Operationstechnischer Assistent - Beruf mit Zukunft?

S

Suseline

Hallo!

Kann mir hier jemand etwas sagen über den Beruf des OTA, wer ign vielleicht schon erlernt hat oder in der Ausbildung ist. Vielleicht etwas über Zugangsvoraussetzungen, Verdienstmöglichkeiten und ob man diesen Beruf einem jungen Menschen zur Ausbildung empfehlen kann.
Liebe Grüsse

Susi
 
Ingar Schmitz

Ingar Schmitz

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Suseline,
Zugangsvoraussetzung ist Realschulabschluss, oder Hauptschulabschluss mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung. Zudem empfiehlt sich ein mindestens 2 wöchiges Praktikum im OP, damit Du die Arbeits- und Psychobelastung dort selber einschätzen kannst. In Wuppertal wird die OTA Ausbildung zusätzlich mit einer KPH Ausbildung kombiniert. Dieser Beruf ist dann zu empfehlen, wenn Du technisch interessiert und körperlich belastbar bist.
Hoffe ich konnte etwas helfen ;o))
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe und Personal und Business Coach
Fachgebiet
Freiberuflich
S

sir-artur

In München ist der Beruf momentan total gefragt, war selbst vor kurzem auf Jobsuche als OP-Pfleger und hatte knapp 11 Vorstellungsgespräche, nur Zusagen. Viele PDLs sagten "der Markt ist leergefegt".
Was Verdienst angeht: Hmmm... Viele Kliniken bezahlen nach diversen Tarifen, also meist etwa 2200-2700€ Brutto, aber es gibt immer wieder Fälle wo keine Tarife gelten und man einfach gefragt wird wieviel man verdienen will. Und da gibt es keine Grenze, ich kenne Fälle die zum Teil über 6000€ verdienen, völlig Banane :spinner:
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen