Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Paradoxe Wirkung bei Seroquel

  1. Warum wirkt das Seroquel an manchen Tagen wie aufpuschend (wenn es zur Nacht gegeben wird)?
     
  2. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    sicher, dass es das seroquel ist?

    alle anderen faktoren bedacht?

    -> andere medikamente, auch bedarfsmedikation

    -> besonderheit(en) der diagnose(n)

    -> tag-nacht-rhythmus, erleben des tages

    -> trinkmenge

    -> beeinflussung durch nahrungsmittel, z.b. kaffee
     
  3. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Paradoxe Reaktionen sind ja bei älteren Menschen häufiger zu beobachten.
    Interessanterweise tauchen sie aber in den Beipackzetteln fast nie auf. Ich fürchte, das besteht auch kein grosses Interesse an aussagekräftigen Studien.
    Das eine paradoxe Wirkung nur an manchen Tagen auftritt ist sicher interessant.
    Ich würde die Fragestellung aber auch kombinieren.
    Seroquel + geringe Einfuhr
    Seroquel + 1 Glas Wein
    Seroquel + Bedarf Melperon
    usw.usw.
    Vielleicht auch:
    Seroquel + geringe Einfuhr + Bedarf Melperon
     
  4. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Seroquel ist ein Tranquilizer,also kein Schlaf-oder Beruhigungsmittel. Man gibt es wegen der Nebenwirkung "Müdigkeit" und erhält in der Regel einen ausgeschlafenen und gut führbaren Patienten.
    "Aufputschende" Wirkung ist bei zusätzlicher Gabe von Melperon zu beobachten,hebeln sich doch die Wirkungen beider Medis gegenseitig aus,es wirkt also überhaupt nix und der Patient ist in seinem Normalzustand(desorientiert,unruhig...)
    Wechselwirkungen mit anderen Medis sollten unerheblich sein,gibt man Seroquel doch zur Nacht,in einigem Abstand zu den übrigen Medis. Und es ist dem Seroquel auch egal,wieviel der Patient insgesamt getrunken hat.
    Seroquel als Tranquilizer wird somit nur der beliebten Nebenwirkung "Müdigkeit" wegen gegeben,vorwiegend in der Neuro.
     
  5. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    seroquel ist kein "tranquilizer". finde den begriff an sich auch problematisch, da wenig focussiert.

    wechselwirkungen mit anderen substanzen sind deshalb nicht pauschal "unerheblich", weil wir deren mögliche halbwertszeiten gar nicht kennen. elimination erfolgt afair nach frühestens 7 hwz - immer!

    die aussage "es ist dem seroquel egal (...)" bringt uns gerade auch wirklich kein stück weiter. dem gehirn des pat. ist das nämlich sicher nicht egal, und agitiertheit infolge dehydratation kennst du ja sicherlich auch aus dem beruf, oder? ebenfalls kann es unterschiedliche auswirkungen haben, ob man bei einer tagesgesamttrinkmenge von 750ml die tablette mit 50ml einnimmt, oder ob man 1,85 liter trinkt und die pille mit 300ml runterspült.



    €/p.s.: du schreibst "seroquel ist ein t., also kein schlaf- oder beruhigungsmittel" -> 'tranquilizer' und 'beruhigungsmittel' sind synonyme.
     
  6. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Hallo Kollegen,

    das nichts im Beipackzettel ( über Wirkweise beim alten Menschen ) steht, liegt auch daran, das Medis nur an gesunden menschen bis ca. 55 Jahre getestet werden, und somit auch keine Erfahrungen in diesem Bereich vorliegt.
     
  7. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Und das Stoffwechselprozesse bei Hochbetagten nicht unbedingt vergleichbar sind, ist eigentlich auch bekannt.
    Merkwürdigerweise bekommen aber die Hochbetagten in nicht unerheblicher Zahl genau die Medikamente, die an ihnen nicht getestet wurden.
     
  8. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Seroquel ist ein Psychopharmakon, wird haupsächlich zur Behandlung von Schizophrenien eingesetzt.

    Ich habe es im Altenheim nie gesehen,das ist auch gut so, denn die Liste der Nebenwirkungen füllt in der roten Liste fast eine halbe Seite.

    Ich glaube es kam so ca. vor 20 Jahren auf den Markt, wurde eigentlich nur in der Akutpsychatrie eingesetzt, mit nicht überragenden Ergebnissen.
    Vermutlich: wurde wie so oft, einfach das Behandlungsspecktrum in den letzten Jahren erhöht,denn das Zeug muss sich ja weiter verkaufen,obwohl bestimmt schon Generika auf dem Markt sind.

    P.S. rote Liste: sie sollte in jeder Einrichtung sein u. es ist in der Regel auch kein Problem diese von der Aptheke zu bekommen.

    Leider ist es so, das Kleinkinder, Schwangere u. Alte von der Pharmaindustrie erst heute als Kunde erkannt worden sind
     
  9. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Gut und so inhaltsvoll argumentiert,Eisenbarth :thumbsup2:. Wir verwenden Seroquel seit gut 12 Jahren,was ich schrieb sind also lediglich meine Erfahrungen mit dem Zeugs im Alltag und in 12 Jahren sieht man die seltsamsten Begebenheiten. Wie schon geschrieben nutzen wir hauptsächlich nur die Nebenwirkung "Müdigkeit",haben aber festgestellt,dass unruhige,HOPS-,oder sonstig psychisch auffällige Patienten in der Folge doch besser führbar sind und man sich Sedativa u.ä. sparen kann,was sicher auch nicht unbeträchtlich zum Wohlbefinden des Patienten beiträgt.
    Man kann sich also an Details festklammern und den Patienten "leiden" lassen oder den "grossen Topf" servieren,also den Patienten relativ ganzheitlich abdecken.
     
  10. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Hallo tilidin,

    Seroquel ist nicht das Mittel der Wahl (Risperidon/Melperon) in Heimen, wird aber doch häufiger eingesetzt(off label). Vor allem wenn mit den genannten Neuroleptika Probleme auftraten (try and error)
    Bei mir bekommen es von 100 BewohnerInnen derzeit 3. Eine Bewohnerin kenne ich gut und bin mir auch relativ sicher - ohne natürlich alle Nebenwirkungen berücksichtigen zu können - dass sie davon profitiert.
    Dass dieser off label-Einsatz bei dieser Liste möglicher Nebenwirkungen auch häufiger im KH vorkommt scheint mir aber schon erklärungsbedürftig.
     
  11. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Hallo thorstein

    Zumindest ist es mir nicht bekannt, das im AH viel mit Seroquel gearbeitet wird, ich kenne jetzt nicht den ganz aktuellen Stand, aber bis vor ein paar Jahren gab es keinerlei Erfahrungen mit Kindern,Schwangeren u. Älteren.
    Das in Kliniken mehr damit gearbeitet wird, liegt daran, das dieses Mittel für den akut schizophrenen Pat. entworfen wurde,dieser Pat ist in der Regel jünger u. mobiler u. kräftiger.

    Die beiden von Dir genannten Medikamente, haben die vorrangige Eigenschaft, das sie Zerfahrenheit, Unruhe, Getriebenheit günstig beeinflussen,sicherlich macht es auch das Seroquel in der richtigen Dosierung,aber entworfen wurde es meines Wissen, für eine akute Symtomatik wie HOPS,Delir,drogenindizierte Psychosen u. natürlich die klassische Schizophrenie.

    Ich vermute mal, das deine Bewohner diese Dosierung schon mitgebracht haben, wenn sie jetzt eine Erhaltungsdosierung bekommen, spricht ja auch nichts dagegen.

    Ältere Herrschaften trinken ja gerne Säfte, die rote Liste warnt hier speziell vor der Gabe von Grapfruitsaft ,es kommt zu einer deutlichen Abschwächung der Wirkung
     
  12. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Im Heim wird seroquel wahrscheinlich off label dann eingesetzt, wenn andere neuroleptika nicht die gewünschte Wirkung hatten. Das meinte ich mit try and error.
    Auf einer IMC gehe ich auch überwiegend von einer off-label- Nutzung aus, wenn es nur um die Müdigkeit geht.
     
  13. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Habe eben noch mal in der pharmazeutischen Zeitung nachgeschaut, das Medikament ist schon fast 30 Jahre auf dem Markt u. die Studien sind für den eigentlichen Einsatz noch nicht abgeschlossen, da wird es wohl für den älteren Menschen erst in den nächsten 30 Jahren neue Erkenntnisse geben.


    Quetiapin ist der jüngste Vertreter der sogenannten atypischen Neuropetika, der zur Behandlung der Schzophrenie zugelassen wurde. Anfang der siebziger Jahre gelang mit Clozapin ein Durchbruch in der Therapie der Schizophrenie. Im Vergleich zu "klassischen" Neuroleptika wie Haloperidol oder Chlorpromazin löste Leponex® in therapeutischer Dosierung weniger extrapyramidal-motorische Symptome (EPS) wie Parkinsonoid, Frühdyskinesien (Störungen des Bewegungsablaufs) oder Akathisie (Unfähigkeit, still zu sitzen) aus. Daher wurde Clozapin als "atypisch" bezeichnet. Diese Neuroleptika-Gruppe, der mittlerweile auch Olanzapin, Risperidon und die neue Substanz angehören, soll zudem die Minussymptomatik der Schizophrenie und therapierefraktäre Psychosen günstig beeinflussen. Kennzeichen der atypischen Neuroleptika ist eine höhere Affinität zum 5-HT2-Rezeptor als zum D2-Rezeptor. Dieses Rezeptorprofil soll für die Wirkung auf die Minussymptome bei geringer EPS-Rate verantwortlich sein.

    Bevor der Stellenwert von Quetiapin in der Schizophrenie-Behandlung abschließend beurteilt werden kann, müssen Langzeit- und Vergleichsstudien mit anderen atypischen Neuroleptika abgewartet werden. Ebenso ist die Wirksamkeit bei therapierefraktärer Schizophrenie in Studien zu klären.
     
  14. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Hallo,

    Seroquel wird in den letzten Jahren leider häufiger verschrieben. Wie Thorstein schon beschrieben hat im "off-label-use" nach der "try and error" Methode. Wenn Risperidon und andere Neuroleptika versagen. Des weiteren wird es wohl bei therapieressistenten Depressionen eingesetzt (AH). Die Nebenwirkung sind ausgeprägt und ich hoffe, dass es nicht zur "Modeerscheinung" wird wie beispielsweise Risperidon.

    Sophie
     
  15. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    angenehm, dass dich der inhalt diesmal interessiert, IMC Köln :thumbsup2:


    wenn ihr wirklich _nur_ die uaw "müdigkeit" nutzt, dann ist entweder eure vorgehensweise sehr schräg, oder alternativ deine schilderung, hier geht es immerhin nicht um doxepin oder promethazin, sondern um ein atypisches neuroleptikum.


    das sind genau die prozesse in kliniken, die es zu beenden und durch angemessenere zu ersetzen gilt. off-label bis zum geht nicht mehr - geht nicht mehr...!

    ich denke übrigens, dass ärzte und pflegekräfte, die profis sind, beides können: alle relevanten details berücksichtigen und den patienten nicht "leiden" lassen. egal ob internist, AP, neurochirurg oder KP.
     
  16. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Hallo sophie,

    Risperidon ist bei Demenz (leider?) zugelassen und wird daher auch so häufig eingesetzt. Solange sich an der Zulassung nichts ändert (zum Beispiel wegen des erhöhten Schlaganfallrisikos), wird es das Mittel der Wahl bleiben.
     
  17. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    risperidon ist nur unter sehr (wie ich finde) engen indikationsgrenzen bei m. alzheimer zugelassen. ich sage jetzt mal, dass alles darüberhinausgehende mindestens äußerst fragwürdig ist.
     
  18. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Die Indikation lautet: Verhaltensstörungen bei Demenz.
    Eine enge Indikationsgrenze kann ich da nicht erkennen.
    In der Praxis: Ich schätze die Hälfte der Demenzkranken bekommt das Zeug.

    Kritische Stellungnahme zum Thema

    Expertendialog: Neuroleptikabehandlung (B. Meissnest)
     
  19. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    vgl.:


    Risperidon AL 0,5 mg Filmtabletten - ALIUD® PHARMA GmbH - GELBE LISTE PHARMINDEX Online
     
  20. AW: Paradoxe Wirkung bei Seroquel

    Hallo thorstein und Eisenbarth,

    ihr habt natürlich recht. Leider ist es so, dass nur 1 Neurologe ins Haus kommt und dieser ist der Meinung, dass Risperdal das einzig zugelassene Neuroleptikum in der Geriatrie ist. (woher er diese Info hat ist mir schleierhaft).

    Deshalb kommt es leider sehr häufig zum Einsatz. In einem anderen Threat ging es um die "Sinnhaftigkeit" der VO von Neuroleptika unter deren Einsatz die Letalität erhöht ist. Das Ziel sollte die Vermeidung sein, bzw. der reflektierte Einsatz.

    Sophie
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Paradoxe Wirkung bei Seroquel“ in der Kategorie „Pharmakologie & Medikamente“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen

    Besucher fanden diese Seite u.a. bei der Suche nach:

    1. seroquel paradoxe reaktion

      ,
    2. seroquel wirkung bei gesunden menschen

      ,
    3. seroquel beruhigungsmittel

      ,
    4. quetiapin beruhigung,
    5. seroquel und tilidin,
    6. quetiapin zur beruhigung,
    7. quetiapin paradoxe reaktion,
    8. tilidin quetiapin,
    9. hwz quetiapin,
    10. seroquel beruhigend,
    11. seroquel paradoxe wirkung,
    12. quetiapin paradoxe wirkung,
    13. paradoxe wirkung quetiapin,
    14. tilidin und seroquel,
    15. beruhigungsmittel seroquel,
    16. melperon paradoxe wirkung,
    17. melperon und seroquel zusammen,
    18. beruhigungsmittel quetiapin,
    19. seroquel oder melperon,
    20. quetiapin Kaffee ,
    21. quetiapin und Tilidin,
    22. risperdal paradoxe wirkung,
    23. seroquel als bedarfsmedikation,
    24. melperon und seroquel,
    25. quetiapin beruhigungsmittel,
    26. quetiapin tauchen,
    27. paradoxe reaktion quetiapin,
    28. seroquel und melperon,
    29. quetiapin wirkung bei gesunden,
    30. seroquel nebenwirkungen