Atmung & Beatmung O2-Anschluss an HME-Filter

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

rebecca 2

Mitglied
Basis-Konto
18.02.2007
71093
Hallo,

wir haben einen heimbeatmeten Pat. auf Stat., bei dem wir intermittierend O2 anschließen. Leider kommt man an den normalen Anschluss am Gerät ( Eliseé ) nicht dran, da dieser sich in der Transporttasche befindet ( blöde Konstruktion, aber es gibt keine Alternativen
). Wir haben uns jetzt entschlossen, den O2-Schlauch direkt am HME-Filter ( Hygrobac) anzuschließen. Leider hat dieser einen Luer-Lock-Anschluß und unsere O2-Schläuche nur eine normale Steckverbindung. Gibt es denn O2-Schläuche, die auf der einen Seite einen Luer-Lock-Anschluß haben und auf der anderen Seite eine normale Steckverbindung für den kliniküblichen Wandanschluss?
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
HBR69

HBR69

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.10.2000
58644
Hi rebecca,

atmet euer Patient spontan? Oder warum wollt ihr nur Sauerstoff anschließen? Wenn er spontan atmet ist die sog. Kunstnase sehr gut einsetzbar da daran jeder Sauerstoffanschluß passt. Das ist ein Filter, der direkt auf den Tubus (oder Tracheostom) aufgesetz wird.

Gruß
Heike
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester I/A, freie Dozentin
Fachgebiet
Lungenfachklinik Intensivstation, Stationsleitung
Weiterbildungen
Mitgliedschaft bei der DGF
R

rebecca 2

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
18.02.2007
71093
Nein, er ist 24h beatmet und benötigt nur ab und zu O2 ( Z.B. im Rolli oder im Bett nach TK-Wechsel oder nach Aspiration). Der normale Anschluss am Gerät ist sinnigerweise durch die Tasche verdeckt... Oder gibt es sonstige Alternativen als über den HME-Filter?
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
K

kikra.gt

Mitglied
Basis-Konto
26.05.2006
33330
Hallo Rebecca,
du kannst den normalen O²-Schlauch aber ganz einfach auf den HME-O²Anschluß stecken, wenn du das Ende der Verlängerung vorher(z.B. mit einem Föhn) kurz etwas erwärmst.Dann läßt es sich ja etwas weiten und dann geht es ganz gut.
Es gibt auch kleine Steckstücke( z.B. in der Kinderkrankenpflege ), die auf der einen Seite Luer-Lock auf der anderen Seite ne Spitze haben. Ich weiß aber leider nicht, wie sie heißen.
Gruß.Kikra.Gt
 
Qualifikation
Gesundheits-und Kinderkrankenpflege
Fachgebiet
Anaesthesie-und operative Intensivstation
K

kikra.gt

Mitglied
Basis-Konto
26.05.2006
33330
Übrigens rettungsmaus: Jeder HME-Filter ist eine "künstliche Nase".HME heißt Heat Moisture Exchanger, also quasi Wärme und Feuchtigkeitsumwandler= feuchte Nase.
Es gibt nur verschiedene Ausführungen.
Gruß. Kikra.Gt
 
Qualifikation
Gesundheits-und Kinderkrankenpflege
Fachgebiet
Anaesthesie-und operative Intensivstation
neuro77

neuro77

Mitglied
Basis-Konto
10.08.2007
88145
Wir schliessen den Sauerstoff auch immer direkt am HME an, mit etwas KRaft und Energie passen die Schlaüche schon drauf, bzw, wir verwenden Silikonschläuche als O2-Verbinder.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger A/I
Fachgebiet
Intensivstation
Sabse

Sabse

Mitglied
Basis-Konto
23.02.2006
91560
Halllo, wir verwenden die Anschlusskonen von Tuben die vom Haltbarkeitsdatum abgelaufen sind der Ch 6,0 und kleiner da passen die Sauerstoffschläuche darauf. Gruß Sabse
 
Qualifikation
Anästhesiepflege
Fachgebiet
Anästhesie
Weiterbildungen
Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen
C

coco.l

Neues Mitglied
Basis-Konto
13.04.2008
69214
Hi, bei uns gibt es sog. Stufenkegel, welche auf einer Seite halt einen Kegel haben, der auf alles passt, auf der anderen Seite einen Luer-lockanschluss. vielleicht hilft dir das ja weiter. (Ich glaube das ist der von kikra.gt erwähnte adapter) vlg - coco
 
Qualifikation
fachkrankenschwester/praxisanleiter
Fachgebiet
Anästhesie/Intensiv
A

Arnold Kaltwasser

Mitglied
Basis-Konto
19.05.2008
Reutlingen
Ich bin immer wieder beindruckt, was wir Pflegenden so alles basteln können...
Sinnvoll, auch aus rechtlicher Sicht, wäre doch ein Auftrag für die Industrie, oder?
so long arnold
 
Qualifikation
Lehrer für Pflegeberufe
Fachgebiet
WB Intensiv
neuro77

neuro77

Mitglied
Basis-Konto
10.08.2007
88145
Na klar, aus rechtlicher Sicht ist das fast alles ein Verstoss gegen das MPG, und somit ist die Industrie gefordert, aber das Problem ist auch, wenn Firma XY ein zugelassenes zertifiziertes crashtestgeprüftes Adapterstück produziert kostet das dann 60 Euro im Einkauf. Also ich denke ein zweischneidiges Schwert. Wirtschaftlichkeit vs. Vernunft
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger A/I
Fachgebiet
Intensivstation
zebro

zebro

Mitglied
Basis-Konto
04.06.2005
Duisburg
Gibt es denn O2-Schläuche, die auf der einen Seite einen Luer-Lock-Anschluß haben und auf der anderen Seite eine normale Steckverbindung für den kliniküblichen Wandanschluss?
Hallo @Rebecca2,

wir verwenden auf unserer Station O²-Verlängerungsschläuche. Zum Einem um die O²-Nasenbrille eines luftnötigen Patienten derart zu verlängern, damit er bis zur Toilette kommt. Zum anderem aber auch um bei den diversen Beatmungsgeräten (bei uns vorwiegend NIV-Geräte) O² anzuschließen.

Wir verwenden O²-Verlängerungen, die im Verlauf wechselnde Lumen haben. Ist deshalb sehr praktisch, weil man dann entsprechend an der Stelle abschneidet, wo das gewünschte Lumen ist. So passt der Schlauch auf fast alle Anschlüsse :thumbsup2:

Bei Bedarf kann ich ja mal die genaue Bezeichnung und Bestellnummer nachsehen und hier kund tun ... :wink:

Gruß Stefano
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation
Weiterbildungen
WB Praxisanleitung, WB Respiratory Therapist, WB Stationsleitung
K

kampfzwerg

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.09.2008
89415
Wie wärs wenn ihr den Pat. einfache an eure Geräte nehmt. Dann muss auch keiner gross zum Bastler werden.:eek:riginal:
 
Qualifikation
Krankenpfleger FWB AN/INT
Fachgebiet
operative Intensiv
I

Iglheaz

Mitglied
Basis-Konto
Das halte ich jetzt für nicht so gut. So wie ich das im ersten Beitrag verstanden habe handelt es sich um einen Heimbeatmeten Pat, der auf einer Allgemeinchirurgischen Station ist. Erstens haben die selten eigene Beatmungsgeräte, und zweitens sollte jemand der an sein Gerät angepasst ist nicht wenn es nicht unbedingt notwendig ist (Spezielle Beatmungsvormen eines Intensivrespirators) nicht einfach so an ein anderes gehängt werden.

Warum nehmt ihr den Respirator nicht einfach aus der Tasche raus??

O2 an den HME anzuhängen finde ich jetzt auch nicht so berauschend. Schließlich passen die gesamten Messwerte, und daraufhin die verabreichten Volumina nich mehr.

Das Thema ist übrigens vom Februar. Ich gehe mal davon aus, das der Pat inzwischen entlassen worden ist.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation mit NCH Schwerpunkt
R

rebecca 2

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
18.02.2007
71093
Danke für Eure Antworten. Das Thema ist trotzdem noch aktuell, da wir immer wieder Pat. mit Beatmungsgeräten haben. Das Gerät aus der Tasche zu nehmen ist recht schwierig, da der Ausbau einen kompletten Abbau der Schläuche erfordert. Die Tasche hat nur 1 Loch für die Schläuche und einen Reißverschluß an der Seite und das war´s. Wenn der Pat. aber im Rolli mobilisiert ist, brauchen wir die Tasche für die sichere Befestigung an der Halterung. Mein Problem dabei ist aber, wenn der Pat. mal spontan mit der Sättigung einbricht und sofort O2 braucht. Dann kann ich das Gerät nicht erst aus der Tasche kramen...
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
B

BMG77

Mitglied
Basis-Konto
20.01.2006
28201
Na klar, aus rechtlicher Sicht ist das fast alles ein Verstoss gegen das MPG, und somit ist die Industrie gefordert, aber das Problem ist auch, wenn Firma XY ein zugelassenes zertifiziertes crashtestgeprüftes Adapterstück produziert kostet das dann 60 Euro im Einkauf. Also ich denke ein zweischneidiges Schwert. Wirtschaftlichkeit vs. Vernunft
:nono: Das ist nicht richtig. Zertifiziert und geprüft sind alle Teile die du einsetzt, solange du sie nicht selber gebaut hast :wink:

Die Industrie ist bis zu einem gewissen Grad verpflichtet sichere Anwendung zu gewährleisten...
Wenn nur mehr Leute sich melden würden, würde die Industrie auch was ändern. Selber machen geht aber schneller und nötigt mich nicht dazu ein Telefonat zu führen...:mad_2:

Naja, in den meisten Fällen passiert ja nix, und der Rest der Patienten und Anwender hat dann halt Pech gehabt... Da hätte die Industrie doch mal ne Lösung finden können, nicht wahr???


Gruß
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Daheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema CIRS in der Intensivpflege. Dafür befrage ich Pflegekräfte auf...
  • Erstellt von: Patsche1
0
Antworten
0
Aufrufe
437
P
H
Guten Tag liebe Community, ich bin seit eben neu hier, da ich nicht weiter weis. Ich befinde mich im zweiten Jahr der Fachweiterbildung...
  • Erstellt von: hendrik_altmann
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
L
Y
Guten Tag. TRACHEA Sekretproben Set - wo kann ich eine ausfürliche Beschreibung finden, wie richtig diese Massnahme durchgerfürt werden...
  • Erstellt von: yanl1959
0
Antworten
0
Aufrufe
327
Y
W
Hi, ich bitte um rat, bin gerade ein wenig verzweifelt. Ich hatte über das letzte Wochenende 4 Nachtdienst und kann seit dem nicht mehr...
  • Erstellt von: Wacken11
5
Antworten
5
Aufrufe
3K
P