Arbeitsrecht Pausen Regelung?

F

Fripi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
40
0
AW: Pausen Regelung?

Hallo dieintensive (klingt ja wie Waschmittel ;) ),

Das mit der Pause für Rauchen etc. finde ich richtig, allerdings sollte klar sein das Pausen laut gesetz 15 Minuten betragen. 6x5 Minuten Rauchen gehen zählt also nicht, daran sollte man sich haten, denn die Pause ist als Erholung gedacht.

Auch wenn es bei euch so läuft, wenn diese Situation regelmäßig vorkommt handelt dein Arbeitgeber illegal. Pausen müssen genommen werden und es darf zu keinen Arbeitszeiten von über 6h am Stück kommen. Das nur zu den Zeiten in denen Pausen nicht genommen werden können.
Nochmal gravierender und offensichtlich Gesetzeswidrig ist der Ansatz das man gar nicht von Station gehen darf, das dient ja nicht der erholung sondern der dauerhaften Verfügung und ist damit nicht mit der Definition einer Pause zusammenzubringen. Ich würde euch dringend raten diese Zustände abzuschaffen in der Pause darf man die Station und das Arbeitsumfeld verlassen und das ist auch gut so.

Liebe Grüße,

Nils
 
Qualifikation
GUKP
Fachgebiet
Humanitäre Hilfe
Weiterbildungen
Algesiologische Fachassistenz
N

Nommo

Mitglied
Basis-Konto
0
Köln
0
AW: Pausen Regelung?

Was auch immer dieses Thema im BEatmungsforum zu suchen hat, hier mein Beitrag :)

Wir sind idR zu 2t oder zu 3t im Spätdienst, wir setzen uns nach dem Verteilen des Abendessens in die Stationsküche und essen gemeinsam zu Abend, dabei anfallende Klingen werden reihum beantwortet. Das ganze ist auch nicht "legal", aber es funktioniert gut und ist uns lieber als alleine irgendwo im Haus rumzulaufen, die Cafeteria ist im SD geschlossen und sonst kann man in der halben Stunde ja nicht soo viel erledigen :)

Gruß,
Nommo
 
Qualifikation
GuKP | Assistenzarzt Anästhesie
Fachgebiet
Anästhesie
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Pausen Regelung?

dabei anfallende Klingen werden reihum beantwortet. Das ganze ist auch nicht "legal", aber es funktioniert gut
Wenn ihr das für euch so akzeptieren könnt... Genau genommen aber ist es keine ordentliche Pause (weil ihr euch ja für die Klingeln zur Verfügung haltet), denn in den Pausen hat der AN weder Arbeit zu leisten, noch sich dafür bereit zu halten.
Noch genau genommerer (gibt es diesen Ausdruck überhaupt?) muss diese Zeit auch eigentlich als Arbeitszeit vergütet werden. [FONT=&quot]:wink:

[/FONT]
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Pausen Regelung?

Hallo Selma,

wir sind ein kleiner Familienbetrieb mit 45 Bewohnern und unser Pausen laufen auch Chaotisch. Nun haben wir einen Betriebsrat durchgesetzt der sich dieses Thema annehmen wird. Auch im QM-Zirkel wird das Thema thematisiert, weil es bei uns auch keine regulären Pausen gibt. Wir haben ca. 90 % der Mitarbeiter die Rauchen und die rennen dann raus ins frei und rauchen, was weiß ich wie oft ihre Zigarette . Das ist deren Pause.
hier eine Gesetzeszitierung:

Checkliste: Handelt es sich um eine Ruhepause im Sinne des ArbZG?

Anforderung

Erläuterung

Die Ruhepause steht im Voraus fest.

Zu Beginn der Arbeit ist geklärt, wann die Pause stattfindet. Dafür reicht ein zeitlicher Rahmen aus, z. B. Mittagspause zwischen 13.00 und 14.00. Dann muss zu Beginn der Pause feststehen, wie lange die Pause dauern darf.

Sie brauchen in der Ruhepause nicht arbeiten.

Wenn Sie Nebenleistungen (z. B. Telefondienst) machen oder sich zur Arbeit bereithalten müssen, handelt es sich nicht um eine Ruhepause.

Die Pausen liegen weder am Beginn noch am Ende der Arbeitszeit.

Die Arbeitszeit muss laut Gesetzestext „unterbrochen“ werden. Außerdem erfüllt eine Pause zu Beginn oder Ende der Arbeitszeit nicht den Gesetzeszweck. Für Jugendliche gibt es eine Spezialregel in § 11 JArbSchG. Pausen dürfen nicht in der ersten Stunde nach Arbeitsbeginn oder in der letzten Stunde vor Arbeitsende liegen.

Es gibt keine Vorschriften, wie Sie die Pause verbringen.

Sie sind auch berechtigt, das Betriebsgelände zu verlassen. Nur in Notfällen kann der Arbeitgeber verlangen, dass Sie auf dem Betriebsgelände verbleiben.

Werden diese Vorgaben nicht eingehalten, handelt es sich nicht um eine Ruhepause im Sinne des ArbZG und Sie haben einen Anspruch auf Bezahlung dieser Zeiten.


Sonderproblem Raucherpausen

Darüber hinaus haben Sie keinen gesetzlichen Anspruch auf Pausen. Insbesondere bei Raucherpausen kommt es immer wieder zu Problemen, wenn Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz verlassen, um zu rauchen. Das muss Ihr Arbeitgeber weder dulden noch bezahlen. Er kann mit einer Abmahnung reagieren.
Tipp: Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen wollen, sollten Sie sich das immer von einem Vorgesetzten genehmigen lassen. Andernfalls riskieren Sie eine Abmahnung wegen unerlaubten Verlassens des Arbeitsplatzes.


Gruß
Barny

PS: man kann ja, wenn man sich mit dem AG nicht einigt, hinsichtlich der Pausen anonym dem Gewerbeaufsichtsamt oder der Berufsgenossenschaft einen Tip geben.
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen