Pflegedemos - Neue Infos

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bobbel

Mitglied
Basis-Konto
15.04.2002
Hallo,

es gibt neue Infos über Demos in der Pflege.

Vorankündigung ‚Sternmarsch der Pflegenden’
Unter dem Motto ‚Ran an die Pflege’ planen Diakonie und Caritas am 13. Juli 2002 einen Sternmarsch zum Schillerplatz in Stuttgart. Zur Teilnahme aufgerufen sind Pflegepersonen aus ganz Baden-Württemberg. Ziel der Veranstaltung ist es, auf die Situation in der Pflege aufmerksam zu machen. Als Redner vorhergesehen sind u.a. Dr. Heiner Geißler und Prof. Dr. Thomas Klie. Das musikalische Rahmenprogramm wird von Wolle Kriwanek gestaltet. In der nächsten Pflege aktuell werden wir weitere Details zu dem Sternmarsch veröffentlichen.
Quelle: http://www.dbfk.de/baw/index.htm

Demo in Hannover:
die Demonstration findet am 15. Juni 2002, um 13:00 Uhr in Hannover am Opernplatz statt.

Siehe: http://www.gesundheitsdemo.de/

Gruß
Bobbel
 
Qualifikation
KS
Fachgebiet
verschiedene
J

johannes

Mitglied
Basis-Konto
Und was bringen solche Demos?

Außer Spesen nichts gewesen. Für viel wirkungsvoller halte ich das Arbeiten nach der gesetzlichen Vorschrift. Nachzulesen im SGB XI § 28 Abs. 4. Was geschafft wird auf dieser Grundlage, wird geschafft, das andere bleibt liegen. Dann - und nur dann - sind die Politiker zum Handeln gezwungen. Zum Glück ist es noch nicht strafbar, sich nach gesetzlichen Bestimmungen zu richten!
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Leitung
M

milkajunky

Mitglied
Basis-Konto
17.09.2001
72144
Hallo Johannes,

kann Dir da nicht zustimmen. Das eine tun, ohne das andere zu lassen. Die Vergangenheit hat bewiesen, daß Demos durchaus eine Wirkung haben können, auch auf Politiker. Sie müssen nur machtvoll durchgeführt werden. Du schaffst damit nämlich Öffentlichkeit und deren Wirkung auf die Politik ist nachweisbar. Beispiel: Die Berg- Und Stahlarbeiterdemo in Bonn vor ein paar jahren. Damals knickte Kohl vor denen gewaltig ein. Es waren damals natürlich zehntausende.
Bei denen sollte die Krankenpflege mal Nachhilfeunterricht nehmen. Unser Problem ist nämlich, daß die Mehrzahl der Kollegen dieselbe Haltung wie du vetreten. "Bringt ja sowieso nix". Das Ergebnis ist, daß auf den Demos immer nur ein paar hundert Hansel rumhängen. Die anderen bekommen den Ar... nicht hoch. Daß damit natürlich kein Blumentopf zu gewinnen ist, ist klar.
Ich bin in meiner Klinik Personalrat. Was glaubst du, wie schwierig es gerade beim Pflegepersonal ist, es für irgendwelche Aktionen zu gewinnen.
Beispiel: Bei uns (Uni-Klinik) stand vor kurzem die Umwandlung in eine "Anstalt des öffentlichen Rechts" an. Jetzt ging es darum, weiterhin Mitglied in der "Tarifgemeinschaft der Länder" zu bleiben. Sonst wären wir nachher ohne Tarifvertrag dagestanden. Das Land hat sich dagegen gesträubt.(klar) Zum Glück konnten wir über verschiedene Aktionen, vor allem auch Demos so einen Druck aufbauen, daß das Ziel schlußendlich erreicht wurde. Und der öffentliche Druck war nachweisbar entscheidend dafür. Nur, wer diese Aktionen wirklich getragen hat, war prozentual gerechnet zum geringsten Teil das Pflegepersonal, obwohl zahlenmäßig die größte Gruppe und meistens mit der größten Klappe ausgestattet. Es waren vor allem die Mitarbeiter der technischen und handwerklichen Bereiche, zusammen mit Physio - und Ergotherapeuten. Ich habe mich damals für meine Berufsgruppe wirklich geschämt.
Und Deine Haltung ist symptomatisch für unsere Probleme, obwohl ich Deine Auffassung, eine Art "Zivilen Ungehorsam" am Arbeitsplatz selbst durch zu führen, natürlich für durchaus wirkungsvoll halte. Aber das schließt ja Teilnahmen an Demos nicht aus.
Gruß Christoph
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Klinik
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Falsch abgebogen! DBfK Südwest fordert von GMK einheitliche Helferausbildung in der Pflege Anlässlich der...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
60
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Pflegekrise: Gesundheitsversorgung sichern durch Bildung! – DBfK diskutiert mit Abgeordneten über Lösungen Am...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
70
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Bürgerpreis Hamburg: Was es für eine gute pflegerische Versorgung jetzt braucht! Gestern Abend nahm der DBfK...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
68
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung 2023: Ein Jahr für die Pflege?! - DBfK zieht Zwischenbilanz der Regierungsarbeit zum Verbandsjubiläum Der...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
65
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel