GuK Nicht schnell genug!!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
Unter "etwas sagen" verstehe ich die Botschaft "mir passt etwas nicht". Unter "etwas bereden" verstehe ich die Botschaft "mir passt etwas nicht, lass uns eine Lösung finden".
Ich auch, aber nicht nur es sagen, sondern es an der Passenden Stelle sagen.

Weil ich geh doch nicht zum Kollegen und sprech ihn drauf an : Ich hab gehört das Du ein Problem mit mir hast ?
Hallo ?
wer hat mit wem nen Problem ? ;-)
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
C

charleene

Themenstarter/in
habt ihr euch jetzt genug darüber ausgelassen, wie toll ihr doch seid? eure selbstverherrlichung hat nicht mehr viel mit mickies anliegen zu tun. auch wenn ihr das als vorwandt nehmt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
F

Fripi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
02.08.2005
habt ihr euch jetzt genug darüber ausgelassen, wie toll ihr doch seid?
Habe noch gar nicht angefangen...

eure selbstverherrlichung hat nicht mehr viel mit mickies anliegen zu tun. auch wenn ihr das als vorwandt nehmt...
Ich sehe das eher allgemeines Damppf ablassen im bezug auf Leute mit mangelnder Kommunikations und sozialkompetenz. Das hat durchaus was mit ihm zu tun, zwar nur am rande abe rein eigenes Topic dafür aufmachen wäre übertrieben, und wo Mickey den thread hier ja offensichtlich nicht mehr braucht, wieso sollte man nicht etwas abschweifen? Ist ein freies Land :)

Andererseits, was genau geht es dich an wenn hier leute über etwas diskutieren was deiner Meinung nach nicht hierhin gehört?

Gruß Nils

PS: Sagte ich schon das selbst ich herrlich bin?
 
Qualifikation
GUKP
Fachgebiet
Humanitäre Hilfe
Weiterbildungen
Algesiologische Fachassistenz
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
habt ihr euch jetzt genug darüber ausgelassen, wie toll ihr doch seid? eure selbstverherrlichung hat nicht mehr viel mit mickies anliegen zu tun. auch wenn ihr das als vorwandt nehmt...
Wenn Du ein Problem hast, leg es auf den Tisch .....
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
Na, ich seh da zwar nichts sebstverherrlichendes drinne ... denn das brauch ich nicht ........
Daaaaaamls als ich klein war, da hatte ich echt n Problem mit meinem Ego.... heute weiß ich das ich klasse bin ;-)

So, nun kann ich die Aussage mit dem Ekelerrregenden Selbstverherrlichen bestätigen... vorher hab ich diesbezüglich nichts gesehen. :devil:

Aber in soweit muß ich rechtgeben, mit dem eingangs tread hat es nun wirklich nix mehr zu tun, übrigens is mir aufgefallen das das immer passiert wenn son tread mehr als 5 Postings hat, irgendwie muß dann entweder der mensch der ihn los getreten hat einschreiten und ihn wieder in die Spur bringen, oder aber den tread laufen lassen und mal gucken was draus wird.
Also ich finds faszinierend was im laufe des Postens so aus nem eingangs föllig anderen Thema werden kann ;-)
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
C

Cordon-Bleu

Neues Mitglied
Basis-Konto
27.06.2006
70182
Hallo!

Bin eigentlich eher zufällig auf dieses Thema bzw. diesen Thread gestoßen, und nach aufmerksamen Lesen möchte ich jetzt auch mal meinen Senf dazu abgeben.

Bei einigem, was ich hier gelesen habe, musste ich auch lachen. Da heißt es z.B. von Fripi

Soweit so gut, wieso uns das jetzt alles so brennend interessieren soll bleibt mir schleierhaft.
...oder aber...

Und wieder, mich interessiert es überhaupt nicht wieviel geld das Taxi gekostet hat
etc.

Nun ja, zum einen frage ich mich, was man als "Auslandaufenthalter" so macht, ich hoffe nur inständig, dass das nichts mit Pflege zu tun hat. Hier wird ja davon gesprochen, dass es (zusammengefasst) bei Micki an kommunikativen Fähigkeiten mangelt. Wie sieht das denn bei Dir aus, wenn Dir jemand, z.B. ein Patient bzw. Bewohner sein Leid klagen will? Wahrscheinlich so etwas wie: "Halten sie ihren Mund und sagen sie wo´s weh tut"...Respekt. Schon mal daran gedacht, dass es Leute gibt (und nicht wenige) die sich einfach mal den Frust von der Seele reden wollen, weil sie das evtl. echt fertig macht? Lernt man zumindest in der Ausbildung zum Altenpfleger, und zwar im 1. Lehrjahr, ist aber wahrscheinlich zu lange her.

Weiterhin gibt es hier nicht wenige, die Micki die Kritikfähigkeit absprechen. Hm, also, bitte nicht falsch verstehen, Kritikfähigkeit ist ´ne gute Sache, es entzieht sich nur meinem Verständnis, wieso Kritikfähigkeit bedeuten soll, dass ich mir alles in der Ausbildung anhören muss, ohne dass irgendeine sachliche Begründung erfolgt ("Sie sind für den Beruf nicht geeignet - Was soll das heißen "bisherige Beurteilungen", was interessiert mich mein Geschwätz von gestern") bzw. einfach nicht wahr sind ("Du kommst nicht zum Dienst, du läßt Deine Kollegen im Stich"). Derartige Dinge sind (zumindest sachlich unbegründet) KEINE Kritik, das sind zunächsteinmal nur Behauptungen, die sich im letzten Fall auch eindeutig als falsch erwiesen haben. Wenn ich mich also auf derartige Behauptungen mit sachlichen bzw. nachvollziehbaren Argumenten zur Wehr setze bedeutet das mit nichten, dass ich nicht Kritikfähig wäre.
Aber wo wir gerade bei Kritikfähigkeit sind, da erdreisten sich doch tatsächlich so, ich möchte sagen "Unwissende" wie z.B. "sternchen.sunny" Eure Ansicht nicht zu teilen, ja, sie gehen sogar soweit, Eure Vorgehensweise zu kritisieren, in dem (mit Hinweis auf das meiste bisher geschriebene) gesagt wird, dass man doch sehr "boshaft" mit Micki und seinem eigentlichen Anliegen umgehen würde. Da hört sich doch alles auf, "Chmeist den Purchen zu Poden!" Wieso solltet Ihr auch nur annähernd in Erwägung ziehen, dass alleine Sunnys Reaktion auf diesen Thread es möglich macht, dass Ihr vielleicht tatsächlich etwas "boshaft" mit Micki umgegangen seid, und es tatsächlich Menschen gibt, die die Dinge etwas anders sehen, als Ihr, die Ihr doch die Krone der kritikfähigen Schöpfung seid! Neinneinnein, meine leiben kritikfähigen Genossen, da würde ich auch nicht im entferntesten daran denken, meinen Standpunkt doch zumindest mal zu überdenken und die andere Meinung evtl. nach Selbstreflektion etc. als das Richtige zu übernehmen. Pah, warum denn? Einfach frei nach dem Motto "Just do as I say, don´t do as I do".


Jetzt mal wieder ernsthaft, wenn mal einer zu mir kommt, und er sagt mir, dass er einen Bewohner/Patienten in 15 Minuten mobilisieren, BDK-Beutel lehren, duschen, anziehen etc. kann, dann werde ich ihn nicht einstellen, weil er offenkundig die von ihm verlangte Arbeit schlecht machen wird.
Wenn sich jemand, ob noch Azubi oder langjähriger Pfleger nicht gegen unbegründete und falsche Behauptungen zur Wehr setzt oder bei Ungereimtheiten nachfragt, bzw. mir seinen Standpunkt darstellt, dann frage ich mich, ob ich hier mit jemanden arbeite, der selbstständig denken und handeln kann, und entschlossen handelt, oder ob er nur den Weg des geringsten Widerstandes geht, und mir somit bei meiner Arbeit nicht weiterhilft.
Denkt doch mal darüber nach (versucht es wenigstens ein wenig).

´nen schönen Abend noch,

Gerd
 
Qualifikation
Exam. Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeheim
S

samoth

Themenstarter/in
Hallo Cordon-Bleu (netter Nickname),
danke für diesen Beitrag, er hat mich wieder mal zum Nachdenken angeregt, und vor allem für mich bestätigt, wie schnell ich (und vermutlich viele Andere) bereit sind, wohlformulierten Argumenten / Behauptungen zu folgen, ohne ernsthaft in Betracht zu ziehen, dass die Dinge sich häufig eben nicht anhand einiger weniger Aussagen abschließend beurteilen lassen. Zwischen Schwarz und Weiß gibt es eine Menge Grautöne.
In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, wieso Micki seine Mitgliedschaft verloren/gekündigt hat?
Gruß
Thomas
 
F

Fripi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
02.08.2005
Hallo!

Bin eigentlich eher zufällig auf dieses Thema bzw. diesen Thread gestoßen, und nach aufmerksamen Lesen möchte ich jetzt auch mal meinen Senf dazu abgeben.
Es freut mich das das Interesse da war den Thread Aufmerksam zu lesen, aber ich gebe nach meinerseits mehrfach ausführlichem Lesen deines Beitrages zu bedenken das du den Thread nochmals Ausführlich lesen solltest. Begründung folgt....

Bei einigem, was ich hier gelesen habe, musste ich auch lachen. Da heißt es z.B. von Fripi


Soweit so gut, wieso uns das jetzt alles so brennend interessieren soll bleibt mir schleierhaft.
...oder aber...

Und wieder, mich interessiert es überhaupt nicht wieviel geld das Taxi gekostet hat
etc.
Das dich das zum Lachen bringt ist schön, aber das war nicht asl Scherz gedacht sondern durchaus ernst meine...

Die Tatsache das er dieses "Protokoll" veröffentlicht hat ist schon an sich mehr als "ungewöhnlich".

Nun ja, zum einen frage ich mich, was man als "Auslandaufenthalter" so macht, ich hoffe nur inständig, dass das nichts mit Pflege zu tun hat.
*seufz* Da das anscheinend hier zu einem Dauerbrenner wird was ich mache, ich bin Au Pair in Amman. Und Au Pair hat Situationsbedingt auch etwas mit Pflegen zu tun. Dein Versuch als erstes dein Gegenüber abzuwerten spricht im übrigen nicht so wirklich dafür da du dir deiner Argumentativen Grundstruktur sicher bist. Das ist einfache Polemik.

Hier wird ja davon gesprochen, dass es (zusammengefasst) bei Micki an kommunikativen Fähigkeiten mangelt.
Und das wohl zurecht. Er hat sich hier nicht wieder gemeldet sobald er Gegenwind hatte sondern hat "gekündigt"...

Wie sieht das denn bei Dir aus, wenn Dir jemand, z.B. ein Patient bzw. Bewohner sein Leid klagen will? Wahrscheinlich so etwas wie: "Halten sie ihren Mund und sagen sie wo´s weh tut"...Respekt.
Ich weiß zwar nicht was das das jetzt auch nur im Ansatz mit dem Thema zu tun hat, aber bitte. Aufgrund meiner Erfahrung in Krankenhäusern, nämlich 0, kann ich dazu keine sichere Aussage treffen, aber da ich bisher noch nie in Meinem Leben sowas zu irgendwelchen Menschen gesagt habe kannst du davon ausgehen das die Wahrscheinlichkeit eines solchen vorfalls etwa epsilon ist.

Schon mal daran gedacht, dass es Leute gibt (und nicht wenige) die sich einfach mal den Frust von der Seele reden wollen, weil sie das evtl. echt fertig macht?
Ja, aber für "Frust von der Seele reden" taugt imho nicht wirklich ein "Protokoll".
Wenn er nur Reden will soll er es entsprechend aufziehen, er stellt jedoch durch dieses Protokoll alles auf eine Ebene die Diskutieren eigentlich überflüssig macht. Er will Mitleid und keinen Frust loswerden.

Lernt man zumindest in der Ausbildung zum Altenpfleger, und zwar im 1. Lehrjahr, ist aber wahrscheinlich zu lange her.
Jap, dauert noch 3 1/2 Monate bis zum Ausbildungsbeginn Krankenpflege... Wie kommst du darauf ich sei so alt?

Weiterhin gibt es hier nicht wenige, die Micki die Kritikfähigkeit absprechen. Hm, also, bitte nicht falsch verstehen, Kritikfähigkeit ist ´ne gute Sache, es entzieht sich nur meinem Verständnis, wieso Kritikfähigkeit bedeuten soll, dass ich mir alles in der Ausbildung anhören muss, ohne dass irgendeine sachliche Begründung erfolgt ("Sie sind für den Beruf nicht geeignet - Was soll das heißen "bisherige Beurteilungen", was interessiert mich mein Geschwätz von gestern") bzw. einfach nicht wahr sind ("Du kommst nicht zum Dienst, du läßt Deine Kollegen im Stich").
So, und jetzt kommst du mal ins Spiel und darfst mir erklären woher du diese völlig abstrusen Deutungen meiner und anderer eiträge hernimmst. Ich habe auh bei genaustem Lesen keinen gefunden der sich dafür ausspricht das er sich sowas Anhören muss. Es gibt nur meiner Meinung nach berechtigte Zweifel daran das uns da mehr als ein Teilausschnitt der Warheit präsentiert wird.

Derartige Dinge sind (zumindest sachlich unbegründet) KEINE Kritik, das sind zunächsteinmal nur Behauptungen, die sich im letzten Fall auch eindeutig als falsch erwiesen haben. Wenn ich mich also auf derartige Behauptungen mit sachlichen bzw. nachvollziehbaren Argumenten zur Wehr setze bedeutet das mit nichten, dass ich nicht Kritikfähig wäre.
Wieder, die Kritikfähigkeit wurde überhaupt nicht aufgrund der von dir angesprochenen Tatsachen abgesprochen sondern im Zusammenhang wie sowas geschehen kann und aufgrund seiner Reaktion auf Kritik. ( Vgl. http://www.pflegeboard.de/forum/181777-post13.html)

Aber wo wir gerade bei Kritikfähigkeit sind, da erdreisten sich doch tatsächlich so, ich möchte sagen "Unwissende" wie z.B. "sternchen.sunny" Eure Ansicht nicht zu teilen, ja, sie gehen sogar soweit, Eure Vorgehensweise zu kritisieren, in dem (mit Hinweis auf das meiste bisher geschriebene) gesagt wird, dass man doch sehr "boshaft" mit Micki und seinem eigentlichen Anliegen umgehen würde. Da hört sich doch alles auf, "Chmeist den Purchen zu Poden!" Wieso solltet Ihr auch nur annähernd in Erwägung ziehen, dass alleine Sunnys Reaktion auf diesen Thread es möglich macht, dass Ihr vielleicht tatsächlich etwas "boshaft" mit Micki umgegangen seid, und es tatsächlich Menschen gibt, die die Dinge etwas anders sehen, als Ihr, die Ihr doch die Krone der kritikfähigen Schöpfung seid!
Das hast du schön gesagt und ich bin ja mal froh das es noch Menschen gibt die überhaupt bewusst Übertreibungen in ihrem rhetorischen Reportoire haben und "Life of Brian" kennen. Wie schon erwähnt, wenn die Warheit oshaft ist dann Spsrühe ich vor Boshaftigkeit. Du magst einwenden das man das ja abmildern könne, aber manchmal muss man einfach mal seine Meinung sagen. Davon das ich ihm meine Ansicht in formschönen Häppchen Serviere hat er nichts, ob er so was davon hat weiß ich auch nicht, aber es besteht eine Chance.

Neinneinnein, meine leiben kritikfähigen Genossen, da würde ich auch nicht im entferntesten daran denken, meinen Standpunkt doch zumindest mal zu überdenken und die andere Meinung evtl. nach Selbstreflektion etc. als das Richtige zu übernehmen. Pah, warum denn? Einfach frei nach dem Motto "Just do as I say, don´t do as I do".
Ich bin sicherlich kein Genosse, mit Sozialdemokraten kannst du mich jagen, genauso wie mit Kommunisten oder Marxisten.
Ich habe durchaus nochmal meinen Beitrag gelesen (Auch versucht das unvoreingenommen zu tun im bezug auf Boshaftigkeit) und befunden das ich zumindestens keine Boshaftigkeit entdecken können, denn wie gesagt, meine Meinung sehe ich nicht als Boshaft an. Boshaft wäre es gewesen wenn ich ihn gezielt fertig gemacht hätte, das hab ich nicht.

Jetzt mal wieder ernsthaft, wenn mal einer zu mir kommt, und er sagt mir, dass er einen Bewohner/Patienten in 15 Minuten mobilisieren, BDK-Beutel lehren, duschen, anziehen etc. kann, dann werde ich ihn nicht einstellen, weil er offenkundig die von ihm verlangte Arbeit schlecht machen wird.
[ ] Du hast tatsächlich gelesen was GGeschrieben wurde
[ ] Du hast es auch Verstanden.

Glaube ich dir mal nach dieser Aussage beides nicht. Du hast die beiden Langen Artikel von Micky gelesen und danach die Antworten überflogen, zumindestens scheint es mir so.

Wenn sich jemand, ob noch Azubi oder langjähriger Pfleger nicht gegen unbegründete und falsche Behauptungen zur Wehr setzt oder bei Ungereimtheiten nachfragt, bzw. mir seinen Standpunkt darstellt, dann frage ich mich, ob ich hier mit jemanden arbeite, der selbstständig denken und handeln kann, und entschlossen handelt, oder ob er nur den Weg des geringsten Widerstandes geht, und mir somit bei meiner Arbeit nicht weiterhilft.
Und wenn er danach nicht umgehend Kündigt ist er blöd? Abgesehen davon das hier wieder das Gleiche wie vorher gilt, nicht das WAS sondern das WIE wurde kritisiert. Ich selbst halte ewigen opportunismus für völlig falsch, was, auch wenn cih mich wiederhole, du wüsstest, hättest du den Thread tatsächlich aufmerksam gelesen.

Denkt doch mal darüber nach (versucht es wenigstens ein wenig).
Willst du dem groß der Leserschaft unterstellen sie dächten nicht nach? Die Krone der Erkenntnis hat gesprochen?

´nen schönen Abend noch,

Gerd
Ebenso, ich habe mich gut amüsiert.

Hallo Cordon-Bleu (netter Nickname),
danke für diesen Beitrag, er hat mich wieder mal zum Nachdenken angeregt, und vor allem für mich bestätigt, wie schnell ich (und vermutlich viele Andere) bereit sind, wohlformulierten Argumenten / Behauptungen zu folgen, ohne ernsthaft in Betracht zu ziehen, dass die Dinge sich häufig eben nicht anhand einiger weniger Aussagen abschließend beurteilen lassen.
Die Menschen waren und sind immer geneigt Argumentationen zu folgen die Logisch klingen und gut ausformuliert sind, Politoker sind ja leider auch nicht deswegen Politiker weil sie so intelligent sind, sondern weil sie Rhetorik beherrschen. Nebenbei, vielen Dank für das Kompliment, es war im übrigen nicht meine Intention eine Horde Nachplapperer zu haben sondern eben meinerseits zum Denken anzuregen und auch wenn du das anders siehst bin ich der Meinung das dies funktioniert hat.
Außerdem habe ich insgesammt eher wenig zweifel das ein Großteil meiner Behauptungen zutrifft. Natürlich, sicher sein kann man sich nie. Trotzdem halte ich das ganze für wahrscheinlicher als das Micky tatsächlich gemobbt wurde obwohl er so gut ist. Wir erinnern uns an die Abmahnung? Ungerechtfertigte Abmahnung (Rechtswidrige gibts übrigens nicht) wurde am Rande erwähnt... Sollte eine solche tatsächlich falsch sein kann man sie sehr leicht tilgen lassen, da dass nicht geschehen ist (hätte ganz bestimmt erwähnung gefunden) kann ich viele andere Aussagen auch nur bedingt glauben.

Zwischen Schwarz und Weiß gibt es eine Menge Grautöne.
Heutzutage gibts da sogar Farben *SCNR*

In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, wieso Micki seine Mitgliedschaft verloren/gekündigt hat?
Gruß
Thomas
Mir ist nichts darüber bekannt.

Gruß Nils

PS: Da das hier wirklich weit weit abschweift und anscheinend jeder entweder was über Micky oder die Reaktionen auf ihn zu meckern hat setze ich mal für mich hier ein EOT und verabschiede mich aus der Öffentlichen Diskussion. Wenn noch jemandem etwas daran liegt mit mir zu diskutieren so schreibe er mich doch per PN an.
 
Qualifikation
GUKP
Fachgebiet
Humanitäre Hilfe
Weiterbildungen
Algesiologische Fachassistenz
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
W

werder

Themenstarter/in
Ich verstehe nicht, wieso der Hep in der Altenpflege nicht anerkannt ist und umgekehrt. Habe schon von vielen gehört, dievom hepim die Altenpflege umschulen und von der Heilerziehungspflege in die Altenpflege. Liegt wohl am Arbeitsmarkt!! Müßte beides gleichwertig anerkannt sein.
 
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Ich verstehe nicht, wieso der Hep in der Altenpflege nicht anerkannt ist und umgekehrt. Habe schon von vielen gehört, dievom hepim die Altenpflege umschulen und von der Heilerziehungspflege in die Altenpflege. Liegt wohl am Arbeitsmarkt!! Müßte beides gleichwertig anerkannt sein.
Hallo,

und ich verstehe nicht ganz den Zusammenhang zu diesem Thema?

Vielleicht könnte man diesen Thread jetzt doch schließen? Bitte!:cry:

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
W

werder

Themenstarter/in
Von Micki, der den Thread geöffnet hatte. Zitat:Darüber bin ich jetzt noch richtig schockiert, denn diese ungerechtfertigte Herabminderung und fast Verächtlichungmachung meiner Persönlichkeit (immerhin bin ich bereits Sozialbetreuer und Heil- und Erziehungspfleger!)

 
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
Hallo!

Denkt doch mal darüber nach (versucht es wenigstens ein wenig).

Gerd
Jo, auch hallo.
Versucht es wenigstens ein wenig .......
Hmmmm...... was ist an deiner Art zu Posten anders als bei den meißten anderen die gepostet haben ? ;-)

Aber hast recht, mal Nachdenken kann nicht schaden.
Gesagt getan.

Zum Anfang ich stimme dem zu das wir diesen Tread vielleicht wirklich langsam beenden sollten, sprich ich werde mich auch nicht mehr weiter dazu äußern, es dei denn ich werde direkt angesprochen.

Beim Aufmerksamen lesen ist Dir sicherlich aufgefallen das anfangs erstmal eigentlich so ziemlich alle mit mikki Mittgefühl hatten, und auch gesagt hatten das es nicht angehen könne und das dieses Verhalten der Station das letze war.

Auffällig war dann das die gesammte Darstellung extremst einseitig war, und wenn man Hintergründe hinterfragt hatte, wurde da nicht drauf eingegangen.
( z.B. warum denn die Schule bei der Zwischenprüfung plötzlich überraschend der Meinung war das er ungeeignet sei, haben die mit sicherheit begründet diese Aussage )
Und irgendwann fing ich dann mal an den gutsten mit ( glücklicherweise einigen sehr wenigen ) Auszubildenden zu vergleichen, die ich bisher erlebt hatte, mag sein das es Unfair war, will ich nicht bestreiten, aber läßt sich leider nur schwerlich vermeiden, da wir alle von dem Erlebten in jeder Handlung mehr oder weniger Subjecktiev beeinflußt werden.

Auch ich kann nichts im tread finden, in dem behaubtet wird das man den Patienten in 15 Minuten versorgen muß. Also im Grunde seiner Beschwerde gibt ihm meines wissens jeder recht. ( Aber im laufe des postens wurde die Beschwerde unglaubwürdig, zumindest für mich, waren es wirklich 15 Minuten für alles, oder "nur" 15 Minuten fürs Duschen, hat er vielleicht den Bewoner mit zu langem Duschen überfordert ? Ausgibiges Duschen ist ne feine Sache, kann aber bei Älteren oder Herzkranken ziemlich anstrengend werden. ( War n Gedankengang den ich nicht gepostet habe, zugeben muß ))
Nur auf grund seines Verhaltens hier, wenn man dann rückschlüsse auf sein Verhalten am Arbeitsplatz zieht, schaut das gesammte Posting dann doch etwas anders aus.

Bösartigkeit unterstellen oder zu erwähnen ist abslout notwendig, kein Thema denn vieles ist ironisch und sarkastisch gemeint, kommt aber möglicherweise nicht so rüber, deswegen ist es sinnig nach zu fragen und auch den text zitieren den man bösartig findet.
Denn nur so hat der Andere die Chance klar zu stellen wies gemeint ist und kann es beim Nächsten mal anders formulieren.
Häufig hat man ja beim Schreiben Situationen Erlebnisse etc. im Hinterkopf und findet das das man scheibt eigentlich logisch verständlich, nur dem Gegenüber fehlt das was man im Hinterkopf hat logischerweise und er interpretiert das Geschriebene ganz anders.
( Zumindest bei mir ist einiges das ich schreibe auch so manchesmal selbstironie, da ich vieles nicht wirklich eng sehe, das Leben ist schon bitter genug, da muß ich mir das nicht unnötig schwer machen ;-) )
Is ja nun mal so bei Kommunikation, das es nicht darauf ankommt was man sagen will, oder was man sagt, sondern darauf wie es bei dem anderen ankommt.
Da Du seit dem 27. registriert bist ( wenn ich mich nicht verguckt habe ) gehe ich davon aus das ich und meine Art zu schreiben Dir unbekannt ist, was meine These für mich bestätigt, und vielleicht hast du recht, vielleicht sollte ich ab und an mal in Klammern was erklährendes in meine Postings setzen, werd ich mal drauf achten. ( In der Regel spreche ich nur für mich, aber wenns bei mir zutrifft vielleicht bei den anderen auch ;-) )

Aber dann sollte der Gegenüber auch sagen was genau wie angekommen ist.

Ich glaube nicht das sich hier irgendwer für die Kritickfähigkeit in Person hält.
Ich für meine Person habe auch heute noch Probleme mit Kritick, daraus resultierend geht sie mir ziemlich lings an der backe vorbei wenn sie unqualifiziert formuliert ist, muß ich zugeben, oder wenn sie allgemeingültig formuliert ist kann es auch Problemlos sein das ich mich nicht angesprochen fühle, warum soll ich mich dann damit befassen ?

Was anderes ist es wenn man mich Perönlich kritisiert ( mich persönlich, nicht meine Person, man achte auf die feinheiten ;-) )
Da kanns schon sein das ich im ersten moment die besagt Kritik für mich abschmettere und sage "der Spinnt doch" weil ich sie im ersten Moment nicht einsehe. ( Eben deswegen muß sie sachlich begründet vormuliert sein :) ) Allerdings setze ich mich dann in der Regel hin rauche eine und lese es noch einmal, da kann es dann schon sein das ich mir Gedanken drüber mache und sie wenn ich es dann einsehe auch annehme.

( So, nen 4. Mal les ich mein Posting nicht durch um zu Kontrollieren ob man was missverstehen könnte ;-) denn jedesmal schreib ich noch was dazu *lach* )
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
W

werder

Themenstarter/in
Wollte nur nochmal hinzufügen, daß Micki z.B.:auch in HH Arbeitfinden kann als Hep - auch in der Altenpflege. Vielleicht hat er dort Glück. Es gibt dort genügend Firmen, die medizinisches Personal suchen. Mit Führerschein ist er noch besser dran und die Bezahlung ist auch nicht schlecht.
 
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
16.05.2005
2
habt ihr euch jetzt genug darüber ausgelassen, wie toll ihr doch seid? eure selbstverherrlichung hat nicht mehr viel mit mickies anliegen zu tun. auch wenn ihr das als vorwandt nehmt...
Sag mal, charleene, Du kannst wohl gar nicht anders als polemisch und beleidigend zu kommentieren. Für eine konstriktive Diskussion ist das jedenfalls wenig hilfreich.:angry:
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
C

charleene

Themenstarter/in
Sag mal, charleene, Du kannst wohl gar nicht anders als polemisch und beleidigend zu kommentieren. Für eine konstriktive Diskussion ist das jedenfalls wenig hilfreich.:angry:
immer erst vor der eigenen türe kehren ...
 
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
Ich wollt ja nix mehr schreiben wenn ich nicht angesprochen werde :innocent:
Aber ich fürchte wenn mich das Schicksal nicht irgendwann dazu zwingt werde ich das mit dem Klappehalten nie lernen ;-)
( Was hoffendlich nicht so schnell gelingt )

@charleene
Zitat von Isis
Sag mal, charleene, Du kannst wohl gar nicht anders als polemisch und beleidigend zu kommentieren. Für eine konstriktive Diskussion ist das jedenfalls wenig hilfreich.

immer erst vor der eigenen türe kehren ...

Smile... so hab ich auch ne ganze Weile auf Kritick reagiert
:whistling

Der Wauzi mal das Zimmerchen her richtet... etwas abdunkelt...... Kissen im kreis verteilt...... Große ( Sehr große ) Wasserpfeife aufstellt........

Und nun sind wir wieder eine Große glückliche Familie :grin:

Wollen uns doch hier nun nicht Hauen, oder ? denn das isses nun wirklich nicht wert.
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Und nun sind wir wieder eine Große glückliche Familie :grin:

Wollen uns doch hier nun nicht Hauen, oder ? denn das isses nun wirklich nicht wert.
Ich kann nur hoffen, dass ich die Ironie Deiner Aussage erkannt habe :wink:.

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
W

Willy_Wuff

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.12.2005
Deggendorf
Smile
Naja, n büschen Scherz mit nem büschen ehrlichkeit... und ... jup n büschen ironie, aber nicht bös gemeinte jene welche, einfach mit nem breiten offenen ehrlichen Grinsen gesprochen
 
Qualifikation
Fachpfleger für Intensiv Medizin
Fachgebiet
IMC
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Wiesmann
Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Business-Plattform habe ich vor 3 Jahren eine Gruppe PFLEGEPÄDAGOGIK eingerichtet mit...
  • Erstellt von: Wiesmann
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
P
N
Hallo, ich suche eine Gruppe mit der ich mich vernetzen könnte, die auch in der Erstellung des praktischen Ausbildungsplans sowie...
  • Erstellt von: Nicky
0
Antworten
0
Aufrufe
446
N
A
Hallo, ich habe mich auf ein FSJ als Krankenpfleger in einem Unternehmen beworben. Als ich erfuhr dass noch Ausbildungsplätze frei...
  • Erstellt von: Avocado
2
Antworten
2
Aufrufe
471
N
Dozentin
  • Umfrage
Ich grüße Euch alle ... ich selbst bin examinierte Pflegefachkraft und Pädagogin und arbeite u.a. als Lehrerin für...
  • Erstellt von: Dozentin
0
Antworten
0
Aufrufe
1K
Dozentin