Pause nehmen oft nicht möglich

A

Anni13

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Guten Morgen ihr Lieben,

ich arbeite als stellv. Leitung auf einer integrativen Wochenbettstation mit 38 Betten. Wir haben also wenn wir voll sind 38 Frauen und 38 Kinder zu versorgen, mit einer Besetzung von 3 examinierten im Frühdienst, 3 im Spätdienst und 2 in der Nacht. Oftmals ist es uns leider aufgrund von Aufnahmen, Stillhilfen und anderen Klingeln nicht möglich, unsere Pause zu nehmen. Dies hinterlege ich im System mit einer Begründung (standardmäßig "dringliche Patientenversorgung").
Nun wurden ich und meine Leitung bei der PDL zum Gespräch gebeten, wie man dies beheben kann, da der Verstoß zu oft vorkommt.

Was sind eure Erfahrungen oder Ideen dazu? Ich würde mich wahnsinnig über Anregungen freuen, da "wir brauchen mehr Personal" natürlich niemand hören will, schon gar nicht eine Reduktion der Bettenzahl.

Liebe Grüße
Anni
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Fachgebiet
Wochenbett / Geburtshilfe
B

bowielein

Mitglied
Basis-Konto
11
Bonndorf
0
Wieviel fachfremde Arbeit müsst ihr noch machen? Dazu zähle ich jetzt primär Putzarbeiten und Essensausgabe.
Wäre find gestaffeltes Schichtsystem mit Mittelschicht eine Lösung?

Müsst ihr die Säuglinge komplett mitversorgen, oder gibt es da noch Hebammen und GuKKs?
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
A

Anni13

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Die Essensvergabe wurde kürzlich wieder an die Pflege zurück gegeben, weil die ungelernten Servicekräfte nicht mehr bezahlt wurden. Daher müssen wir, wenn unsere KPH nicht da ist, das mit machen (sie hat eine 0,75 Stelle). Putzen müssen wir relativ wenig, das würde ich eher mit nein beantworten.
Die Säuglinge sind bei den Müttern, einige sind super selbständig und brauchen kaum Hilfe, andere wiederum das komplette Gegenteil (zB frisch nach sectio). Einige Kinder müssen einmal pro Schicht auf Infektionszeichen untersucht werden.
Aufgrund von einigen offenen Stellen bei uns kann ich zur Zeit keinen Zwischendienst regelhaft einplanen. Ich bin froh, wenn ich 3/3/2 irgendwie hinbekomme.

Im Juni hatten wir wirklich wenige Tage ohne Pause , wir waren aber auch weniger ausgelastet im Hinblick auf die Patientenzahl.
Unsere ursprüngliche Idee war, bestimmte Zeiten festzulegen wann welcher Bereich in die Pause geht, das ließ sich jedoch nicht einwandfrei umsetzen bis jetzt.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Fachgebiet
Wochenbett / Geburtshilfe
I

Igel77

Mitglied
Basis-Konto
46
Oldenburg
0
Habt ihr eine Mitarbeitervertretung/Betriebsrat? Was sagt der dazu?
Ansonsten Pausen weiter aufschreiben. Standhaft bleiben. Ist ja primär deren Problem, wenn das Gewerbeaufsichtsamt irgendwann die Dienstpläne anguckt.
 
Qualifikation
Gesundheits - und Krankenpfleger
Fachgebiet
Psychiatrie
M

mr_australia

Mitglied
Basis-Konto
0
84453
0
Hallo Anni,
eine Stornierung der Pause ist gesetzteswidrig. Und das ist gut und richtig so.
Du begehst mit jeder Herausnahme der Pause einen bewussten Verstoß gegen gültiges Arbeitszeitrecht. Du musst den Mitarbeitern die Pausen gewähren. Da gibt es keine Grauzone, sie müssen pausieren. Du musst als Leitung so agieren, dass Pausen genommen werden.
Ihr werdet nicht 7,7h durchgehend reanimieren und Notfälle haben.

Ich steige jetzt nicht in die Diskussion, das geht nicht, es ist zu wenig Personal, Bettenreduzierung nicht möglich usw. ein.
Ihr könnt die Pausen teilen, 2x15 Min, einzeln in die Pause gehen, die Schichten auf deine Anordnung hin auf 10h ausweiten etc.
Da kannst und musst du als Leitung an einigen Stellen schrauben.

Was du vor allem machen musst, ist dieses Problem der massiven Arbeitsüberlastung an deinen Arbeitgeber abzugeben. Er muss sich um eine geeignete Stellenbesetzung kümmern. Das ist seine Aufgabe. Diese Verantwortung musst du abgeben und mit deinen Vorgesetzten Lösungen erarbeiten.
Wenn es deine Vorgesetzten nicht machen, tut es in Kürze, und das zu Recht, das Gewerbeaufsichtsamt.

Glaube mir, ich kenne das Thema nur zu gut, arbeite seit Jahren als Leitung großer Stationen. Auch bei mir gibt es sicher Pausenzeitenverstöße. Ich gehe jeder einzelnen auf den Grund, eine Freigabe gibt es so gut wie nicht weil ich für jeden Verstoß die Verantwortung übernehmen muss. Und das tue ich nicht.

Viele Grüße, freue mich über Antwort oder Meinungen
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Stroke
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen