PEG-Sonde

F

Flake

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
01099
0
hallo liebe Leute!

wie lange braucht eine PEG-Neuanlage, bis das Wundverhältniss reizlos ist, ich gehe von einem normalen Wundverlauf aus!? Es geht darum, das ich beim VW eine starke Rötung mit festem Fibrinbelag vorfand, wo am Vortag ein reizloses Wunverhältniss dokumentiert wurde, die PEG wurde vor 7 Tagen angelegt!
 
S

susi100

Neues Mitglied
Basis-Konto
da denke ich, sollte tgl mehrmals mit octenisept und sterilen wattestäbchen gereinigt werden und dann einige tropfen rotöl drauf. (ist dasselbe wie johanniskrautöl)
 
C

cipnp

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
01237
0
Also bei uns im Haus sieht der Standard so aus: bei Wundheilungsstörungen an PEGs wird ein täglicher VW mit einem Klecks Lavaseptgel (Fresenius) durchgeführt. Das geht eigentlich ganz gut.

Und nochwas: normalerweise entstehen deine beschriebenen Wundverhältnisse nicht innerhalb von 24 Stunden....
 
J

jackylein

Mitglied
Basis-Konto
0
80331
0
hi

also ich denke auch nicht, dass sich eine wunde innerhalb von 24h so verändern kann!
bei uns sagt der standard, VW solange einmal täglich nur mit octenisept bis die einstichstelle reizlos ist!

glg jacky
 
E

Egon1012

Mitglied
Basis-Konto
0
Lingen
0
Octinisept soll nach neuesten Erkenntnissen die Peg-Sonde angreifen.
Besser wäre es die Punktionsstelle mit etwas Braunovidon zu versorgen, damit habe ich eigentlich immer einen schnellen Erfolg erzielt.
 
J

jackylein

Mitglied
Basis-Konto
0
80331
0
hi Egon1012

Braunovidon soll man gar nicht merh hernehmen, da es die substanz des sonde zersetzen kann und außerdem die wundumgebung verfärbt. also das mit octenisept, das es dir sonde angreifen soll hab ich nicht gehört
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
J

jackylein

Mitglied
Basis-Konto
0
80331
0
hi wassermann

ok das wusste ich nicht hab an meinem examen (herbst 08) octenisept verwendet da ich es so gelernt hatte. aber danke für die info!
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
Hi, die Info habe ich auch erst gestern gefunden. Ansonsten wird überall Octenisept empfohlen.
Man muss halt vorsichtig damit umgehen, denn eine Sonde liegt ja meist längere Zeit.

:thumbsup2: Wassermann
 
S

SchwesterXY

Hallo

da bin ich ja baff, wusste ich auch nicht. Kenne es auch nur mit Octenisept-das "Wundermittel" ....

LG MonaLisa
 
R

Rosi S.

Unterstützer/in
Basis-Konto
7
München
0
Uns lieferte letzthin eine Apotheke Prontosan C auch zum PEG VW(vielleicht eben aus diesem Grund?). Unser Sanitätshaus kannte es nicht mal! Prontosan kannte ich jetzt nur als Wundspüllösung, nicht als "C". Wer weiß z.B. ob Prontosan C nicht brennt? Fand leider auch nichts, ob es richtig auch als Schleimhautdesinfektionsmittel geeignet ist.
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
Brennt nicht, steht drin. Ausnahmen werden wie immer die Regel bestätigen.
Habe es aber ganz schnell gefunden.

:eek:riginal: Wasserfrau
 

Anhänge

greeneyed

greeneyed

Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
Prontosan C ist mir auch schon einige Male begegnet. Über Brennen hat bisher noch niemand geklagt. Preislich ist es mit Octenisept gleich oder etwas günstiger.
Was mir in der ambulanten Pflege etwas missfällt ist die Tatsache,
8 Wochen nach Anbruch aufbrauchen.
Wie bringe ich meinem Patienten bei, der alles selbst kaufen darf, das ich nach 8 Wochen die halbvolle Flasche wegwerfen möchte, wenn er vorher immer Octenisept genommen hat?:rolleyes:

Sonnige Grüße
 
S

Sr. Käthe

Mitglied
Basis-Konto
1
59505
0
Wir benutzen bei entzündeter PEG Einstichstelle Gentamycin Augensalbe-klingt seltsam, hilft aber extrem gut und schnell, ist außerdem verschreibungspflichtig und der Bewohner trägt die Kosten nicht selbst. Muß lediglich vorab mit dem Hausarzt abgeklärt werden, unsere machen es unterschiedlich mit der Diagnosestellung, der eine verschreibts wegen ner Konjunktivitis, der andere gibt den tatsächlichen Grund an..nach 2-3 VW ist die Wunde in der Regel reizlos :wink:
 
P

PaMiJuAn

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
12681
0
Bei unseren einen Bewohner wird der VW täglich durchgeführt bei rötung sogar 2x Täglich. Ist ein Desinfektionsmittel für Schleimhaut (weiß den namen nicht mehr genau), was auf eine kompresse gegeben wird und damit vorsichtig getupft wird bevor der neue PEG-Verband dauf kommt
 
Pfleger*m84

Pfleger*m84

Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
Pfrimmer Nutricia empfiehlt nur ein einziges Wunddesinfektionsmittel und das is wie schon viele geschrieben haben prontosan.

Octenisept greift den Sondenschlauch an.

Gruß
 
K

Kaffeetrinker

Mitglied
Basis-Konto
0
44532
0
AW: PEG-Sonde

Verband bei reizloser PEG/SPK
Weiß jemand, ob es irgendwo eine verbindliche Richtlinie gibt, die die Verbandsanlage bei schon länger liegender reizloser PEG/SPK regelt. Notwendigkeit, Wechselintervall, ec.Habe schon bei RKI gesucht und bin nicht fündig geworden. Wäre für einen Link dankbar.Gruß
der Kaffeetrinker
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: PEG-Sonde

Habe hier was gefunden, vielleicht hilft es weiter. Aber letzten Endes bestimmt der Doc mit seiner AO.
PEG-Verbandswechsel
:coff:Wasserfrau
 
K

Kaffeetrinker

Mitglied
Basis-Konto
0
44532
0
AW: PEG-Sonde

Scheint sich eher um einen Vordruck für Standards zu handeln. Mir geht es mehr um eine irgendwo, irgendwie verbindliche Regelung. Zur Erklärung: Bei uns gibt es keine Standards, die dies regeln. Arzt inspiziert bei Visite das Stoma und ordnet KEINEN Verband bei Reizlosigkeit an. Also mache ich auch keinen! PDL sieht das anders, kann es aber nicht begründen. Hoffe, ich habe Situation verständlich geschrieben. Trotzdem vielen Dank

:coff:der Kaffeetrinker:neugier:
 
Pfleger*m84

Pfleger*m84

Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
AW: PEG-Sonde

Hallo,

da gibt es ganz unterschiedliche meinungen drüber....der mdk jedenfalls schreibt es nicht vor, bzw. bemängelt es nicht wenn kein PEG - Verband bei reizloser wunde gemacht wird. Andere Experten sagen aber, dass es eine unnatürliche Körperöffnung ist, und eine unnatürliche Körperöffnung sollte verbunden werden. so die theorie;)

ich denke man muss differenzieren. ist der bw / pat. inkontinent und stuhlt häuzfig massig ein, vielleicht auch noch öfter durchfal?!l (kennen wir ja alle), würde ich in jedem falle 2-3x wtl verbinden, ansonsten ist es eine streitfrage wobei nichts verkehrt ist;)

gereizte, bzw. infektiöse / kontaminierte wunden tgl. verbinden

Gruß
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.