Pflege im OP?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Kristin

Das ist vielleicht eine sehr provokante Frage, aber ganz ernsthaft, wo ist die Pflege im OP? Was sind Pflegeleistungen und Inhalte?
Viele Grüße Kristin
 
S

sunflower

Mitglied
Basis-Konto
06.07.2000
80469
Genau Kristin, was soll eigentlich "Pflege" im OP sein???
Als es um die Abstimmung um die Einrichtung dieses Boards ging, wurde uns "vollmundig" versprochen, dieses Thema als erstes zu behandeln. Bislang sieht man davon leider noch herzlich wenig...

So long,
sunflower
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie+Intensiv
Fachgebiet
Intensivpflege
D

dornie

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.09.2000
2557
Hallo!
Zu dem umstrittenen thema Pflege im op gibt es aus meiner sicht doch recht viel zu sagen. Ich finde das im Op auch gepflegt wird zwar anders als auf der station aber genauso wichtig!Wie z.B.: die psychische Betreuung beim einschleusen bzw. bei regionalanästhesien oder aber eine sehr wichtige form die lagerung während der Op usw.! Man könnte sicher noch einige dinge auf zählen die ich als pflege sehe!
Auf eure antworten dazu freut sich daniela
 
Qualifikation
Op - Schwester
Fachgebiet
Industrie
K

Kristin

Themenstarter/in
Hi Daniela,
mit Deiner Antwort bin ich nicht zufrieden. Was spricht dagegen, sagen wir mal einen Sozialarbeiter für die Betreuung der Patienten vom Einschleusen bis zur OP psychisch zu betreuen? Und die Lagerung kann nun wirklich jeder angelernte oder besser noch ein OTA.
Sag mir das ich mich irre!
Kristin
 
A

aesculap

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.02.2001
Kassel
Hallo zusammen,
der Themenbereich Pflege im OP ist zwar schon etwas alt, aber nicht weniger wichtig geworden.

"Und die Lagerung kann nun wirklich jeder angelernte oder besser noch ein OTA.
Sag mir das ich mich irre!"

Das liebe Kirstin halte ich für einen ziemlich großen Irrtum. Aus meiner täglichen Erfahrung mit diesen Lagerungssituationen kann ich sagen dass fast alle Kollegen damit große Schwierigkeiten haben.
Implantation eines Port's / Schrittmachers, wie oft muss ich das Gesicht des Pat. frei machen.
Lagerung eines Pat. für einen Eingriff in Lokalanästhesie z.B. Vasektomie, warum muss dieser arme Mensch da nackich und frierend auf dem OP Tisch liegen? Wir haben gewärmte Decken, den Pat. kann man so versorgen das das OP Gebiet ausreichend frei ist, und der Pat. trotzdem nicht vor Kälte zittern muss.
Es sind so häufig Kleinigkeiten die dem Pat. weiterhelfen, oder ein Stück Sicherheit geben. Die große Kunst ist das Erkennen, und das ist leider nicht jedem gegeben.
Das lernt man auch nicht denke ich, das ist ein Teil der eigenen Persönlichkeit solche Situationen aufzufangen. Natürlich müssen Grundkenntnisse vermittelt werden, ganz klar. Dafür macht jeder eine Ausbildung. Aber der Rest ist Intuition, die Liebe zum Menschen in einer seiner verletzlichsten Lebenssituationen.
Die Begleitung der Patienten ist so unterschiedlich wie ihre Erkrankungen. Der eine weiß das er in einer halben Stunde wieder "draußen" ist. Der andere ahnt das er nicht wieder wach werden könnte. Auf diese Mensch zu regieren, einzugehen, sich einzulassen, das ist Pflege in reinster Form.
Das hört sich jetzt alles nach Epos und Heldentum an, soll es nicht sein und sieht im Leben auch anders aus. Aber der Inhalt dieser Worte die sollten gelebt werden.
Fast jede Klinik hat ein Leitbild, doch wie viele halten sich daran? Der Maßstab allen Handelns sollte sein: Wie möchte ich behandelt werden? Mit dieser Grundrichtung kann man nicht viel falsch machen.
Ich empfinde den Umgang mit diesen Menschen als eine Gabe und vermisse in dieser hektischen Zeit immer wieder den Moment des Innehaltens.
Es kommt selten vor das ein Pat. im OP stirbt, doch wenn ich solch eine Situation erlebt habe, gingen mir viele Gedanken zu diesem Menschen durch den Kopf. Die Endlichkeit des Lebens ist wieder ganz deutlich zu sehen. Ich möchte für mich diese paar Minuten des Gedenkens für diesen Verstorbenen weiterhin für mich in Anspruch nehmen.
Falls ich jetzt zu sehr vom Thema abgerutscht bin, entschuldigt. Doch diese Gedanken gehören für mich mit zur Pflege.

An Kirstin, ich fände es schön wenn du dich hier registrieren würdest und uns die Möglichkeit geben würdest zu wissen was du beruflich machst. Engagierte Menschen braucht diese Welt.

LG aesculap
 
Qualifikation
OP Pfleger
Fachgebiet
OP / Stellvertr. OP Ltg.
I

IWH2014

Mitglied
Basis-Konto
08.08.2005
Hamminkeln
Hallo zusammen,
das Thema "Pflege im OP" ist ein leider immer wiederkehrendes "Streitthema". Warum müssen wir, die im OP arbeiten, uns eigentlich immer wieder rechtfertigen, dass auch in diesem Arbeitbereich, in dem Krankenpflegepersonen arbeiten, Pflege stattfindet?? Das Kristin behauptet, die Lagerung könnte jeder Anglernte, finde ich total daneben. Denn solch eine Aussage zeugt davon, dass die meisten gar nicht wissen, wie wichtig die Lagerung des Patienten im OP ist und wie gefährlich eine schlechte oder falche Lagerung für den Patienten sein kann, angefangen von Verbrennungen bis hin zu Nervenschädigungen und vielem mehr. Warum wird so häufug behauptet, dass im OP "angelerntes" Personal ausreicht? Warum wird immer wieder dieser so hoch sensible Bereich in Frage gestellt? Ich denke, es wird in jedem Beruf Menschen geben, die man anlernen kann und die ihren Job dann auch gut machen. aber es wird genaus so viele Menschen geben, die ihren Job dann sehr schlecht machen. Hintergrundwissen, das man sich eben durch eine gute Aus- bzw. Weiterbildung erwirbt, macht den Menschen sicher in seiner Arbeitweise und in dem, was er tut. Und diese Sicherheit tut wiederum dem Patienten im OP gut. Jeder, der selber schon einmal im OP als Patient gewesen ist, weiß, in welcher Ausnahmesituation er sich befindet und wie sensibel und verletzbar man/ frau dann sein kann. Da tut professsionelle Betreuung einfach gut und unprofessionelle Betreuung verletzt und setzt traumatische Erlebnisse und Erinnerungen fest. Und gerade im Bereich des Einschleusens, wo eine fachliche Einschätzung über den physischen und psychischen Zustand des Patienten in der Kürze der Zeit besonders wichtig ist, sowohl aus medizinischer als auch aus pflegerischer Sicht, ist meiner Meinung nach "Hilfspersonal" völlig fehl am Platze. Ich spreche hier auch aus eigener Erfahrung! Ich kann aesculap nur beipflichten. Ich denke, es gäbe hierüber noch sehr viel zu sagen, spontan würde ich sagen, lasst uns doch einmal mit Interessierten darüber sprechen, nicht nur schreiben. Ist jemand von Euch in Braunschweig auf dem Op-Symposium? Vieleicht könnte man sich dort ja mal zu einem Austausch treffen??
Liebe Grüße,
Inaken:blushing:
 
Qualifikation
Dipl. Pflegepädagogin
Fachgebiet
Freiberufliche Dozentin im Gesundheitswesen
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

R
meine Frage: ist es richtig, dass eine Zystoskopie nicht mehr in einer Arztpraxis durchgeführt werden darf ? Praktisch nur noch in der...
  • Erstellt von: regenpfeifer
9
Antworten
9
Aufrufe
1K
Morpheus
J
  • Gesperrt
Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen! Im Rahmen meiner Bachelorarbeit suche ich examinierte 3jährig ausgebildete Gesundheit- und...
  • Erstellt von: Jolina
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
OP-Assi
  • Gesperrt
Schönen guten Abend, Ich habe vor kurzem meinen Strahlenschutzkenntniskurs absolviert. (Bin OTA-Azubi im ersten Jahr.) Die Wochen im...
  • Erstellt von: OP-Assi
4
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
H
  • Gesperrt
Hallo zusammen! Bin im einem Krankenhaus seit ca 15 Jahren als Kph im Patientenfahedienst tätig. Also , bringe ich in erster Linie die...
  • Erstellt von: Hoffnung2017
4
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de