Pflegeberufsgesetz

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Pflegeakademiker

Pflegeakademiker

Mitglied
Basis-Konto
07.02.2006
60489
Hallo,

das neue Pflegeberufsgesetz ( http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Downloads/P/Pflegeberuf/20120301_Endfassung_Eckpunktepapier_Weiterentwicklung_der_Pflegeberufe.pdf ) soll nun 2015 starten ( Deutsches Ärzteblatt: Pflegeberufegesetz soll 2015 auf den Weg gebracht werden ).

Mich interessieren die Punkte:
Werden sich die Gehälter ändern ?
Werden die Positionen und Stellen dem Gesetz angepasst ? (unterteilung Berufsausbildung und akademische Ausbildung)

Es wird sicherlich interessant.

Was haltet Ihr von der Zusammenlegung der Berufe ? Verliet da nicht jeder Beruf seine Quallität ?


Eure Meinung oder Quellenangaben sind interessant.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
verschieden
Weiterbildungen
Dipl.-Pflegewirt (FH), M.Sc.
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
25.11.2011
Leipzig
AW: Pflegeberufsgesetz

Was haltet Ihr von der Zusammenlegung der Berufe ? Verliet da nicht jeder Beruf seine Quallität ?
Warum sollte er? In anderen Ländern gibt es die Unterscheidung AP/KP/KKP gar nicht und dort sind die Qualitätsstandards ähnlich hoch oder höher. Nur in Deutschland gibts diese wie ich finde schwachsinnige Trennung. Heutzutage arbeitet eh jeder überall. AP in der Intensivpflege. KKP auf Normalstation oder im Pflegegeheim KP im Kinderbereich.
Werden sich die Gehälter ändern ?
Aufgrund eines Gsetzes? Wer das glaubt, der glaubt auch noch an den Klapperstorch.
Werden die Positionen und Stellen dem Gesetz angepasst ? (unterteilung Berufsausbildung und akademische Ausbildung)
Geht ja gar nicht anders. Kannst ja nicht auf ein Marmeladenglas Honig drauf schreiben und dann ist Pfleaumenmus drin. (ums mal bildlich auszudrücken).
Berlin – Das Bundesfamilienministerium will Anfang kommenden Jahres sowohl ein Gesetz zur Vereinheitlichung der Pflegeausbildung als auch ein Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Pflege und Beruf auf den Weg bringen. Das erklärte Bundes­familienministerin Manuela Schwesig (SPD) heute im Anschluss an ein Sondertreffen der Arbeits- und Sozialministerkonferenz in Berlin.
Die können viel erzählen, wenn der Tag lang ist.

[...] Damit solle aber keine komplette Verein­heitlichung der Ausbildungen zur Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege einhergehen. „Die Spezialisierung muss erhalten bleiben.” Individuelle Pflege benötige Spezialwissen, erklärte auch die Linken-Abgeordnete Pia Zimmermann.
AHA! So ein Schwachsinn. Heißt das jetzt im Umkehrschluss, dass im Rest der Welt keine individuelle Pflege stattfindet oder wie? Da redet doch wieder der Ochse vom Milch geben. :spinner:
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
heck

heck

Mitglied
Basis-Konto
29.06.2006
Offenburg
AW: Pflegeberufsgesetz

Jetzt ist es ja wieder aktuell. Das Gesetzt scheint zu kommen, die Frage ist nur, wann jetzt genau. Aber in jedem Fall wird es zu einer Generalistik kommen. Zumindest hat es der BLGS mal so auf seiner Website veröffentlicht.
10.06.2015: BLGS Pressemitteilung zur Generalistik

- - - Aktualisiert - - -

Nach einigem Suchen habe ich nun auch eine Website gefunden, die den streng geheimen Entwurf des neuen Gesetzes "Pflegeberufe" online gestellt hat..
http://www.dvlab.de/buendnis-altenpflege/Arbeitsentwurf_Pflegeberufsgesetz_BMFSFJ_BMG_Stand_Mai_2015.pdf
 
Qualifikation
Schule
Fachgebiet
Krankenhaus
H

Hydrofiber

AW: Pflegeberufsgesetz

Was wird mit Altenpflegern, die sich gerne nachqualifizieren lassen wollen? das geht verkürzt in Generalistik dann nichtmehr.
Sie müssen dann die gesamte Ausbildung durchgehen und es gibt immer mehr Altenpfleger in D, die das tun!

Darum würde ich jeden AP, in dem der Wunsch danach ist, es unverzüglich zutun, bevor die allgemeine Krankenpflegeausbildung abgeschafft wird.
 
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Was wird mit Altenpflegern, die sich gerne nachqualifizieren lassen wollen?.
Missverständnis!!!
Erstens ist die Anrechnung gleichwertiger Ausbildungen nach wie vor möglich. Siehe dazu § 12 des Pflegeberufegesetzes.
Nachzulesen in der aktuellsten Fasstung z.B. auf www.pflegeausbildung-generalistisch.de

§ 12 Anrechnung gleichwertiger Ausbildungen
(1) Diezuständige Behörde kann auf Antrag eine andere erfolgreich abgeschlossene
Ausbildung oder erfolgreich abgeschlossene Teile einer Ausbildung im Umfang ihrer
Gleichwertigkeit bis zu zwei Dritteln der Dauer einer Ausbildung nach § 6 Absatz 1 Satz 1
anrechnen. Das Erreichen des Ausbildungsziels darf durch die Anrechnung nicht gefährdet
werden.

Zweitens geht das sogar automatisch ohne erneute Ausbildung. Die sogenannte "Umschreibung" ist in § 59 geregelt

§ 59 Fortgeltung der Berufsbezeichnung, Anspruch auf Umschreibung
(1) Eine Er laubnis zum Führen der Berufsbezeichnung nach dem Krankenpflegegesetz [...] oder nach dem Altenpflegegesetz
[...] bleibt durch dieses Gesetz unberührt. Sie gilt zugleich als Erlaubnis nach § 1 Satz 1.
Die die Erlaubnis nach § 1 Satz 1 betreffenden Vorschriften sind entsprechend anzuwenden.
(2) Personen, die eine Erlaubnis zum Führen einer Berufsbezeichnung nach den in Absatz 1 genannten Gesetzen besitzen, haben auf Antrag Anspruch auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 1 Satz 1. Die Erlaubnis ist mit dem Hinweis auf die ihr zugrunde liegende Berufsqualifikation nach dem bisherigen Recht sowie dem Datum der ursprünglichen Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung zu versehen.

Tipp: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Alle Dokumente sind übrigens jederzeit abrufbar und keinesfalls geheim, wie in einem anderen Beitrag behauptet. Verlässliche Quellen sind z.B. der Dokumentenserver des Deutschen Bundestages und die Internetseiten der zuständigen Ministerien (BMG und BMFSFJ).

Eine ausführliche Dokumentation findet sich z.B. auch auf www.pflegeausbildung-generalistisch.de

Beste Grüße
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Inzwischen haben die Ausschüsse des Bundesrates das Pflegeberufegesetz beraten und einige Änderungen vorgenommen:
es gibt jetzt Vornoten (wie schon in der Altenpflege üblich) zum Examen
das Gesetz soll erst 2019 in Kraft treten
Schüler sind während der gesamten Ausbildung Arbeitnehmer im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes

Weitere Details siehe auch unter www.pflegeausbildung-generalistisch.de
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Die Beratung der Pflegeberufe(reform)gesetzes ist am 26.02.2016 unter TOP 12 in der 942. Sitzung des Bundesrates vorgesehen. Vorab haben die zuständigen Ausschüsse des Bundesrates einige Änderungen erarbeitet:

1 Berufsbezeichnung jetzt "Pflegefachkraft"
2 Priorisierung der Berufsausbildung
3 Interkulturelle Kompetenz im Ausbildungsziel
4 Klarstellung der Begriffe „Rahmenlehrplan und Curriculum“; erstmalig Lernfeldkonzept erwähnt
5 Das Gesetz soll ein Jahr später in Kraft treten
6 Pflegeschüler sind Arbeitnehmer
7 Ausbildungs- und Prüfungsverordnung wird dringend erwartet =
8 Es gibt Vornoten
9 Praxisanleitung
9.1 In der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zu regeln.
9.2 Sicherstellung von mindestens 10 %
9.3 Praxisanleitung während der hochschulischen Ausbildung wird finanziert
10 Pflegeschulen dürfen keine Ausbildungsverträge abschließen
11 Sanktionsmöglichkeiten sollen eingeführt werden
12 Das Recht zum „Umschreiben“ der Erlaubnisurkunde entfällt.

Quellen:

Errorpage
Errorpage
Errorpage

Eine durchgeschriebene Fassung (Stand vom 21.02.2016) einschließlich der vorgeschlagenen Änderungen findet sich auf www.pflegeausbildung-generalistisch.de
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Gestern standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter...

Nachdem der Bundesrat doch einige Änderungen beschlossen hat (z.B. Pflegefachkraft statt Pflegefachmann /-frau, oder 2019 statt 2018), geht das Pflegeberufsgesetz nun wieder fast in der ursprünglichen Form (Kabinettsbeschluss vom 13.01.2016) zunächst in den Gesundheitsausschuss (16.03.2016) und dann ins Plenum des Deutschen Bundestages (18.03.2016).

Selbst wenn das Gesetz so den Bundestag passieren sollte, wird der Bundesrat nicht zustimmen, dann wird's dauern ... und dauern ... und dauern ... insbesondere dann, wenn sich am kommenden Sonntag die Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat ändern sollten, schließlich stehen in 3 Bundesländern Landtagswahlen an ...

Man darf also gespannt sein ...

Details zum Stand des Gesetzgebungsverfahrens und weitere Hintergründe auch auf www.pflegeausbildung-generalistisch.de
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Wieso steht im Beitrag vom 21. Februar 2016 drei Mal "errorpage"?
Wenn man drauf klickt öffnen sich die richtigen Seiten, die Links funktionieren also!
Hi Tilman,

das liegt an dem Link, der verwendet wurde:
Code:
http://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2016/0001-0100/20-16.pdf?__blob=publicationFile&v=1
Das Forum versucht jede URL vor dem Einbinden abzurufen und auf Gültigkeit zu überprüfen. Durch die interne Kennzeichnung und Weiterleitung auf
Code:
?__blob=publicationFile&v=1
des bundesrat.de-Servers wird dem Forum jedoch ein Fehler gemeldet, da sich der eigentliche Download auf einem anderen Server - nämlich dem bundestag.de Fileserver - befindet. Ruft man den kompletten Link über einen Browser auf, übergibt der Browser diese Anweisung an den bundesrat.de-Server, leitet den Download um auf den bundestag.de-Fileserver und das eigentliche Dokument
Code:
http://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2016/0001-0100/20-16.pdf
Das funktioniert also.

Das Forum unterstützt solche Weiterleitungen auf fremde, dritte Server jedoch nicht, da diese Weiterleitungen auch für die böswillige Manipulationen verwendet werden können ("Phishing"). Mit Deinen Links ist aber alles in Ordnung und sie sind auch funktionsfähig. Zur richtigen Darstellung solltest Du einfach nur die Weiterleitung entfernen.

Viele Grüße,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Das Pflegeberufegesetz wurde heute im Bundestag verabschiedet. Gegenüber dem Gesetzentwurf von März 2016 hat sich dann doch einiges geändert.

Auf der internetseite www.pflegeausbildung-generalistisch.de wird das neue aktuelle Pflegeberufegesetz dargestellt.

Vorteile der Darstellung als Wiki:
  • Wie jedes gute Wiki hat auch das Wiki dort eine **Versionsgeschichte**, sodass Änderungen zur Vorversion gut sichtbar werden
  • Wie jedes gute Wiki hat auch dieses Wiki eine **Kommentarfunktion**, sodass man dort die §§ des Pflegeberufegesetzes diskutieren und Fragen zu konkreten Auswirkungen auf die Praxis stellen kann.
Wie immer gilt für solche ehrenamtlichen Seiten: Keine Haftung, keine Gewähr, obwohl die Seiten mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt werden.
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto

Anhänge

Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Leute, ... angeblich soll die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für das Pflegeberufegesetz schon soweit fertig sein, der Bundesrat soll Anfang Juli abschließend darüber beraten... Trotz intensiver Recherche auf den Servern des Bundestages und des Bundesrates ist es mir nicht gelungen, einen Entwurf dieser APrV zu finden...

Weiß jemand was darüber?
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Irgendwie scheint das niemand so recht zu interessieren, es geht aber um die Zukunft der Pflegeausbildung. So muss z.B. jeder Schüler, egal welchen Beruf er anstrebt jeweils 400 Stunden in die stationäre Akutpflege (="Krankenhaus") in die stationäre Langzeitpflege (="Altenheim") und die Ambulante Pflege...

Je nach Unterbrechung durch Schultage sind das locker mal 13 bis 16 Wochen!

Das macht mir große Sorgen... einerseits, weil der Schüler das evtl. nicht will, unsere Schüler haben meist schon nach 3 Wochen Einsatz in der ambulanten Pflege "genug"... und andererseits weil dann vielleicht niemand mehr ausbildet, wenn der Schüler ständig anderswo ist..

Und dann: es gibt nur noch stationäre Akutpflege, das ist alles, keine Vorschriften mehr zu Innere, Chirurige, oder sonstigem. Das öffnet dem Stationshopping Tür und Tor ... oder theoretisch könnte der Schüler seine ganze Ausbildung auf einer einzigen Station bleiben, ...
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Irgendwie scheint das niemand so recht zu interessieren, es geht aber um die Zukunft der Pflegeausbildung. So muss z.B. jeder Schüler, egal welchen Beruf er anstrebt jeweils 400 Stunden in die stationäre Akutpflege (="Krankenhaus") in die stationäre Langzeitpflege (="Altenheim") und die Ambulante Pflege...

Je nach Unterbrechung durch Schultage sind das locker mal 13 bis 16 Wochen!

Das macht mir große Sorgen... einerseits, weil der Schüler das evtl. nicht will, unsere Schüler haben meist schon nach 3 Wochen Einsatz in der ambulanten Pflege "genug"... und andererseits weil dann vielleicht niemand mehr ausbildet, wenn der Schüler ständig anderswo ist..

Und dann: es gibt nur noch stationäre Akutpflege, das ist alles, keine Vorschriften mehr zu Innere, Chirurige, oder sonstigem. Das öffnet dem Stationshopping Tür und Tor ... oder theoretisch könnte der Schüler seine ganze Ausbildung auf einer einzigen Station bleiben, ...
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
F

Frank67

Mitglied
Basis-Konto
....ich frage mich, wie der Ausbilder des Ausbildungsbetriebs, welcher den/die Auszubildende/n eingestellt hat und bezahlt, die Ausbildungsqualität in anderen Betrieben und Disziplinen sicherstellen und verantworten kann. Des weiteren müssen Kooperationsvereinbarungen geschlossen und genehmigt werden....wer sucht den richtigen Partner aus??? Was passiert, wenn sich z.B. kein Krankemhaus findet für den entsprechenden Ausbildungsbedarf???...oder wegen Kapazitätsmangel keine Auszubildenden angenommen werden?? Zudem sehe ich nicht, das für die Abwesenheit eine Kompensation geschaffen wird (ja, auch personell, nicht nur finanziell...wobei ja anscheinend keine Refinanzierung für die auswärtigen Zeiten sichergestellt wird..) . Auszubildende sind nach meinem Kenntnisstand mit 20% im DP zu berücksichtigen...
Gruß, Frank.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Ambulant
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pflegeakademiker
  • Gesperrt
Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, mich interessiert Eure Meinung zu diesem Vorschlag des Gesetzes. Was findet Ihr gut ? Was findet...
  • Erstellt von: Pflegeakademiker
  • 2
25
Antworten
25
Aufrufe
6K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de