeit heißt ! Was würdet Ihr machen ?
 
Qualifikation
Pflegedienstleiterin
Fachgebiet
ambulante Pflege
L

Lisy

Hallo PDL im Dienst,
wenn euer PD sowieso geschlossen wird, wieso baust du dann nicht Kunden ab?
Die Überstunden würde ich auf keinen Fall verschenken.
Gruß Lisy
 
P

PDL im Dienst

Mitglied
Basis-Konto
04.07.2006
12555
Würd ich ja gern aber der PD wird übernommen ( somit auch die Patienten, wenn sie denn wollen )....leider nicht das Personal, hm...ich muß die ganze Sache dann noch übergeben....sonst würd ich ja schon Ü- Stunden abbauen.Na ja wie gesagt hab sowas auch noch nicht erlebt !
 
Qualifikation
Pflegedienstleiterin
Fachgebiet
ambulante Pflege
N

nursy

Mitglied
Basis-Konto
19.09.2006
35457
Hallo PDL im Dienst,

wieso hat man als angestellte PDL keine Ü-Std.???? Das würde mich mal interessieren .... Interessant finde ich auch, dass ein neuer Besitzer die Patienten übernehmen will, aber nicht das Personal. Hast du denn schon was Neues? Da ist doch die Motivation bei den MA auch im Keller,oder?

Nursy
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
L

Lisy

Hallo PDL im Dienst,
ich hab ja schon so einiges erlebt, aber deine Denkweise ist mir sehr fern. Oder wirst du übernommen?
Oder im alten Betrieb weiterbeschäftigt?
Wenn beides nicht zutrifft, dann aber mal zackig an dich selber denken.
Gruß Lisy
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
wieso hat man als angestellte PDL keine Ü-Std.????
Im BAT war es, im TVöD ist es auch geregelt, dass es ab einer bestimmten Leitungsebene keine geregelte Arbeitszeit gibt und damit sind die , in diesem Falle sogen. Ü-Stunden, mit dem Lohn abgegolten.

Und gibt es nicht auch Gesetze, dass bei einer Übernahme das Personal übernommen werden muss, zumindest befristet?

:confused: Eveline
 
Qualifikation
Krankenschwester
P

PDL im Dienst

Mitglied
Basis-Konto
04.07.2006
12555
Ja wenn das Gehalt mal so wäre das man sagen kann ....ich verzichte auf die Ü-Stunden ;o)
Nein werde nicht übernommen, bin aber schon auf der Suche....sehr sehr rege das könnt Ihr glauben !
Habe sowas in meiner bisherigen Tätigkeit auch noch nicht erlebt und es ist eine Erfahrung fürs Leben ! Na ja denk es kann nur besser werden !
 
Qualifikation
Pflegedienstleiterin
Fachgebiet
ambulante Pflege
P

PDL im Dienst

Mitglied
Basis-Konto
04.07.2006
12555
- sorry zu oft gespeichert-
 
Qualifikation
Pflegedienstleiterin
Fachgebiet
ambulante Pflege
L

Lisy

Hallo wassermann,
das Gesetz sagt nur aus, das die MA ein Jahr lang nicht schlechter gestellt sein dürfen. Besitzstandwahrung nennt sich das, und die Zeit im Vorgängerbetrieb wird bei Kündigungen mitberücksichtigt.
Ich vermut mal das deswegen niemand übernommen wird.
Was ich allerdings nicht versteh, wieso die Kunden nicht informiert werden.
Und wieso das Pesonal jetzt noch so viel arbeitet?
Gruß Lisy
 
S

sabine11

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.02.2007
48529
Hallo PDL im Dienst,
hast Du schon einmal darüber nachgedacht Dich mit dem noch vorhandenen Kundenpotential selbständig zu machen?
Wenn nicht kannst Du es ja einmal versuchen bei anderen Diensten nachzufragen, da Du ja einen gewissen Kundenstamm vorhalten kannst, die meisten werden bestimmt begeistert sein. Ob Du nun dabei die Möglichkeit einer Übernahme hast wird sich zeigen, zumindestens kann man ja einen gewissen Mitarbeiterstamm so weiter in Arbeit bringen.
Das Deine Leitung nicht einmal Kenntnis hat von Deinen angefallenen Überstunden spricht ja auch für sich. Eigentlich sollte sie ja über die Situation im Pflegedienst informiert sein.
Gruß sabine 11
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Nordhorn
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

F
Hallo allerseits, ich schreibe aktuell meine Abschlussarbeit zum Thema: Humor der Führungskraft in der Pflege und würde mich sehr über...
  • Erstellt von: FiruzeN
0
Antworten
0
Aufrufe
127
F
A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
381
A
Morbus Bahlsen
Hallo zusammen. Unsere Obersten haben für unsere Tagespflegen einen Gesamtversorgungsvertrag abgeschlossen. Der Vorteil für die Firma...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
0
Antworten
0
Aufrufe
319
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
Pflege Team Becker
Hallo zusammen, bin in der Gründungsphase eines amb. Pflegedienstes und habe eine Frage zu den Investitionskosten und ob ich diese auf...
  • Erstellt von: Pflege Team Becker
1
Antworten
1
Aufrufe
440
A