Pflegedienst gründen (GmbH!)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
02.02.2008
79618
Hallo,


ich habe eine relativ kurze Anfrage zur gründung des ambulanten Pflegedienstes:

Reicht es für die Pflege-/Krankenkassenzulassung einen PDL und stellv. PDL von einer GmbH einzustellen? Oder müssen bereits bei der Zulassung (nach SGB XI) mehr, als diese zwei Angestellte, verfügbar sein?

Dabei sind die Gesellschafter/Geschäftsführer der GmbH keine Fachleute in diesem Bereich, sollte aber keine Hürde darstellen, bin ich soweit richtig informiert?

Eine Gewerbeanmeldung ist in diesem Falle auch nicht mehr notwendig, oder?
(wenn Handelsregister Eintrag der GmbH vorhanden).

Danke!

Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Kurze Antwort: Durchsuche mal das Forum, dort wurden Deine fragen schon alle beantwortet.

:thumbsup2: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
ja, aber nicht in Bezug auf GmbH... habe leider nichts gefunden.
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
L

Lisy

Hallo Dementi,
es ist egal ob du eine GmbH gründen willst. Die Zugangsformalitäten sind immer die gleichen. Zumindest in Deutschland. Ich bin mir nicht sicher ob du noch in Deutschland bist oder ob du schon in der Schweiz lebst. Wie die Gründung in der Schweiz vor sich geht, habe ich keine Ahnung.
Wenn es noch Deutschland ist, frag bei der AOK nach.
Gruß Lisy
 
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
Hallo Dementi,
es ist egal ob du eine GmbH gründen willst. Die Zugangsformalitäten sind immer die gleichen. Zumindest in Deutschland. Ich bin mir nicht sicher ob du noch in Deutschland bist oder ob du schon in der Schweiz lebst. Wie die Gründung in der Schweiz vor sich geht, habe ich keine Ahnung.
Wenn es noch Deutschland ist, frag bei der AOK nach.
Gruß Lisy
Hallo,

es geht natürlich um Deutschland, aber gar nicht um Baden-Württemberg.

Wie die Zulassung abläuft ist mir bekannt. Nur war mir eben nicht klar, ob ich bei um die Zulassung als GmbH (mit meinem Geschäftspartner) bewerbe, oder das der PDL macht, der dann von der GmbH für den PD angestellt wird.

Jedenfalls wäre da noch die Frage, ob man auch Zulassung erhält, wenn man Arbeitsverträge für PDL und stellv. PDL ausgestellt hat, diese jedoch erst in 2 Monaten (weil ja die Zulassung etwa 4-6 Wochen dauert) in Kraft treten, damit nicht umsonst Gehalt bezahlt werden muss.


Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
L

Lisy

Hallo Dementi,
um welches Bundesland handelt es sich denn. Bin jetzt ein wenig verwirrt.
Ansonsten hast du ein halbes Jahr "Luft" wichtig ist halt, das eine PDL und eine stellv. PDL im Antrag benannt werden. Zumindest in BW ist das so.
Gruß Lisy
 
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
Hallo Dementi,
um welches Bundesland handelt es sich denn. Bin jetzt ein wenig verwirrt.
Ansonsten hast du ein halbes Jahr "Luft" wichtig ist halt, das eine PDL und eine stellv. PDL im Antrag benannt werden. Zumindest in BW ist das so.
Gruß Lisy
Ich selbst bin zwar in Baden-Württemberg, es geht aber um Hessen. Hier im Board habe ich schon so Einiges gelesen, weiß auch ansonsten was so alles zu tun ist.

Allerdings beschäftigen mich diese Fragen nach wie vor.

Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
L

Lisy

Hallo Dementi,
ich hab schon an meinem Verstand gezweifelt. Weil, eure Guggenmusiker aus Rheinfelden sind jedes Jahr bei uns. Die minimale maximale sind bei uns ein stehender Begriff.
Wenns um Hessen geht, frag doch mal Grisuh, der kennt sich super gut aus.
Gruß Lisy
 
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
seine zahlreichen Beiträge habe bereits gelesen... dennoch habe ich keine Antwort darauf gefunden: akzeptiert nun mal die KK bei der Zulassung Arbeitsverträge, die zwar unterzeichnet sind, dennoch erst 2 Monate später in Kraft treten?
Und ob es ausreichend ist, einen PDL und einen stellv.PDL unter Vertrag zu nehmen um eine Zulassung zu bekommen.

Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
R

ralle2

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Dementi,

ich habe im Jahr 2000 einen Pflegedienst in Hessen gegründet und wir sind auch eine GmbH.
Die GmbH stellt den Antrag und muss nachweisen, dass sie einen PDL ("verantwortliche Pflegefachkraft" in Vollzeit mit entsprechender Qualifikation nach § 80 SGB 11) und eine Stellvertretung (Pflegefachkraft, auch in Teilzeit) angestellt hat. Als Nachweis mußten wir die Anmeldungen zur Sozialversicherung der beiden vorlegen. Ein Arbeitsvertrag genügte nicht, denn der ist ja kein "Beweis" für eine tatsächliche Anstellung. Weitere Mitarbeiter darüber hinaus muss man für die Zulassung nicht nachweisen.

Liebe Grüsse,
Ralf
 
Qualifikation
Krankenpfleger / Geschäftsführer
Fachgebiet
Fachpflegeeinrichtung für Schädel-Hirnverletzte
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
Hallo Dementi,

ich habe im Jahr 2000 einen Pflegedienst in Hessen gegründet und wir sind auch eine GmbH.
Die GmbH stellt den Antrag und muss nachweisen, dass sie einen PDL ("verantwortliche Pflegefachkraft" in Vollzeit mit entsprechender Qualifikation nach § 80 SGB 11) und eine Stellvertretung (Pflegefachkraft, auch in Teilzeit) angestellt hat. Als Nachweis mußten wir die Anmeldungen zur Sozialversicherung der beiden vorlegen. Ein Arbeitsvertrag genügte nicht, denn der ist ja kein "Beweis" für eine tatsächliche Anstellung. Weitere Mitarbeiter darüber hinaus muss man für die Zulassung nicht nachweisen.

Liebe Grüsse,
Ralf
Größten Dank für diese Auskunft!

Musstet Ihr die angestellten Kräfte auch für die Zeit der Zulassung bezahlen? Oder konntet Ihr das auch anders regeln?

Eine andere Frage: habt Ihr die GmbH speziell dafür gegründet oder gabs schon zuvor eine funktionierende GmbH?
Muss die GmbH speziell für den PD irgendwelche Klauseln vorweisen? Oder einfach einen "gewöhnlichen" Handelsregistereintrag vorweisen können (für die Zulassung)?

Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
R

ralle2

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Dementi,

ja, wir haben die angestellten Kräfte auch in der Wartezeit auf die Zulassung bezahlt, waren aber nur ca. 6 Wochen. Sie haben in der Zeit auch schon gearbeitet, es gibt ja einiges vorzubereiten und sich bekannt machen bei Ärzten und Krankenhäusern, etc.
Für die GmbH muss halt der Geschäftszweck im Gesellschaftsvertrag stimmen, hier also z.B. "Betrieb eines ambulanten Pflegedienstes und alle damit zusammenhängenden Tätigkeiten". Weitere Klauseln sind für die Zulassung nicht erforderlich. Der Gesellschaftsvertrag muss auch der KK vorgelegt werden.
Es macht sicher Sinn, bzw. meines Erachtens ist es unbedingt erforderlich, eine eigene GmbH für diesen Zweck zu gründen, denn die Tätigkeit ist ja von der Umsatzsteuer befreit und wenn eine andere, bereits bestehende GmbH diese Tätigkeiten auch ausführen will gibt es erhebliche Abgrenzungsprobleme. Ihr solltet zur GmbH-Gründung unbedingt einen Steuerberater hinzuziehen !

Grüsse aus dem Odenwald,
Ralf
 
Qualifikation
Krankenpfleger / Geschäftsführer
Fachgebiet
Fachpflegeeinrichtung für Schädel-Hirnverletzte
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
Hallo Dementi,

ja, wir haben die angestellten Kräfte auch in der Wartezeit auf die Zulassung bezahlt, waren aber nur ca. 6 Wochen. Sie haben in der Zeit auch schon gearbeitet, es gibt ja einiges vorzubereiten und sich bekannt machen bei Ärzten und Krankenhäusern, etc.
Für die GmbH muss halt der Geschäftszweck im Gesellschaftsvertrag stimmen, hier also z.B. "Betrieb eines ambulanten Pflegedienstes und alle damit zusammenhängenden Tätigkeiten". Weitere Klauseln sind für die Zulassung nicht erforderlich. Der Gesellschaftsvertrag muss auch der KK vorgelegt werden.
Es macht sicher Sinn, bzw. meines Erachtens ist es unbedingt erforderlich, eine eigene GmbH für diesen Zweck zu gründen, denn die Tätigkeit ist ja von der Umsatzsteuer befreit und wenn eine andere, bereits bestehende GmbH diese Tätigkeiten auch ausführen will gibt es erhebliche Abgrenzungsprobleme. Ihr solltet zur GmbH-Gründung unbedingt einen Steuerberater hinzuziehen !

Grüsse aus dem Odenwald,
Ralf
Selbstverständlich werden Steuerberater und Notar eingeschaltet... ohne wird es nicht gemacht.

Dass der PDL in der Vorbereitungszeit auch was zu tun hat, ist logisch und zieht mit sich natürlich Lohnausgaben.
Und wie ist es mit dem stellv. PDL? Darf man da auf ganz wenige Wochenstunden den Vertrag für die erste Zeit zurückschrauben, so dass nicht viel Lohn zu bezahlen ist?


Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
R

ralle2

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Dementi,
das weiß ich auch nicht, wie weit man da runter kann. Ich würde einfach die AOK fragen...
Aber eigentlich sollte man diese Gehälter in der Anfangszeit, in der noch keine oder wenig Einnahmen sind, zum ausreichend kalkulierten Startkapital hinzurechnen.
Liebe Grüsse,
Ralf
 
Qualifikation
Krankenpfleger / Geschäftsführer
Fachgebiet
Fachpflegeeinrichtung für Schädel-Hirnverletzte
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
Hallo Dementi,
das weiß ich auch nicht, wie weit man da runter kann. Ich würde einfach die AOK fragen...
Aber eigentlich sollte man diese Gehälter in der Anfangszeit, in der noch keine oder wenig Einnahmen sind, zum ausreichend kalkulierten Startkapital hinzurechnen.
Liebe Grüsse,
Ralf
und weil wir das genaustens kalkulieren wollen, kommen von mir diese Fragen :)

Danke nochmals!
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Na da ich angesprochen wurde werde ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Fakt ist, du musst bei der Antragstellung alle geforderten Unterlagen einreichen, einschl. der geforderten sozialversicherungsnachweise der PDL u. stellvert. PDL.
Du kannst ab Tag der Antragstellung eine vorläufige Zulassung erhalten, ist Verhandlungssache mit der Zulassungsstelle. Nur das geforderte Personal mit entsprechender Qualifikation muss vorhanden sein.
Die genauste Antwort erhäst du jedoch bei der Zulassungsstelle der AOK.
Grüße und helau
Griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
Na da ich angesprochen wurde werde ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Fakt ist, du musst bei der Antragstellung alle geforderten Unterlagen einreichen, einschl. der geforderten sozialversicherungsnachweise der PDL u. stellvert. PDL.
Du kannst ab Tag der Antragstellung eine vorläufige Zulassung erhalten, ist Verhandlungssache mit der Zulassungsstelle. Nur das geforderte Personal mit entsprechender Qualifikation muss vorhanden sein.
Die genauste Antwort erhäst du jedoch bei der Zulassungsstelle der AOK.
Grüße und helau
Griesuh

Das mit der vorläufigen Zulassung habe ich wirklich nicht gewusst! Das kann natürlich die ganze Vorgehensweise ändern! Danke!
Dass die Unterlagen komplett eingereicht werden müssen, ist natürlich klar.


Vielen Dank nochmal an alle!


Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
hmm.. doch noch eine kleine Frage, die nicht beantwortet wurde:

eine zusätzliche Gewerbeanmeldung ist für eine GmbH nicht mehr erforderlich, verstehe ich das richtig?


Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
L

Lisy

Hallo Dementi,
ja, das verstehst du richtig.
Gruß Lisy
(die kein Gewerbe angemeldet hat)
 
D

Dementi

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.02.2008
79618
Danke!

Wieder eine Frage:

wie sieht die AOK-Zulassungsstelle eine GmbH UG an (1-Euro-GmbH, die jetzt ab 2008 möglich ist)? Spielt es überhaupt irgendeine Rolle, ob sich eine GmbH oder GmbH UG oder sonst was zulassen lassen will?

Oder sind nur die qualifizierten Pflegekräfte (Arbeitsverträge mit anerk. PDL usw.) und sonstige Voraussetzungen, die auf der "Checkliste" aufgeführt sind von Bedeutung und nicht die Rechtsform?


Gruß
 
Qualifikation
sonstiges
Fachgebiet
sonstiges
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
68
A
likeadash
Hallo zusammen, hat jemand von euch die Erfahrung, wie lange es momentan dauert, bis man die Zulassung hat bzw. die Kasse die Sachen...
  • Erstellt von: likeadash
0
Antworten
0
Aufrufe
140
likeadash
A
Hallo, woher bezieht man im amb. Pflegedienst Handschuhe? Erhalten die Patienten hierfür ein Rezept/ kaufen sie diese oder bin ich als...
  • Erstellt von: ambpdkranz
1
Antworten
1
Aufrufe
335
F
A
Hallo, Sollten die Patienten in Besitz der Wochendosetten zum verabreichen und stellen der Medikation sein oder muss der Pflegedienst...
  • Erstellt von: ambpdkranz
2
Antworten
2
Aufrufe
320
A