Arbeitsrecht nicht Erreichbarkeit im Rufdienst !

O

Oliver Schreiber

Mitglied
Basis-Konto
0
79189
0
Hallo zusammen ,

Ist eine nicht Erreichbarkeit im Rufdienst via Privathandy , aufgrund einer
nicht nachvollziehbaren techn. Störung des Gerätes , mit einer Abmahnung
gerechtfertigt ?
Der Rufdienst hat die Störung nicht sichtlich erkannt .( Gespräche gingen raus , aber eingehende Gespräche wurde nicht empfangen )

vielen Dank für Eure Antworten
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
Abteilungsleitung Anästhesie und Intensivmedizin
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Hallo Oliver,

was würdest du denken, wenn dir jemand in einer solchen Situation, deine Erklärung liefern würde?

Kann dein Provider evtl. deine Aussage untermauern? Wäre ne Anfrage wert. Frag mal Nachbarn und Bekannte die im selben Funkbereich waren.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
O

Oliver Schreiber

Mitglied
Basis-Konto
0
79189
0
Hallo Renje ,
zum Glück betrifft es nicht mich, dafür leider einen sehr zuverlässigen Kollegen.
Der Kollege hatte am Wochenende Rufbereitschaftsdienst und hat sich während
dieser Zeit auch zwischendurch tel. gemeldet um nachzufragen, ob etwas
"ansteht" . 11:00 Uhr . Alles ist ruhig .
12:00 1. tel. Versuch Ihn zu erreichen ist fehlgeschlagen ... tenor der Teilnehmer ist nicht erreichbar . 2. versuch 12:15 Uhr dito die gleiche Meldung .13:00 uhr der Kollege meldet sich und erklärt , er habe eine
Meldung auf dem Handy , dass er angerufen wurde . Leider zu spät ! Ein
Kollege ist mittlerweile eingesprungen .
Der Provider sagt aus : keine Netzstörung . Der Kollege sagt : Der Empfang
zu Hause hatte jederzeit die volle Verbindungsleistung.
Das Telefon war eingeschaltet mit max. Klingenlautstärke in seiner Tasche.
Eine Störung bzw. Defekt etc. ist nicht zu finden bzw.nachweisbar . Pech gehabt , sagt der AG -
Sie müssen Ihre Erreichbarkeit sicher stellen -Abmahnung wg. nicht
Erreichbarkeit .
Höhere Gewalt ? tech. bedingte Störung ? Es gibt keine Entschuldigung und die Nachweispflicht liegt beim Mitarbeiter , der leider keine Erklärung hat .
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
Abteilungsleitung Anästhesie und Intensivmedizin
W

Werktätiger

Mitglied
Basis-Konto
1
26169
0
Kann er mit der Uhrzeit dieser "Meldung auf dem Handy , dass er angerufen wurde", argumentieren? Dann ließe sich ein Loch doch nachweisen? Allerdings schalten sich die Apparillos in der Tasche auch mal von selber aus und ein...
 
Qualifikation
Altenpfleger (exam.)
Fachgebiet
ich bin raus in die Rente
J

Johanna die Wilde

Mitglied
Basis-Konto
0
51149
0
Ich würde ganz anders argumentieren:

Wie du schreibst, war derjenige zu Hause. Jedes neue technische Gerät kann Störungen aufweisen. Auch die besten und neuesten Geräte. Man hätte deinen Kollegen ja auch mal zu Hause anrufen können. Er hat sich ja sichtlich bemüht und alle 2 Stunden angerufen. Was normalerweise ja auch nicht selbstverständlich ist.

LG
Johanna
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
IMC
O

Oliver Schreiber

Mitglied
Basis-Konto
0
79189
0
Tja , all diese Argumente hat er in seiner Gegendarstellung angebracht , trotzdem die Abmahnung bleibt wirksam .

Meine Meinung dazu war , wenn der Arbeitgeber eine 100% Erreichbarkeit
verlangt , soll er bitte auch 100% tech. Voraussetzungen dazu schaffen , z.b
durch entsprechende Pagersysteme .
Vor nicht erkennbaren Störungen der Kommunikationtech. ist niemand verschont .

Gruß
Oliver
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
Abteilungsleitung Anästhesie und Intensivmedizin
S

sister

Mitglied
Basis-Konto
0
65185
0
Hallo Oliver,

ich finde es schon recht hart den Kollegen deswegen abzumahnen, könnte mir vorstellen, dass evtl. noch andere Aspekte mitgespielt haben.

Wenn der AG 100%ige Erreichbarkeit gewährleisten will, kann er sich nicht auf das Mobilfunknetz verlassen.

Ich spreche aus Erfahrung, wir müssen in der ambulanten Pflege eine 24-stündige Erreichbarkeit gewährleisten. Nachweislich kommt es immer wieder mal vor, dass man zwar raus telefonieren kann, jedoch die eingehenden Anrufe nicht ankommen, d.h. kein Klingeln zu hören - lediglich eine teilw. stark verzögerte Mitteilung "Anruf in Abwesenheit" (Stunden später!).
Und das alles bei Standorten in denen eigentlich keine Funklöcher vorhanden sind und ohne ersichtlichen Grund.
Wir haben das schon wiederholt festgestellt und wundern uns einfach nur. Provider kann sich das natürlich alles gar nicht erklären/vorstellen, ist aber definitiv so.

LG
sister
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.