Arbeitsrecht Neuer Vertrag bei Bereichswechsel ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
V

Venom

Neues Mitglied
Basis-Konto
18.03.2006
61381
Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen ob ich bei einer Versetzung innerhalb des Hauses einen neuen Vertrag unterschreiben muss ?
Ich habe einen Versetungsantrag in eine Funktionsabteilung gestellt, der zuständige Mitarbeiter in der Personalabteilung meinte dann müsste ich einen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben. Ist das rechtens ?

Möchte von einer Intensivstation, ins Herzkatheter-Labor.

Danke für Eure Hilfe!!!

Viele Grüsse

Olli
 
Qualifikation
Gesundheitspfleger
Fachgebiet
Überwachungsstation
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo Venom,

wenn dein Arbeitsplatzwechsel, arbeitsvertragliche Inhalte verändert, kann es sein, die als Vertragsänderung am bestehenden Arbeitsvertrag als Anlage hinzu zu fügen. z.B. eine andere Eingruppierung, Arbeitszeitänderung, Stellenumfang usw.
Ansonsten hat dein bestehender Arbeitsvertrag Rechtsgültigkeit.

Access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
Cr@shPS

[email protected]

Mitglied
Basis-Konto
17.10.2007
66955
Ja du musst einen Änderungsvertrag unterschreiben. Du hast ja auf Intensiv die Intensivpflegezulage bekommen. Und bist auf einer Intenstivstation höher eingruppiert als auf einer normalen Pflegestation. Wenn du nun in eine Funktionsabteilung wechselst ist der neue Vertrag sowieso logisch da hier nun kein Schichtdienst mehr erfolgt und wahrscheinlich eine Art Bereitschaftsdienst vereinbart wird. Dies muss alles vertraglich neu vereinbart werden!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation/Stroke Unit
Weiterbildungen
Mitglied in der JAV seit 2005
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo,

bleibe ich beim selben Arbeitgeber, brauche ich keinen neuen Arbeitsvertrag. Habe doch einen! Steht da nichts drin über einen ganz speziellen Arbeitsplatz oder eine ganz spezielle Tätigkeit bräuchte ich theoretisch nicht mal eine Zusatzvereinbarung. Es sei denn die Eingruppierung ändert sich.
Bei einem neuen Arbeitsvertrag gehen sämtliche erworbenen Ansprüche aus dem Bestehenden verloren. Also keinen NEUEN Arbeitsvertrag unterschreiben.

Bei einer Versetzung genügt eine Zusatzvereinbarung, die eigentlich nicht mal von dir unterschrieben werden müßte. Ohne Widerspruch deinerseits und Antritt des neuen Arbietsplatzes wird diese automatisch gültig. Die meisten AG lassen aber den AN unterschreiben, halte ich auch für die sauberste Lösung.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
M

milly

Mitglied
Basis-Konto
01.04.2007
50937
Hallo,
du hast den Vertrag mit dem AG abgeschlossen, nicht mit einer Station oder Bereich.Der Arbeitgeber hätte auch recht dich versetzen.Es ist also absurd. Rate dir wie renje; keinen neuen Vertrag unterschreiben!
Gruß Milly
 
Qualifikation
Krankenschwester, PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
Cr@shPS

[email protected]

Mitglied
Basis-Konto
17.10.2007
66955
unterschreibst du keinen vertrag bzw. keine zusatzvereinbarung wirst du auch nicht versetzt. es ist völlig logisch das du nicht versetzt werden kannst und auch nicht in eine andere lohngruppe kannst wenn du keinen neuen vertrag unterschreibst! ich weiß zwar nicht was in deinem vertrag steht! aber bei mir steht drin das ich auf intensiv eingesetzt bin und dementsprechend die lohngruppe habe und die anderen vorteile! würde ich jetzt wechseln kann ich logischweiße nicht den selben vertrag behalten!!!!!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation/Stroke Unit
Weiterbildungen
Mitglied in der JAV seit 2005
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo craschps,

bitte hier nicht Dinge würfeln und durcheinanderschmeissen. Dafür ist das Thema viel zu heikel.
unterschreibst du keinen vertrag bzw. keine zusatzvereinbarung wirst du auch...
Was denn NU???

Das sind zwei völlig verschiedene Dinge mit ganz eklatanten Unterschieden!
Auch du hast deinen Vertrag mit deinem Träger und nicht mit der Station.

würde ich jetzt wechseln kann ich logischweiße nicht den selben vertrag behalten!!!!!
Ich bleibe im gleichen Betrieb und wechsle nur die Abteilung ggf. mit veränderten Bedingungen. Bitte erkläre mir warum ich, wenn ich beim gleichen Arbeitgeber weiterarbeite einen neuen Vertrag unterschreiben sollte? Die Logik will sich mir hier nicht erschließen.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Cr@shPS

[email protected]

Mitglied
Basis-Konto
17.10.2007
66955
nein! sag du nichts was du nicht wissen kannst. ich hab meinen vertrag extra rausgesucht! ich musste als ich auf intensiv gewechselt bin eine vertragsänderung unterschreiben! weil in meinem 1. der arbeitsbereich und lohngruppe etc. festgelegt war. in meinem geänderten vertrag wird alles vom alten vertrag übernommen nur z.b. der arbeitsbereich ist geändert die lohngruppe, etc.

wechselt man von einer station in den funktionsbereich arbeitet man wahrscheinlich keinen schichtdienst mehr allerdings is der schichtdienst genauso wie der urlaub vertraglich geregelt. also muss man dies im vertrag umändern. genauso wie die lohngruppe die sich logischerweiße in einem funktionsbereich ebenso ändert. auch die urlaubstage werden sich änderen.
ich bin seit jahren mitglied im betriebsrat und beim meinem bereichswechsel habe ich den vertrag durch verdi prüfen lassen. also war alles i.O.
ist doch auch völlig logisch wenn im vertrag der arbeitsbereich festgelegt ist das dies bei einem wechsel geändert werden muss.

steht in dem vertrag allerdings der satz ...."der Mitarbeiter kann im gesamten Haus eingesetzt werden".... muss dies natürlich genauer abgeklärt werden. da empfehle ich nur einen termin mit dem br bzw mit verdi zu machen.( ABER wer unterschreibt schon so einen Vertrag in dem dieser Satz drin steht )
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation/Stroke Unit
Weiterbildungen
Mitglied in der JAV seit 2005
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo craschps,

ich bitte dich meinen Beitrag nochmal genau zu lesen. Das was du schreibst wiederspricht meinem Beitrag in keinster Weise.

Du solltest dir nur deine Terminologie nochmals überlegen. Du führst schon wieder einen Neuen Terminus ein.
Zuerst Neuer Vertrag
dann Zusatzvereinbarung
jetzt Vertragsänderung

Du weißt doch sicherlich als längjähriges Mitglied im Betriebsrat, dass es da eklatante Unterschiede gibt?

mehr allerdings is der schichtdienst genauso wie der urlaub vertraglich geregelt.
Ja aber nicht im Arbeitsvertrag sondern im Tarifvertrag bzw. die Arbeitszeit in einer Dienstvereinbarung. Sonst würde jede Veränderung der Dienstzeit bzw. des tariflichen Urlaubs bei allen MA einen neuen Vertrag erfordern.

teht in dem vertrag allerdings der satz ...."der Mitarbeiter kann im gesamten Haus eingesetzt werden".... muss dies natürlich genauer abgeklärt werden. da empfehle ich nur einen termin mit dem br bzw mit verdi zu machen.( ABER wer unterschreibt schon so einen Vertrag in dem dieser Satz drin steht )
Kenne in meinem Bereich (München) keinen AG der dies nicht so macht - seit etwa 15 Jahren.

Ist m.E. auch für den AN nicht unvorteilhaft. Denn wenn der AG mir in diesem Einsatzbereich keinen Arbeitsplatz mehr anbieten kann (Stationsschließung, Reduzierung) muß er mir in einem anderen Bereich einen anbieten. Im anderen Falle ist eine betriebsbedingte Kündigung deutlich leichter möglich. Denn als AG habe ich den MA für eine bestimmte Tätigkeit in einem bestimmten Bereich eingestellt - Bereich/Tätigkeit fällt weg, Vertragsgrundlage weg.

@venom frägt "Bereichswechsel neuer Vertrag" die Antwort ist und bleibt - NEIN. Zusatzvereinbarung oder Vertragsergänzung - JA. Arbeitsrechtlich reicht eine Mitteilung der Personalstelle - Mit Ihrem Einverständnis werden Sie ab ... auf Station... eingesetzt- Änderung der Lohngruppe wenn nötig etc. Spätestens mit Dienstantritt nehme ich die Vereinbarung an. Der sauberere Weg ist der AN zeichnet gegen - ENDE. Der Arbeitsvertrag behält seine Gültigkeit und meine erworbenen Anprüche daraus verfallen nicht.

Gruß renje

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Cr@shPS

[email protected]

Mitglied
Basis-Konto
17.10.2007
66955
nein du müsstest mal den terminus überprüfen ich hab schon in meinem ersten thread von änderung gesprochen von nichts anderem.
aber letztendlich isses wurschd ob man einen identischen (bis auf den neuen arbeitsbereich) neuen vertrag unterschreibt oder ein zusatz an den vertrag anhängt! und ich sage es nochmal ob du das unsinnig findest oder net! in meinem arbeitsvertrag und sicher nicht nur bei mir ist der arbeitsbereich festgelegt sowie die urlaubstage und der sonderurlaub! und logischerweiße die lohngruppe. mit diesem vertrag könnte ICH nicht ohne weiteres in einem andere Bereich arbeiten! und nix anderes versuche ich seit beginn meiner ausführung nahe zu legen.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation/Stroke Unit
Weiterbildungen
Mitglied in der JAV seit 2005
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo,
thread 6
es ist völlig logisch das du nicht versetzt werden kannst und auch nicht in eine andere lohngruppe kannst wenn du keinen neuen vertrag unterschreibst!
Manchmal hilft lesen!

aber letztendlich isses wurschd ob man einen identischen (bis auf den neuen arbeitsbereich) neuen vertrag unterschreibt oder ein zusatz an den vertrag anhängt!
Na da freue ich mich doch immer, wenn von einem Betriebsratmitglied so differenziert argumentiert wird.


Nur so am Rande

einen identischen (bis auf den neuen arbeitsbereich) neuen vertrag unterschreibt
identisch? - mit welchem Datum?
Zurückdatieren - geht nicht
Neues Datum = Neuer Vertrag - gleich - Ansprüche weg.

mit diesem vertrag könnte ICH nicht ohne weiteres in einem andere Bereich arbeiten!
Tja, blöd gelaufen würde ich sagen. Bei Umstukturierung würde ich da sehr wach sein. Aber solange du in der Personalvertretung bist, bist du ja nicht kündbar - das meine ich nicht ironisch!

Meine letzte Bemerkung in diesem thread:
Es geht nicht um dich und deinen Vertrag, den kenne ich nicht.
Sondern ums Arbeitsrecht und allgemeingültige Vorgehensweisen. Dienstvereinbarungen können abweichende Vorgehensweisen in verschiedenen Dingen zwischen AG und AN notwendig machen. Allen ist aber Gleich, sie dürfen nicht gegen gültiges Arbeits-/Arbeitsvertragsrecht verstossen.

diesem vertrag könnte ICH nicht ohne weiteres in einem andere Bereich arbeiten!
Darum gehts aber hier nicht.

Nix für ungut.

Schöne Weihnachten

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Cr@shPS

[email protected]

Mitglied
Basis-Konto
17.10.2007
66955
Also ich weiß ja nicht wie eure verträge aussehen! aber bei uns steht der arbeitsbereich immer drin! das heißt aber nicht das beim schließen einer station etc. das personal entlassen wird. wäre ja auch gar nicht umsetzbar. die MA die versetzt werden, müssen dann halt ihren av abändern. und wieso neues datum bei einer zusatzvereinbarung fällt das wohl flach! und noch was! du bist also der meinung das z.b. ein befristeter vertrag der mehrmals verlängert wurde und dann zu einem festen vertrag umgewandelt wird (nebenbei muss hier auch ein NEUER Vertrag unterzeichnet werden) das dieser MA dann seine kompletten Ansprüche der vorherigen Arbeitszeit verliert? Also ich weiß ja nicht!
Und es ist nunmal FAKT das die Kollegin hier nicht ohne Änderung ihrers Vertrags in einen Funktionsbereich wechseln kann, mehr oder weniger wollte ich hier gar nicht klar machen!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Interdisziplinäre Intensivstation/Stroke Unit
Weiterbildungen
Mitglied in der JAV seit 2005
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Erst einmal einen schönen guten Tag in die Runde. Ich selber bin nicht in der Pflege tätig aber benötige trotzdemk einmal Euren Rat...
  • Erstellt von: Cedric
1
Antworten
1
Aufrufe
233
C
J
Hallo zusammen, wenn die Frage hier unpassend ist, bitte verschieben! Wie wird in Euren Einrichtungen/ Stationen/ Häusern mit der lt...
  • Erstellt von: jasmin
0
Antworten
0
Aufrufe
313
J
D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
4
Antworten
4
Aufrufe
422
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
640
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P