"Neuling" in der ambulanten Pflege

U

Ubernurse

Guten Morgen liebe Kollegen,

Ich bin vor genau einem Jahr aus dem Krankenhaus in die ambulanten Pflege gewechselt. Bis heute fühle ich mich hier als "Neuling", denn der Umgang mit den zu erbringenden Leistungen und dem "was darf ich,was darf ich nicht" fällt mir tierisch schwer. Als Beispiel kann ich eine Patientin nennen welche letzten Monat zur ambulanten Blutzucker Einstellung täglich bis nachmittags im Krankenhaus (Tagesklinik) war. Eigentlich messen wir nur donnerstags ihren Zucker, so steht es auf dem Leistungsnachweis und in unserem Diensthandy als anzuklickende Leistung .
Da nun ja der Zucker eingestellt werden sollte habe ich im Spätdienst jeden Abend den BZ Wert ermittelt und das auch im Leistungsnachweis und als zusätzliche Leistung im Handy hinzugefügt.

Klar, im Krankenhaus kein Problem. Da messe ich den BZ nach meinem Ermessen, aber in der ambulanten Pflege?

Es gab auf jeden Fall Ärger, da ich ja keine Verordnung dafür gehabt hätte. Stimmt, die hatte ich nicht, aber die Info der Tagesklinik, dass abends der Zucker kontrolliert werden soll .

Das ist nur ein Beispiel von vielen in denen ich mich tierisch unsicher fühle und richtige Hemmungen habe irgendwas in die Dokumentation oder den Leistungsnachweis zu schreiben.

Ich hoffe ihr könnt mich ein bisschen mit euren Erfahrungen aufmuntern

Guten Start in den Tag
 
P

Pevaueff

Mitglied
Basis-Konto
14
0
Hallo Ubernurse,

für die Aktion hättest du bei mir auch eine "kleine" Ansage bekommen.:) Es ist aber nicht weiter dramatisch, diese Art von Schwierigkeiten haben bei uns alle KS gehabt, die aus dem KH zu uns gekommen sind. Ich versuche das mal ganz einfach herunterzubrechen, warum. Das hat was mit ärztlicher Delegation und Abrechnung zu tun.

1.) Im Fall deiner BZ-Kontrolle - und allen anderen behandlungspflegerischen Maßnahmen - handeln Pflegekräfte grundsätzlich nur nach ärztlicher Delegation, d.h. der Arzt überträgt eine ärztliche Aufgabe an eine Pflegekraft. In der ambulanten Pflege macht er dies in Form einer Verordnung (Verordnung häuslicher Krankenpflege --> die rosa Formulare). Damit beauftragt er dich quasi die BZ-Kontrolle in einer bestimmten Frequenz durchzuführen, so und nicht anders. Wenn Du diese Form der Anordnung anders umsetzt kann es im schlimmsten Fall zu haftungs- oder strafrechtlichen Konsequenzen für dich kommen. Letztlich ist das im Krankenhaus auch nicht anders, nur dass es dort in der Praxis ganz anders gehandhabt wird, u.a. auch weil dort immer ein Arzt in Reichweite ist. Bedenke: Dieser Zusammenhang ist Ärzten i.d.R. nicht bewusst, sollte dir aber klar sein!

2.) In der ambulanten Pflege werden alle Leistungen - im Gegensatz zum Krankenhaus - einzeln abgerechnet. Grundlage dafür beim Kostenträger ist die oben erwähnte Verordnung. Wenn die Verordnung also in deinem Fall lautete, dass lediglich 1*/Woche donnerstags der BZ gemessen werden soll, kann dein Pflegedienst dies auch nur einmal pro Woche abrechnen. Die zusätzlichen "Einsen", die du im LNW bzw. im Smartphone eingetragen hast, kann der Pflegedienst nicht abrechnen und ist somit ein wirtschaftlicher Schaden. Bitte bedenke, jede Eins im LNW, die auch abgerechnet werden kann ist eine Refinanzierung deines Gehalts!

Praktische Empfehlung: Ergreife (in Absprache mit deinem Arbeitgeber) Eigeninitiative! Im Fall einer Neueinstellung des Diabetes kann dir die Tagesklinik eine in der Dauer begrenzte Verordnung für eine häufigere BZ-Messung ausstellen. Eine "Info" von der Tagesklinik reicht einfach nicht aus. Alternativ vom Hausarzt anfordern. Wenn Du es genau wissen willlst, wie die Regeln funktionieren google mal die HKP-Richtlinien, kann keiner PFK im amb. Dienst schaden! Ansonsten besprich es mit demjenigen im Pflegedienst, der sich damit auskennt.

Ein guter Arbeitgeber wird es dir danken.

Bei Fragen: Ich kann´s auch komplizierter erklären:D

Halt die Ohren steif, ambulante Pflege ist großartig!

Beste Grüße Pevaueff
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
ambulant
U

Ubernurse

Vielen Dank :engel: das hat mir auf jeden Fall weiter geholfen. Merci und ich komm auf dich zurück :headphone:
 
U

Ubernurse

Hab zum Beispiel nicht gewusst, dass die Leistungen dann nicht bezahlt werden
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen