Intensiv Neue Monitoranlage

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
clemo

clemo

Unterstützer/in
Basis-Konto
05.10.2006
Hessen
Hallo Leute,

unsere alte Monitoranlage soll nun endlich verschrottet werden, da es wohl keine Ersatzteile mehr gibt:tanz:
Zur Zeit haben wir eine Probestellung von Dräger (Infinity).
Auf der Medica (´05) habe ich mich über Monitoranlagen informiert, große Unterschiede konnte ich nicht feststellen.
Was habt Ihr für Monitoranlagen und wie sind Eure Erfahrungen?
Vielleicht wird die Pflege an der Entscheidungsfindung beteiligt, so dass ich gerne gut informiert sein möchte.

Hoffe auf viele Beiträge

Gruß aus dem feuchtwarmen Hessen

Clemo
 
Qualifikation
freigestellter PA
Fachgebiet
Klinik, interdisziplinär
S

Surrogat

Hallo,

wir verwenden seit einigen Jahren das System Siemens SC 7000 auf insgesamt 21 Bettplätzen, wohl ein Vorgängermodell der akutellen Infinity-Serie die ja jetzt von Dräger in verbessertem Design weitergeführt wird.

Die Erfahrungen sind im gesamten Team eher gemischter Natur.

Postiv:

- übersichtliches Monitorbild in guter Auflösung
- umfangreiche Funktionen, viele jedoch eher selten nutzbar
- Monitor portabel mit knapp 20 min Akkuleistung
- Oberfläche recht intuitiv bedienbar, volle Nutzung erfordert sehr weitgehende Einweisung
- gutes Layout der Tastatur in gut lesbarer Schriftgrösse
- Fernbedienung optional (genial bei Patienten im Rotorest)

Negativ:

- Monitor ist recht schwer trotz der geringen Abmessungen
- Multifunktionskabel ebenso
- Mitgelieferte NIBP-Manschetten habe eher schlechte Klettverschlüsse und sehr schlechte Verbindung zwischen Druckschlauch und Manschette
- O2-Sensor hat eine zusätzliche Anschlusskupplung: Sensor - Kabel - Multimedsystem (= eine potentielle Fehlerquelle mehr)
- Alarm und Hinweistöne sind...wenig angenehm (ja, ich weiss, das sollen sie sein - aber es geht sicher auch inovativer)
- Verbindung von Monitor zu Netzwerk ist wenig stabil
- Pumpe des NIBP recht laut
- Akkus verlieren relativ rasch an Leistung

Alles in allem trotzdem kein schlechtes System.

Gruss,

Surrogat
 
clemo

clemo

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.10.2006
Hessen
Hallo Surrogat,

noch haben wir die Sirecust-Serie von Siemens, habe noch nie so durchdringende und unangenehme Alarmtöne gehört. Da finde ich die "Kuhglocken" von Dräger schon etwas angenehmer.
20 min. Akkuleistung könnten knapp werden, habe aber von der Einweisung längere Zeiten im Kopf. Da muss ich mich noch mal schlau machen.
NIBD- Messungen sind -im Vergleich zu Sirecust- um ein vielfaches leiser!
Das Ablesen der Parameter ist -wieder im Vergleich- eine Wohltat für die Augen.
Die Benutzerführung ist wirklich intuitiv, will ich in die Tiefen der Menüs vordringen brauche ich aber das Handbuch. Nach dem Ereignisspeicher musste ich lange suchen, ist glaube ich unter "Patientendaten" abgelegt. Dort hätte ich eher Name und Familienstand vermutet:spinner:

Danke für die Hinweise

Clemo
 
Qualifikation
freigestellter PA
Fachgebiet
Klinik, interdisziplinär
M

MiS

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.10.2004
00001
Hallo,
also wir setzen das Monitoring von GE Medical ein,
haben zwar nur die alten DASH 4000, aber sehr gute Erfahrungen damit gemacht. (sowohl Telemetrie, wie auch Intensivplätze)

Pro:
- klares Monitorbild mit Zusatzfeatures, z.B. großer Uhrzeit auf dem Bild
- kaum Artefakte
- Kaum Wartungsaufwand / bis jetzt nur eine Reperatur
- Akkuleistung bei Transport mit NBD, HF, SpO2 > 45min
- Alle Features sehr einfach (nach kurzer Einweisung) zu nutzen
- 12 Kanalableitungen möglich
- kleine, leicht zu transportierende Monitore
- Zentralplatz einfach zu bedienen

Contra:
- original Kabel und akkus sind eher Fehleranfällig
- original NBD Manschetten eher schlecht (gibt aber sehr gute Alternativen)
- die Zentrale könnte erwas übersichtlicher sein

Alles in allem istr es ein sehr gute Monitoring im vergleich zu anderen.
(Habe den Direkten vergleich zu Dräger / Siemens)

Hoffe, ich konnte helfen...
Gruß MiS
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
interdisziplinäre Intensivstation
clemo

clemo

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.10.2006
Hessen
Hallo MiS,

danke für die Info, werde mich mal umhören. Vielleicht kann ich ne Probestellung anleiern.

Gruß

Clemo
 
Qualifikation
freigestellter PA
Fachgebiet
Klinik, interdisziplinär
E

elipau

Neues Mitglied
Basis-Konto
24.01.2006
32756
Qualifikation
Fachkrankenschwester A/I
Fachgebiet
Notaufnahme
clemo

clemo

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.10.2006
Hessen
Hallo elipau,

wit haben den S/5TM heller Monitor, auf den sich der Link bezieht, als Transportmonitor auf Station. Für diesen Zweck ist er absolut tauglich, als Intensivmonitor hat er aber zu wenig Optionen (z.B fehlende Arrhythmieüberwachung, nur 1 invasive Druckmessung...) Sicher hat Datex-Ohmeda noch andere Anlagen und ich meine wir haben noch einen alten Katalog auf Station, da muss ich mich mal durch die Ordner wühlen...
Danke für den Tip, auch hier mache ich mich mal schlau.

Gruß aus dem sonnig-heißen Hessen

clemo
 
Qualifikation
freigestellter PA
Fachgebiet
Klinik, interdisziplinär
E

elipau

Neues Mitglied
Basis-Konto
24.01.2006
32756
Guck mal bei dem Link unter "Critical & Emergency care" -->
S/5TM kritischer Obacht-Monitor , der ist für die Intensivstat. und dank der Einschübe ist damit sehr viel möglich. Die S/5TM Arrhythmie-Workstation haben wir auch und natürlich auch die S/5TM Netz (Zentrale). Klick dich mal durch... Viel Spaß!

VG Katrin
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester A/I
Fachgebiet
Notaufnahme
M

MiS

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.10.2004
00001
Hallo Clemo,

mich würde mal Interessieren, ob sich bei Euch schon was im Bezug auf das neue Monitoring getan hat!

Gruß
MiS
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
interdisziplinäre Intensivstation
nero444

nero444

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.10.2007
69151
www.ainurse.org
Wir haben auch Dräger Infinity (mit Infinity Explorer),

allerdings reichlich schlechte Erfahrungen gemacht, alles in allem: ein Hightech-Flop. In der Probestellung sah's noch ganz gut aus, aber im Echtbetrieb ist's eine Zumutung. :mad_2:
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensiv
Weiterbildungen
Ernährung
D

Dr.Jekyll

Mitglied
Basis-Konto
27.08.2007
50670
Hallo,
haben auch Dräger Infinity seit ca. 2 Jahren im Einsatz. Wir sind sehr zufrieden damit. Hatten zur Probestellung vorher alle möglichen anderen Hersteller.
Große Vorteile von Infinity neben dem schon gesagten: Kaum Artefaktalarme, sehr gute Arrythmieüberwachung (wenn sie extra gekauft wird), kontinuierliche Überwachung durch transportablen Monitor, sehr einfach zu Bedienendes und zu ergänzendes Picco Modul (=gute Alternative zum Pulmonalis zur HZV etc. Messung). Nachteile: SaO2 Messung nach Masimo (ist zwar genauer) aber der Sensor ist sehr empfindlich und Neubeschaffung sehr teuer (1 Sensor für Finger ca. 300 €).
Ganz Wichtig: Laßt euch ausreichend Zeit zur Probestellung und weist den Entscheider darauf hin, das ihr in der Pflege mit den Geräten zu aller erst klarkommen müßt, da ihr die Geräte in erster Linie bedient.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
interdiszip. Intensivstation
D

Dr.Jekyll

Mitglied
Basis-Konto
27.08.2007
50670
Hallo,
haben auch Dräger Infinity seit ca. 2 Jahren im Einsatz. Wir sind sehr zufrieden damit. Hatten zur Probestellung vorher alle möglichen anderen Hersteller.
Große Vorteile von Infinity neben dem schon gesagten: Kaum Artefaktalarme, sehr gute Arrythmieüberwachung (wenn sie extra gekauft wird), kontinuierliche Überwachung durch transportablen Monitor, sehr einfach zu Bedienendes und zu ergänzendes Picco Modul (=gute Alternative zum Pulmonalis zur HZV etc. Messung). Nachteile: SaO2 Messung nach Masimo (ist zwar genauer) aber der Sensor ist sehr empfindlich und Neubeschaffung sehr teuer (1 Sensor für Finger ca. 300 €).
Ganz Wichtig: Laßt euch ausreichend Zeit zur Probestellung und weist den Entscheider darauf hin, das ihr in der Pflege mit den Geräten zu aller erst klarkommen müßt, da ihr die Geräte in erster Linie bedient.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger
Fachgebiet
interdiszip. Intensivstation
S

Surrogat

Ganz Wichtig: Laßt euch ausreichend Zeit zur Probestellung und weist den Entscheider darauf hin, das ihr in der Pflege mit den Geräten zu aller erst klarkommen müßt, da ihr die Geräte in erster Linie bedient.
Wenn das immer zutreffen würde, wäre viele KH's vor teuren Fehlschlägen bewahrt worden.....

Gruss,

Surrogat
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

G
Wer kann mir Facharbeit schicken, habe Blockade zum Anreiz Thema ist mir egal
  • Erstellt von: Güzelsu
0
Antworten
0
Aufrufe
106
G
P
Hallo Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema CIRS in der Intensivpflege. Dafür befrage ich Pflegekräfte auf...
  • Erstellt von: Patsche1
1
Antworten
1
Aufrufe
600
Tiggy
H
Guten Tag liebe Community, ich bin seit eben neu hier, da ich nicht weiter weis. Ich befinde mich im zweiten Jahr der Fachweiterbildung...
  • Erstellt von: hendrik_altmann
2
Antworten
2
Aufrufe
1K
L
Y
Guten Tag. TRACHEA Sekretproben Set - wo kann ich eine ausfürliche Beschreibung finden, wie richtig diese Massnahme durchgerfürt werden...
  • Erstellt von: yanl1959
0
Antworten
0
Aufrufe
350
Y