Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

A

AmbPD

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo allerseits,


wie das Leben mit Pflegedienst so mit uns spielt, gibt es ja immer wieder interessante und doch recht ungewöhnliche Vorkommnisse :)

So nun auch uns passiert.

Eine Schwester sieht während ihres Pflegeeinsatzes beim Vorbeigehen ins Wohnzimmer in einem Haus eine Pistole auf dem Sofa rumliegen. In diesem Haus wohnt neben der Pflegebedürftigen auch ein Angehöriger, der sich stets unter starkem Alkoholeinfluß befindet.

Die Geschäftsführung wurde sofort von der Schwester informiert, die Schwester total in Panik, hat Angst dort weitere Einsätze zu leisten.

Nun die Frage: was würdet Ihr in so einer Situation unternehmen, um die Schwester zu beruhigen und gleichzeitig keine Kündigung von der Patientin zu erhalten?

Bitte um Tipps!

Lg
ambPD
 
Qualifikation
Inhaber
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst in Hessen
B

bowielein

Mitglied
Basis-Konto
17
Bonndorf
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Polizei informieren. Waffen müssen immer verschlossen aufbewahrt werden. Es ist niemandem zuzumuten, daß man in einem Wohnung Personen pflegt, wenn Waffen offen rumliegen.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Hallo AmbPD,
was für eine Pistole war es denn? Eine Echte oder eine Atrappe (Fasching) oder eine Schreckschußpistole?
Gibt für die Pistole- sofern es eine echte ist- einen Waffenschein? Oder ist ein Angehöriger Sportschütze?
Bevor diese Fragen nicht geklärt sind, macht es keinen Sinn irgendetwas zu unternehmen.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
A

AmbPD

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Hallo bowielein,

alles klar! Sollen wir mit einer Kündigung rechnen?


Hallo Lisy,


hat eine Schwester, die noch nie eine Pistole in der Hand gehabt hat eine Ahnung, was für eine Pistole es ist?
Wie soll sie das erfahren haben?
Es gibt jedenfalls keine Information darüber, dass jemand von den Angehörigen im Sportschützenverein ist.

Wir müssen ja die Einsätze weiterfahren, wissen aber natürlich nicht, ob es eine scharfe Waffe ist.

Was nun?
 
Qualifikation
Inhaber
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst in Hessen
B

bowielein

Mitglied
Basis-Konto
17
Bonndorf
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

@ AmbPD,
deswegen der Gang zur Polizei. Willst du jedesmal wenn deine Kollegin dort arbeitet Magenschmerzen haben, weil du nicht weißt, was gerade dort vor geht? Kannst du mit gutem Gewissen deine Kolleginnen dort arbeiten lassen?
Ehrlich gesagt, währe mir da der Verlust des Kundens egal. Ich würde sogar noch weiter gehen, und die umliegenden ambulanten Pflegedienste über die ungesicherte und offen herumliegende Waffe in der Wohnung zu informieren.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
A

AmbPD

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

@ bowielein,

gut, das können wir machen. Und wenn es doch Spielzeuge sind? Was werden wohl die Kollegen von den umliegenden Pflegediensten von uns denken? ;-)
 
Qualifikation
Inhaber
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst in Hessen
B

bowielein

Mitglied
Basis-Konto
17
Bonndorf
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Selbst für sog. Schreckschusspistolen ist ein Waffenschein notwendig. Und auch die gesicherte Verwahrung in einem Waffenschrank, sprich Safe. Dazu müssen Waffen und Munition getrennt aufbewahrt werden.
Schreckschußwaffen - erschreckend gefährlich << ein kleiner Bericht, was diese Teile alles anstellen können.

Wenn du gute Beziehungen zur Polizei hast, nutze sie. Mit solchen Teilen ist echt nicht zu spaßen. Wie es dann weiter geht, wird sich dann zeigen.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

@bowilein:
Selbst für sog. Schreckschusspistolen ist ein Waffenschein notwendig.
Aber nur wenn ich sie ausserhalb der Wohnung mitführe, sonst nicht.

@ambpd:
Sehe da kein so großes Problem.
Du bist der Inhaber!
Dann gehst du da hin und klärst die Angelgenheit.
Dafür gibts Vorgesetzte.
Ist es ne echte Waffe - Polizei
Ist es ne Spielzeugwaffe, dann ist alles o.k.

Bist du auf den Kunden angewiesen?

Aber selbst dann gehört die Situation geklärt.

Wir müssen ja die Einsätze weiterfahren, wissen aber natürlich nicht, ob es eine scharfe Waffe ist.Was nun?
Deshalb setzt du dich sofort ins Auto und klärst das.
Was sonst!
Wie du schreibst ihr müsst die Einsätze ja weiterfahren.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
B

bowielein

Mitglied
Basis-Konto
17
Bonndorf
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Und der Angehörige steht mal wieder unter starkem Alkoholeinfluss und geht mit der Waffe aus AmbPD los. Willst du das erreichen?
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

@bowilein:

Ich will ne schnellstmögliche Klärung für die MA erreichen!

Dann bleibt nur noch das SEK?

Oder wie soll ich deinen Einwand verstehen?

Gute Kontakte zur Polizei?
Wenn der davon Kenntnisse erhält, dass evtl. ... dann bleibt ihm nix anderes übrig als die Kollegen mit der Sturmhaube zu entsenden.
Er muss ja reagieren.

Wenn AmPD einen "zufälligen" Besuch macht um mal zu sehen wie es denn geht, hielte ich das für ne mögliche Reaktion.

Die Pat. wurde bis jetzt ja auch versorgt, ohne dass der Angeh. mit der Waffe an der Tür stand.
Aber das kann nur AmbPD annähernd einschätzen.

Ist das AmbPD zu heiß, bleibt nix anderes übrig.

Reagieren muss er, so oder so!

Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten:
1. Er klärt es selbst
2. er lässt es durch die Polizei klären

eine dritte Möglichkeit sehe ich nicht.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Angie42

Angie42

Mitglied
Basis-Konto
0
36355
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Hallo AmbPD,

so eine Situation hatte ich auch mal als ich im ambulanten Dienst beschäftigt war. Ich habe damals meiner Chefin das auch mitgeteilt, wir haben die Situation so gelöst.
Es gab eine Pflegevisite bei dem Pflegebedürftigen, somit wurde auch auf das Umfeld geschaut. Als sich die Pistole als richtige entpuppte, wurde die Polizei eingeschaltet, die dann
auch während unserer Anwesenheit auftauchte. Somt war das Problem geklärt.

LG Angie
 
Qualifikation
HL, PDL
Fachgebiet
Meine Tagespflege
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Hallo AmPD,
gibts eigentlich nur "trinkfreudigen Angehörigen? Wenn nicht, kannst du ja auch mal ein Gespräch mit den eventl. nüchternen anderen Angehörigen suchen, oder ganz banal den Kunden fragen.
Bevor ich die Polizei einschalten würde, würde ich versuchen, die Situation anderweitig zu klären.
Wenn eine echte Waffe ist, könnten man die Angehörigen eventuell auch überreden, diese Waffe wo anderst zu lagern.
Eine Überreaktion könnte nicht nur zum Verlust des Kunden führen, sondern auch eine Gegenanzeige zur Folge haben.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Z

Zaubärin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
65929
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Hallo zusammen,
hatte schon mal einen Angehörigen mit Messer vor mir und auch ne Waffe am KOpf -> da ist es ziehmlich egal, ob Attrappe oder echt...hauptsache , da s Ding wird nicht benutzt und man kann sich aus der SAituation rausziehen......in beiden Fällen -> beruhigen- zurückziehen - anzeigen , solche Angehörige sind lebensbedrohlich auch für den, der zu PFlegen ist, für sich selbst und für Pflegende erst recht.
Gruß Zaubärin
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambul Pflege
Weiterbildungen
das Übliche ;-)
Z

Zaubärin

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
65929
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Ach ja...der Kundenverlust...ist das wirklich so schlimm?
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambul Pflege
Weiterbildungen
das Übliche ;-)
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Hallo AmbPD,

wie ist die Lage?

Was hast du gestern noch unternommen zu Schutz deiner MA?
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
A

AmbPD

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Pflegedienst unter "Beschuß" :)) Euer Vorschlag für eine Verteidigungstaktik! :)

Hallo Leute,

vielen Dank für Eure Meinungen!

Seid mir bitte nicht böse, ich wollte mir Eure Meinung einholen, ohne Euch mit dem Fortgang der Geschichte zu beeinflussen.

Es ist so, dass diese Situation letzten Samstag entstand (als die Waffe entdeckt wurde). Ich habe hier den Thread eröffnet, als die Geschichte bereits zu Ende war.

Und zwar war das so: wie hier bereits schon mal geraten wurde, haben wir unsere Verbindung zu der Polizei genutzt und dort zunächst einen Rat eingeholt. Danach ging der Inhaber des Pflegedienstes dorthin und hat es mit dem Herren persönlich geklärt. Es waren zwei Druckluftpistolen, die dort gesichtet wurden. Sind nicht waffenscheinpflichtig oder so... Der Angehörige war absolut kooperativ, hat alles gezeigt, der Inhaber hat sich bedankt und um Verständnis gebeten, danach verabschiedet und gegangen.

Am späteren Abend erhielten wir von ihm die Kündigung des Pflegevertrages mit sofortiger Wirkung, was eigentlich auch verständlich ist und womit wir gerechnet haben.

Letztendlich können wir jetzt sicher und beruhigt sein, dass unseren Mitarbeitern nichts zustoßen kann.


Lg
ambPD

PS: heute haben wir unseren Bericht von der letztens durchgeführten MDK-Prüfung bei uns im Hause bekommen mit dem Ergebnis 1.0 !!! :)
 
Qualifikation
Inhaber
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst in Hessen
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen