Pflege im Sinne der Bezugspflege organisieren (Verantwortlichkeiten)

R

Rousson

Mitglied
Basis-Konto
0
22089
0
Hallo, liebe Foremmitglieder!
nach (eigentlich positiver) MdK-Überprüfung unseres Ambulanten Pflegedienstes haben wir u.a. folgende Maßnahme zu erledigen:

Die Pflege ist im Sinne der Bezugspflege zu organisieren:
Die Verantwortlichkeit für Planung, Durchführung und Bewertung der Pflege ist als Aufgabe für die Pflegefachkraft zu regeln!

(Erläuterung: Regelungen für die Zuständigkeiten für die Bewertung der Pflege im Laufe des Pflegeprozesses liegen nicht vor)

Bei uns läuft es so, dass meine Frau (Inhaberin und PDL) nach Patientenaufnahme die Pflegeplanungen erstellt, somit natürlich auch die angestrebten Pflegeziele festsetzt und auch die Auswertungen im Sinne der Evaluation durchführt.

Verstehe ich es richtig, dass wir hier eine Verfahrensanweisung für alle in der Pflege tätigen Mitarbeiter zu erstellen haben, die regelt, wie diese eine Evaluation durchzuführen haben (z.B., falls Inhaberin/PDL mal ausfällt) ?

Wenn dem so ist- habt Ihr Anregungen/Beispiele für die schriftliche Umsetzung hierfür???


In der Hoffnung, hierin generell etwas Erleuchtung zu finden,

Euer "Rousson" !!!
 
Qualifikation
Buchhaltung
Fachgebiet
Ambul. Pflegedienst
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Pflege im Sinne der Bezugspflege organisieren (Verantwortlichkeiten)

Hallo Rousson,
das die PDL die Kundenaufnahme selber macht versteh ich ja noch, denke das gibt es oft. Das die PDL dann aber die komplette Pflegeplanung einschlieslich Evalutation macht, das kenn ich so nicht. - heißt für mich als "Fremde" die PDL pflegt auch alle Kunden?
Aber zurück zu deiner Frage: ich denke, entweder eine Verfahrensanweisung zum Thema oder es steht in der Stellenbeschreibung.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
S

silversurfer

Mitglied
Basis-Konto
1
Kempten
0
AW: Pflege im Sinne der Bezugspflege organisieren (Verantwortlichkeiten)

Hallo Rousson

Ich denke du verstehst das falsch.

Bezugspflege: Eine Pflegekraft ist für den gesamten Pflegeprozess ( Planung,Durchführung;Evuluation ) zuständig.
Also eure Kunden auf die PFK aufteilen. Diese sind dann verantwortlich für den Pflegeprozess. Wobei hier zu beachten sein wird das die Durchführung der Pflege auch von jeden anderen MA möglich sein kann ( muss).
 
Qualifikation
AP, FK Gerontopsychiatrie, VP, WBL, PA,
Fachgebiet
Altenheim
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
67
Bonn
0
AW: Pflege im Sinne der Bezugspflege organisieren (Verantwortlichkeiten)

Wobei hier zu beachten sein wird das die Durchführung der Pflege auch von jeden anderen MA möglich sein kann ( muss).
, resp. dass der Pflegeplanung zu entnehmen sein muss, welche Qualifikation für welche Pflegetätigkeit vorliegen muss.

Ansonsten schliesse ich mich den Ausführungen meiner Vorrednerinnen an - vermutlich stösst sich der MDK an dem zentralistischen System. Wird der "Pflegeerfolg" von nur einer Person und dann noch quasi "am grünen Tisch" beurteilt, ist ein Schlupfloch für Willkür gegeben. Mir scheint es eher sinvoll, protokollierte Pflegevisiten oder Fallkonferenzen einzuführen.

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Pflege im Sinne der Bezugspflege organisieren (Verantwortlichkeiten)

Hab dazu auch noch was zu sagen.

Zum einen weis ich nicht, wie die PDL das machen will, da die Pflege ja wohl augenscheinlich durch andere Vorgenommen wird. Fachkräfte lassen sich ja durch Zentralismus auch nicht sparen.
Weiter muss ich mal fragen wie zufrieden eure Mitarbeiter sind. Jede Fachkraft hat in der Ausbildung gelernt eine Pflegeplanung von Pike auf zu erstellen umzusetzen un zu evaluieren. Wenn eure Fachkräfte nur noch Erfüllungsgehilfen in der Ausführung festgelegter Maßnahmen sind, nun ja ich würde mich degradiert fühlen.
Zur Frage denke ich auch, der MDK fordert hier Pflegeplanung durch MA des Unternehmens.
Ich bevorzuge das System, das Mitarbeitern Patienten zur Bezugspflege zugeteilt werden. Am besten immer eine Fachkraft und ein Helfer zusammen verantwortlich für einen festgelegten Kreis. Hätte dan auch noch einen Vorteil für die PDL (die ja auch deine Frau ist) nicht mehr so viel allein machen muss. Die Gegenkontrolle hätte sie ja immernoch in Form von Pflegevisiten.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
B

Bookwood

Mitglied
Basis-Konto
0
52531
0
AW: Pflege im Sinne der Bezugspflege organisieren (Verantwortlichkeiten)

Maßnahme 4.1a (QPR ambulant)

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

- Regelung zur Steuerung des Pflegeprozess durch eine Pflegefachkraft (z.B in einer Stellenbeschreibung)

- Schriftlich fixierte Zuordnung der Pflegekräfte zu den Pflegebedürftigen (Tabelle oder in der Doku..)

- die Zuordnung sollte auch im Dienstplan erkennbar sein (Dienstpläne und Tourenpläne)

Die Pflegeplanung sollte dann von der Bezugspflegekraft abgezeichnet bzw. erstell worden sein!
Wenn Du weiterhin die Pflegeplanung erstellen möchtest, läßt du diese einfach durch die zugeordnete Pflegefachkraft abzeichen, im gegenseitigen Einverständnis. Der MDK kann dann dir nichts mehr anhaben.

Damit hast du dann die Maßnahme abgearbeitet!!!

LG
Rene
 
Qualifikation
Auditor
Fachgebiet
TQM Auditor, QM
Weiterbildungen
Exam. Krankenpfleger, Wundmanger (ICW), Qualitätsbeauftragter DIN ISO (TÜV), DCM Basic, TQM Auditor (EQ Zert), Gutachter
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.