Patient oder Klient oder Pflegekunde?

P

Parasympathisch

Mich würde mal interessieren, wie es Euch so geht, wenn Ihr in Zusammenhang mit "Patient" die Begriffe "Klient", "Pflegekunde" oder "Kunde" hört.
 
greeneyed

greeneyed

Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
AW: Patient oder Klient oder Pflegekunde?

Hallo Para!

Die Begriffe empfinde ich positiv. Es hilft Distanz zu wahren und die Person als Kunden einer Dienstleistung zu sehen.

LG
 
Qualifikation
GKP
Fachgebiet
ITS
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Patient oder Klient oder Pflegekunde?

Halo Parasympathisch,

es kommt für mich darauf an in welchem Kontext man den Ausdruck "Kunde" verwendet. In der heutigen Bedeutung kann man den Ausdruck nur in Verbindung mit ökonomischen Interessen sehen, im Sinne von "Geschäftsfreund". Wenn ich eine Leistung an einen Geschäftsfreund verkaufe beispielsweise einen täglichen Verbandswechsel in der ambulanten Pflege, dann ist die Leistung klar definiert, es gibt nicht mehr und nicht weniger, das Kleingedruckte ist besprochen und der Kunde hat sich selbstbestimmt für dieses Leistungsangebot entschieden, das ihm auch gewisse Rechte garantiert. In diesem Fall wäre der Ausdruck für mich angebracht.
Die Vorstellung aber, von einem Menschen der nach einem Unfall in die chirurgische Notfallaufnahme kommt und notfallmäßig operiert werden muss, von "Kunde" zu sprechen finde ich befremdlich.

LG Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie
P

Paddy

AW: Patient oder Klient oder Pflegekunde?

Hallo,

bei uns hat sich der Begriff "Kunde" etabliert. Wie Sahawe schon sagte, hat ein "Pflegebedürftiger" heute die freie Wahl zwischen den Leistungsanbietern. Es geht aber nicht nur um den Begriff, sondern eben auch um den Umgang. Als Kunde werde ich in der Regel anders behandelt, als als Patient. Wenn ich beispielsweise sehe, dass patienten in Arztpraxen stndenlang warten, dann ist mir klar, das der Arzt den "Kranken" als Patient und nicht als Kunden sieht. Ihm mss dann aber auch klar sein, dass der patient eventuell irgendwann den Arzt wechselt. Bei uns im PD ist es eben auch so, dass eben das Auftreten sowie der Umgang mit dem Kunden auch einen gewissen Anspruch haben muss.

LG Paddy
 
A

Alraune

Mitglied
Basis-Konto
0
53844
0
AW: Patient oder Klient oder Pflegekunde?

Hallo Parasympathisch,
ich würde es auch vom Kontext und vom Selbstverständnis , Konzept und Leitbild der Einrichtung sowie der Zielgruppe abhängig machen. Sehe ich mich in erster Linie als Dienstleistungserbringer finde ich Kunde oder Klient völlig angebracht. Will ich teilweise Familienersatz sein wäre Kunde zu distanziert.

Wenn ich die Perspektive des Dienstleistungsnehmers einnehme, würde ich mich nicht als Kunden sehen wenn ich notfallmäßig ins Krankenhaus eingeliefert werde, da wäre ich klar Patient, habe keine Wahl bin froh wenn mir geholfen wird. Habe ich aber die Wahl und suche mir für eine Behandlung ein Krankenhaus aus ,würde ich mich ehr als Kunden sehen.

In einenm Heim würde ich bei dem Begriff Kunden ehr einen distanzierteren Umgang vermuten, was durchaus in meinem Sinn sein kann. Lege ich aber größeren Wert auf eine familiäre Atmosphäre wo ich die Mitarbeiter als Teil meines Beziehungssystems sehe, fände ich die Bezeichnung Kunde oder Klient befremdlich.

Als Mitarbeiter würde ich mich wenn ich Wert auf Distanz lege, Dienstliches und Privates trennen will ehr in einem Haus Bewerben, in dem die Patienten oder Bewohner Kunden sind.

LG
Astrid
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Wohnheim Eingliederungshilfe
C

cloodt2406

Gesperrter Benutzeraccount
0
44575
0
AW: Patient oder Klient oder Pflegekunde?

...und am Ende bleibt der PATIENT und die SCHWESTER...denn auch die Schwester soll ja keine Schwester mehr sein, sonder frau Müller/ Meier / Schulze,die PATIENTEN jedoch bleiben bei der Schwester und das wird auch in 100 Jahren noch so sein. Warscheinlich bin ich jetzt konservativ, wenn ich Kunde und Klient ablehene??? LG, Claudia
 
Qualifikation
ex. Pflegefachkraft
Fachgebiet
Pflegeheim
Weiterbildungen
Seit Dezember als Stationsleitung und PDL
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen