noch ne Neue !

B

Bibidiemaus

Neues Mitglied
Basis-Konto
22.09.2007
12527
Hallo und guten Abend alle zusammen, ich stelle mich kurz vor: ich bin 41 Jahre und arbeite in einem krichlichen Seniorenpflegeheim in Berlin. Gelernt habe ich Kostümschneiderin beim Fernsehen und habe dort viele tolle Sachen für alle "Großen weiblichen Stars" gezaubert. Danach habe ich eine Ausbildung zur Arzthelferin gemacht und 7 Jahr in einer Allgemeinarztpraxis gearbeitet.
Da komme ich auch schon zu meiner Frage. :suche:
Ich arbeite als -Pflegehelferin-. Wird meine Ausbildung als Arzthelferin für die Behandlungspflege anerkannt? Diese Frage konnte mir weder der MDK, noch die Gesundheitssenatorin beantworten. :blushing: Ich habe die Ausbildung (Anatomie, Pathologie, Medikamentenlehre, Hygiene...) mit einer Prüfung vor der Ärztekammer bestanden und abgeschlossen.
Ich darf weder ein Pflaster wechseln, noch Insulin spritzen oder Medi austeilen, (alles erst nach der MDK Prüfung), ich komme mir echt degradiert vor, zumal ich, als es noch von den Kassen bezahlt wurde, in der Arztpraxis sogar iM (wie gelernt) gespritzt habe und Blutentahmen durchgeführt habe. :confused:
Kann mir da jemand helfen, wo ich eine definitive Aussage dazu finde, ob man als Arzthelferin Behandlungspflege durchführen darf:neugier: ?

Schönes WE wünsche ich!
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Seniorenpflegeheim