Pflege bei Kontrakturen

S

SabrinaBine

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
45138
0
Hallo ich bin neu hier und hab da auch direkt eine Frage:Ich habe vor kurzem die Ausbildung zur Altenpflegerin bekommen und muss jetzt für die Schule ein Referat über Pflege bei Kontrakturpatienten schreiben.Hat irgenjemand Erfahrung damit,worauf man besonders achten muss?
 
Qualifikation
Ausbildung
Fachgebiet
Essen
N

ninifee 123

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
85221
0
Hallo SabrinaBine,
Ich habe bei Kontrakturpatienten mit "Basaler Stimulation" ganz tolle Erfahrungen gemacht. z.B. mit beruhigneder Ganzkörperwäsche oder einfach immer wenn Zeit war, die Extremitäten ausgestrichen.
Viel spaß
Ninifee 123
 
Qualifikation
altenpflege
Fachgebiet
überleitung
Yvonne1305

Yvonne1305

Unterstützer/in
Basis-Konto
0
85716
0
Hallo SabrinaBina!

Ich kann meiner Vorrednerin nur Recht geben. Basale Stimulation wirkt auf Bewohner mit Kontrakturen sehr entspannend. Ansonsten solltest du bei der Pflege darauf achten, ob und vor allem wann der Bewohner dir zeigt, ob bestimmte Bewegungen ihm/ihr Schmerzen bereiten. Du solltest immer darauf achten, die Schmerzgrenze des BW zu akzeptieren.....

Liebe Grüße aus dem Rheinland (Dreiländereck D/NL/B) sendet Dir

Yvonne
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus HNO
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
Hallo SabrinaBine !

Wichtig ist regelmäßiges Durchbewegen, langsame Dehnung, Lagerung muss spannungsfrei sein, soweit wie möglich auf physiologische Stellung der Gelenke achten. Bei Kontrakturen der Hände ist ganz wichtig die Hautpflege, Fingernägel kurz, Zwischenräume trocken polstern, je nach Anordnung Anbringen einer Armschiene. Bei Kontrakturen der Beine muss auch die Dekubitusprophylaxe miteinbezogen werden, schwierig ist dann auch das Sitzen im Rollstuhl, hier muss der Rollstuhl angepasst werden, die Beine müssen meist an Knien und Ferse zusätzlich gepolstert und abgestützt werden. Das Anziehen ist meist erschwert, hier evtl. Angehörige ansprechen oder beim Kleiderkauf auf bequeme Kleidung achten, sie sollte nicht eng und leicht zu wechseln sein.Ist die Kontraktur einseitig, muss auf eine Fehlstellung der gesunden Seite geachtet werden damit der Pat. nicht "schief" wird. Auf jeden Fall ist eine enge Abstimmung mit der Krankengymnastik sinnvoll, die kann sagen, was sinnvoll ist und ergänzend gemacht werden sollte.

Viel Glück bei Deiner Ausbildung, ich hoffe, ich habe es veständlich erklärt und Du kannst etwas damit anfangen.

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
P

Punkrockmieze

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
88353
0
Hallöchen
Es gibt eine bestimmte Einteilung der verschiedenen Bewegungsübungen zur Kontrakturenprophylaxe
1.aktive Bewegung
= Bew. bewegt Gelenke unter professioneller Anleitung
2.aktiv-assistive Bewegung = Bew. bewegt Gelenke mit Hilfe von einer profess. Fachkraft
3.passive Bewegung = Gelenke werden von Profess. Kraft durchbewegt
4. resistive Bewegung: Bewegung gegen Widerstand (z.B. bei Spitzfuß)
Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe heißt es immer erst die kleinen Gelenk zuerst, dann die großen Gelenk. Von distal zu proximal
 
Qualifikation
Alenpflegeschülerin
Fachgebiet
Wangen
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.