Wundmanagement Offene OP-Wunde

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hi zusammen,

nix mit Ruhe. In der Nacht vom 2. zum 3. Oktober begann meine Port-Umgebung zunehmend zu schmerzen (2. Okt. war Neupunktion). Am Morgen des 3. Okt. hatte ich Schüttelfrost und 38.9 Fieber, packte auf der Stelle eine kleine Tasche und fuhr zum nächstgelegenen Krankenhaus.

Man behielt mich auch sofort da, und am nächsten Tag kam der neue Port wieder raus. Ich heulte Rotz und Blasen. Da bei mir keine peripheren Venen mehr angestochen werden können, bekam ich einen Jugularis am Hals, der sich nach 6 Tagen ebenfalls vereiterte. Da man im Spital St. Johann nicht mehr weiter wusste, wurde ich voriges Wochenende ins KH Kufstein verlegt. Seit gestern bin ich entlassen *freu*.

Langsam habe ich den Verdacht, mir aufgrund vieler KH-Aufenthalte einen Klinikkeim geholt zu haben (MRSA?). Leider waren alle Abstriche steril. Den Port hatte man leider nicht eingeschickt. Sind da Bluttests möglich? (Antikörper gegen Staphyloc. aureus) Die Infektion liegt ja nun schon einige Zeit zurück, sollte sich da nichts im Serum zeigen? Wie kann ein MRSA im Nachhinein nachgewiesen werden? Rachen-Nasen-Abstrich?

Bin für jeden Tipp sehr dankbar!

Liebe Grüße von der grad arg genervten
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
C

Cecil81

Mitglied
Basis-Konto
16.10.2006
89073
Hallo Monsti,

erstmal meinen vollen Respekt für deine super Lebenseinstellung!

Zum Thema MRSA kann ich nur soviel sagen das ich da nur das testen mit Abstrichen an verschiedenen Körperstellen (Nase, Rachen, Bauchnabel...) kenne und auch nichts über Bluttests gefunden habe.

Aber nochmal zurück, ich bin total begeistert wie du das alles meisterst, in meiner Berufserfahrung als Diätassistentin habe ich auch öfters mit Patienten mit KKurzdarmsyndrom und / oder Stoma erlebt und ich kann mich nciht an einen erinnern der das alles so annimmt wie du (soweiit ich das nach deinen Beiträgen beurteilen kann). Leider weiß ich auch keinen diätetischen Rat für dein Wasserproblem, aber wenn ich was herausfinde melde ich mich gleich!

So nun bleibt mir nur zu sagen Kopf hoch und bleib so wie du bist!

Grüßle Cecil
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Kinästhetik Peer Tutor, WB Palliativ Care
C

Cecil81

Mitglied
Basis-Konto
16.10.2006
89073
SO und dann gleich nochmal ich...
hab nachgelesen wegend er Ernährung. Du hast doch sicher auch schion mehrfach eine Diätberatung erhalten, oder llieg ich da falsch?
Also das wichtigste ich die NaCl also Salzmenge, diese sollte wo bei 6-10 g liegen, wegen der ileostomie.
Dann hast du mall noch von Fettstühlen geschrieben... was für Fett nimmst du? MCP-Fette?

Grüßle Cecil
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Kinästhetik Peer Tutor, WB Palliativ Care
D

DieRatsuchende

Mitglied
Basis-Konto
30.07.2006
9400
Hallo, Monsti !

Staphylokokken aureus können per Blutkultur nachgewiesen werden. Das stimmt auf alle Fälle.
Angeblich geht das aber erst bei Fieber ab 38,5 ° C.
Auf alle Fälle habe ich gelesen, dass - wie du anscheinend eh vermutest - die Abstriche nicht wirklich zuverlässig aussagen, ob der Keim vorhanden ist.
Liebe Monsti, ich bewundere deinen starken Willen und ich halt dir beide Daumen für eine baldige Besserung.
Alles Liebe für Dich - Irmgard
 
Qualifikation
Bürokaufmann
Fachgebiet
FiBu
D

DieRatsuchende

Mitglied
Basis-Konto
30.07.2006
9400
Qualifikation
Bürokaufmann
Fachgebiet
FiBu
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hallo, Ihr Lieben,

habt vielen Dank für Eure Rückmeldungen :eek:riginal: . Jaja, die Diät-Spezialisten hatten mich schon häufiger in der Mangel, und MTC-Fette hatte ich natürlich auch schon ausprobiert (über ein 3/4 Jahr lang). Leider vertrage ich sie nicht besonders gut, zudem schmeckt mir das Zeug nicht. Der Salzstreuer ist mein bester Freund, und statt Wasser oder Säften trinke ich oft gut gewürzte klare Brühen. Trotzdem kriege ich's nicht gebacken. Ca. 1,5-2 l landen täglich im Sackerl, vielleicht 400-600 ml in der Blase. :mad_2:

Natürlich wäre mir eine Lösung ohne Port am liebsten. Wenn Euch also etwas einfällt ...

Die Wunde wird wieder vom mobilen Pflegedienst versorgt, und zwar mit Prontosanspülung und Aquacel-Ag-Einlagen. Seitdem schmerzt das Ding wieder. Ist das normal?

Sonniges Tirol-Grüßle von
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
J

Jay84

Mitglied
Basis-Konto
22.12.2004
95028
Hi!

Staph. Aureus Antikörper per Blut nachzuweisen bringt überhaupt nichts. Wir haben ständig Staph. Aureus auf unserer Haut und daher automatisch Antikörper gegen ihn im Blut. Man hätte meines Wissens nach den Port einschicken müssen. Schweinerei dass das nicht passiert ist.
Der Port schmerzt? Das ist nicht gut. Bitte achte sehr gut auf Entzündungszeiten(Rötung, Schwellung, Hitze, Schmerz) immerhin liegt das Ding direkt vorm Vorhof und ne Endokarditis ist keine lustige Sache. Geh am besten direkt zum Arzt, wenn sich die Lage nicht bessert. Sicher ist Sicher. Mit Ernährungstipps kann ich nicht dienen. Bin nur Azubi. Wünsch dir alles Gute
 
Qualifikation
Student/ Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Studium
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.07.2005
6393
almgarten.info
Servus Jay,

danke für Deine Antwort!

Mir wurde nach Explantation des Ports natürlich kein neuer implantiert. Es schmerzt jetzt die offen gelassene OP-Wunde, und zwar deutlich verstärkt, seitdem sie mit Aquacel Ag behandelt wird. Die Wunde saftelt auch so stark, das ich eigentlich alle 6-8 Stunden einen neuen Verband bräuchte. Wollte nur wissen, ob das normal ist.

Hast Recht, eigentlich hätte man den entfernten Port zwecks Untersuchung einschicken müssen. Das hat sich aber noch nicht bis zu unseren Land-Metzgern herumgesprochen ... :wassat:

Grüßle von
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
J

Jay84

Mitglied
Basis-Konto
22.12.2004
95028
Hallöchen!

Also ich finde das absolut nicht normal. Würd das echt noch mal anschauen lassen. Es kann sehr gut sein dass du Antibiotika brauchst. Würde das überprüfen lassen. Natürlich kann es sein, dass die Wunde stärker schmerzt, weil du das Aquacel Ag nicht verträgst, aber das Silber sollte eigentlich dafür sorgen, dass das Wundgebiet NICHT sezerniert. Würde das als Warnzeichen verstehen. Achja: Auch gegen MRSA gibt es einige Antibiotika, die extra dafür von Krankenhäusern in Reserve gehalten werden. Ich wär vor allem so vorsichtig, weil sich eine Infektion der Port-Einstichstelle durch Keimverschleppung evtl auf das Herz auswirken kann(z.B. bakterielle Herzklappenbesiedelung).
 
Qualifikation
Student/ Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Studium
J

Jay84

Mitglied
Basis-Konto
22.12.2004
95028
@Ulrich Fürst: War mir jetzt echt total sicher, dass silberbeschichtete Wundauflagen neben ihrer desinfizierenden Wirkung noch den Effekt haben für ein trockenes Wundgebiet zu sorgen. Stimmt das nicht? Lass mich natürlich sehr gern verbessern und entschuldige mich bei Monsti(übrigens: Cooler Nickname), wenn ich hier was Falsches oder verwirrendes geschrieben hab.
 
Qualifikation
Student/ Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Studium
J

Jay84

Mitglied
Basis-Konto
22.12.2004
95028
Kann man meinen übrigen Beitrag so stehen lassen? Was hättest du ihr geraten? Bin gespannt auf deine Antwort.
 
Qualifikation
Student/ Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Studium
U

UlrichFürst

@Ulrich Fürst: War mir jetzt echt total sicher, dass silberbeschichtete Wundauflagen neben ihrer desinfizierenden Wirkung noch den Effekt haben für ein trockenes Wundgebiet zu sorgen. Stimmt das nicht?
Mir wäre es neu, deshalb habe ich nachgefragt. :eek:riginal: Eine Nachfrage stellt doch erst mal keine Verneinung dar! (Zumindest nicht wenn sie von mir kommt :eek:riginal: )

Soweit ich informiert bin kann es zwar zur Austrockung durch silberbeschichtete Wundauflagen kommen, aber das liegt dann nicht am Silber, sondern am Alginat oder der Kohle oder was halt immer da beschichtet ist. Davon abgesehen, glaube ich nicht, das Ausstrocknung ein Problem für "Monsti" darstellt, da sie denn Verband 3 mal tgl. wechseln muß.

Ulrich
 
U

UlrichFürst

Ich probier's mal
Es schmerzt jetzt die offen gelassene OP-Wunde, und zwar deutlich verstärkt, seitdem sie mit Aquacel Ag behandelt wird. Die Wunde saftelt auch so stark, das ich eigentlich alle 6-8 Stunden einen neuen Verband bräuchte. Wollte nur wissen, ob das normal ist.
Das eine Wunde "saftelt" kann normal sein. Kommt darauf an wie der "Saft" aussieht :whistling . Es kann sein, dass das Aquacel eine Wundreinigung angekurbelt hat; auch dann ensteht mehr Wundsekret. Es kann aber sein, dass (mit oder ohne) Aquacel ein entzündlicher Prozeß abläuft. Das wäre dann nicht "normal" oder zumindest schlecht.

Das Problem ist, dass man das aus der Ferne einfach nicht beurteilen kann. Wenn Du (Monsti) meinst, dass die Behandlung so nicht richtig ist, geh zu einem anderen Arzt oder am besten zu einer spezialisierten Wundambulanz (sofern es sowas in Deiner Nähe gibt) oder wende Dich an eine Wundmanagerin (vielleicht hat ja die Klinik in der Du behandelt wirst/wurdest sojemanden?)
Nur weil die bisher nicht dazugezogen wurde, heißt das nicht, dass es keine gibt ;-) Manche Ärzte fühlen sich da in der kompetenz angegriffen, wenn eine Pflegekraft mit Weiterbildung mehr weiß...

Viel Erfolg und baldige Genesung (und v.a. baldigst weniger Schmerzen) wünscht

Ulrich
 
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hallo Ulrich,

die Wundversorgung erfolgt durch unseren mobilen Pflegedienst, die dortigen Krankenschwestern sind diesbezüglich eigentlich sehr versiert.

Beim heutigen Verbandswechsel kam übrigens ziemlich viel Eiter zum Vorschein. Irgendwas stimmt da nicht ...

Liebe Grüße von
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
U

UlrichFürst

die Wundversorgung erfolgt durch unseren mobilen Pflegedienst, die dortigen Krankenschwestern sind diesbezüglich eigentlich sehr versiert.
Beim heutigen Verbandswechsel kam übrigens ziemlich viel Eiter zum Vorschein. Irgendwas stimmt da nicht ...
Was sagen den die Versorgenden Krankenschwestern zu den Schmerzen und dem Eiter?

Ulrich
 
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hallo Ulrich,

sie haben mich heute zum Hausarzt geschickt, der einen Abstrich vorgenommen hat. Mal schauen, ob bzw. was dabei herauskommt.

Grüßle von
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
J

Jay84

Mitglied
Basis-Konto
22.12.2004
95028
@Monsti: Ich wünsch dir alles Gute. Bitte halt uns auf dem Laufenden, was dabei rausgekommen bist
@Ulrich Fürst: Danke für die Info - Ham wir wieder was gelernt:)
 
Qualifikation
Student/ Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Studium
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hallo Jay,

klar, mache ich auf jeden Fall! Vom heutigen Tag hab ich die Schnauze voll, denn am Vormittag wurde mir in der Klinik eine große Zyste am rechten Unterlid entfernt. Schon jetzt hab ich ein mächtiges Veilchen. :chris: Man gönnt sich ja sonst nix ...

Schlaf gut und liebe Grüße von
Angie
 
Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
Monsti

Monsti

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.07.2005
6393
almgarten.info
Hallo, Ihr Lieben,

bei der heutigen Wundversorgung tat sich eine größere Tasche im unteren Wundbereich auf, aus der es ordentlich saftelt (wässriges Wundsekret und Eiter). Naja, und schmerzhaft ist's auch. :mad_2:

Ich hänge mal zwei Bilder an (vorige Woche und heute). Fällt Euch etwas dazu ein?

Liebe Grüße von
Angie
 

Anhänge

Qualifikation
Lebenskünstlerin
Fachgebiet
Pflege mich überwiegend selbst (Psoriasispolyarthritis, Kurzdarmsyndrom, endständiges Ileostoma, Rektumamputation 2007, schwerer Verwachsungsbauch)
Weiterbildungen
Studium: Geographie und kath. Theologie (Lehramtsstudium für das Amt des Studienrats) - Abgeschlossenes Erstes Staatsexamen
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

D
Hallo Mein Name ist Doris und mein Sohn hat seit 6 Jahren eine Peg Sonde.Die Situation ist so das sich viel wildes Fleisch um die Peg...
  • Erstellt von: Doris1965
1
Antworten
1
Aufrufe
1K
M
G
Hallo zusammen, ich kenne niemanden der Erfahrung in diesem Bereich hat oder die Prüfung abgelegt hat.. Deswegen versuche ich es hier...
  • Erstellt von: Geerina
0
Antworten
0
Aufrufe
778
G
Alexandra88
Hallo, kann mir wer den Unterschied erklären --> Wundassistent und Wundexperte? Habe im Netz expliziert dazu leider nichts gefunden...
  • Erstellt von: Alexandra88
0
Antworten
0
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Alexandra88
Alexandra88
B
Hallo miteinander, ich habe die Suchfunktion leider erfolglos bemüht. Folgende Situation: (um es kurz zu halten in Stichpunkten...
  • Erstellt von: borbetomagus
3
Antworten
3
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Alexandra88
Alexandra88