PDLGehalt

Emilija

Emilija

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Kollegen,

was verdient eine stellv.PDL und eine PDL (Baden-Württemberg) präziser im Rhein-Neckar-Dreieck ambulanter Pflegedienst (privat)?

Die Stellv.PDL hat heute ein Angebot erhalten was an Lächerlichkeit kaum zu unterbieten ist. Bei mir lief es auch nicht wirklich arg viel besser (PDL)
Keine von uns bekommt ein Dienstfahrzeug mit welchem du auch privat fahren kannst, wenn du ein Auto mit nach hause bekommst dann ja irgendwelche ominösen Patientenanfahrten reinschreiben (Finanzamt) Handyvertrag oder ein gescheites Handy (kostet Geld) gibt es also auch nicht
Schüler die sich mal bewerben bekommen vorgerechnet wieviel sie ihren Arbeitgeber kosten anstatt froh zu sein Schüler zu haben weil eben diese Schüler langfristig deine Mitarbeiter werden (so Gott will wobei auch die Schüler wissen was der Markt für sie bereit hält)
Ich habe schon lange angesprochen das etwas für die Mitarbeiter getan werden muss (ob Gehalt erhöhen oder Bonus zahlen) ja ja unbedingt, gemacht wird gar nichts.
Die Mitarbeiter arbeiten wie die Brunnenputzer arbeitsrechtlich ist das im Moment nicht in Ordnung (hab ich gesagt da fehlen Pausen ganz enorm in der sparte Hauswirtschaft) Es wird alles runtergespielt so nach dem Motto "jetzt ist viel aber es wird auch wieder weniger" was absolut nicht stimmt es wird nicht weniger! Eine QM haben wir nicht obwohl diese dringend benötig wird (kostet Geld)
Mitarbeiter die nicht mit ihrem privaten Auto fahren möchten weil der Fuhrpark nicht ausreicht, werden angepflaumt (absolutes Unverständnis meinerseits)

meine persönlichen Unworte in diesem Jahr (es hat erst angefangen)

Finanzamt
Geld
kostet Geld
kommt nichts rein ( rein kommt schon und dass nicht zu wenig was damit gemacht wird kann ich nicht sagen )

Wir haben täglich Patientenanfragen (mittlerweile muss ich Versorgungen ablehnen) auf die Bitte sich um Personal zu kümmern kommt wie immer "Umsatz gibt das im Moment nicht her" gut, dann kann auch nichts mehr aufgenommen werden (irgendwann kommt dann gar keine Anfrage mehr weil du der Dienst bist der eh immer nein sagt)

sorry ist ein wenig lang geworden aber im Moment ist echt Oberkante... Ich arbeite gerne auch nicht auf die Uhr schauend aber im Moment hab ich das Gefühl das die GF nur das Ziel verfolgt noch mehr Geld zu erwirtschaften und der Rest ist Egal weil die Meinung vertreten wird (und das wird auch so gelebt) mit der pünktlichen Gehaltszahlung ist alles erledigt ......


Grüße
Emilija
 
P

Pevaueff

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Kollegin,

was genau ist jetzt deine Frage, das Gehalt oder die Arbeitsbedingungen?
Da ihr als privater Dienst wohl keinen Tarifvertrag habt, verdient man das was man verhandelt.
Würde mein GF mir solche Rahmenbedingungen bieten, wäre mir persönlich die Gehaltsfrage völlig schnuppe. Ich würde auf der Stelle meine Sachen packen und im Zweifel wieder anderswo am Bett arbeiten.

Beste Grüsse, Pevaueff
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alexandra88
J

Jogibaer2018

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,

jedes Unternehmen wird mehr oder weniger gut oder schlecht betriebswirtschaftlich geführt. Ich lese hier sehr oft, das die Arbeitgeber immer nur "Geld" verdienen wollen auf Kosten der Mitarbeiter. Wer sich einmal mit den "Zahlen" in der ambulanten oder stationären Pflege befasst oder vor lauter Frust einen eigenen Pflegedienst gründen und wirtschaftlich gut betreiben möchte, der wird in wenigen Jahren auf den Boden der Tatsachen zurück geholt!! Er wird schnell feststellen müssen was die Kassen "bereit" sind zu zahlen, welche und wie viele Kosten entstehen. Er wird feststellen das sein Gewinn er versteuern muss, er wird feststellen das er für die Rente sich kümmern muss, er wird feststellen das - je nach Höhe des Gewinns - die Krankenkasse / Pflegekasse die Hand aufhält. Er wird feststellen - das er das doppelte arbeiten muss - um über die Runden zu kommen und sein Unternehmerlohn er erst nach allen Verbindlichkeiten er aus dem Unternehmen entnehmen kann. Er wird feststellen wie schwierig es ist den Mitarbeiter klar zu machen, das sie schonend mit den Leasing Fahrzeugen umzugehen haben, welche nach 3 Jahren bewertet werden und diese zwischen 400,00 € oder 4000,00 € kosten bei der Rückgabe an den Leasinggeber (pro Fahrzeug natürlich). Wo soll das Geld herkommen? Es müssen Rücklagen gebildet werden!! Er wird feststellen wie schwierig es ist, die Unternehmensziele mit denen der Mitarbeiter im Einklang zu bringen. Bevor ständig man über die AG herzieht, schaut hinter den Kulissen oder macht Euch Selbsttsändig...und dann reden wir hier noch einmal mit einander.
 
C

CosmoHan

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Er wird schnell feststellen müssen was die Kassen "bereit" sind zu zahlen, welche und wie viele Kosten entstehen.
Wenn ich das richtig sehe, steht jetzt nichts tariflichen Löhnen in ambulanten PD im Weg, Krankenkassen müssen diese akzeptieren. lt. Pflegekräftestärkungsgesetz.

Bevor ständig man über die AG herzieht, schaut hinter den Kulissen oder macht Euch Selbsttsändig...und dann reden wir hier noch einmal mit einander.
Sobald jemand sich selbstständig machte und hinter die Kulissen schaute, oder anders gesagt - sobald er selbst andere Interessen vertritt als die der MA, wird er ebenso erstmal an sich selbst denken oder auch Deine Meinung vertreten, dass bei ihm echt nichts mehr aus den Taschen zu leiern sei obwohl, wenn es nach ihm ginge er auch den MA 25€ Brutto geben würde, wenn er denn nur könnte.
Dann wird auch niemand den MA danach Recht geben.

Nichts für ungut, aber so ist es doch ;)
 
magunda

magunda

Mitglied
Basis-Konto
was verdient eine stellv.PDL und eine PDL (Baden-Württemberg) präziser im Rhein-Neckar-Dreieck ambulanter Pflegedienst (privat)?

Die Stellv.PDL hat heute ein Angebot erhalten was an Lächerlichkeit kaum zu unterbieten ist. Bei mir lief es auch nicht wirklich arg viel besser (PDL)


Hallo Emilija!
Nenne doch mal konkrete ;)Zahlen?
:dankeschoen:
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.