neu hier =)

3

3000s

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
37649
0
huhu erstmal an Alle :icon_wave
bin ganz neu hier... google hat mich auf euch aufmerksam gemacht ...
nun hoffe ich das ihr eine antwort auf meine frage habt:

Ich arbeite in einem Altenheim ohne festangestellte Nachtwachen, d.h. also jeder von den Mitarbeitern ist etwa einmal monatlich mit 4 bzw. 3 Nächten dran. Ich komme aus "psychischen" Gründen nicht mit der Nachtwache klar und habe auch bereits mit der pdl gesprochen, ob es möglich wäre, nur in Ausnahmefällen dafür eingeteilt zu werden. Jedoch zeigt diese überhaupt kein Verständnis dafür, sie meinte nur ich MUSS. Obwohl es auch Kollegen gibt, die sehr gerne mehrere Nachtwachen im Monat machen würden (pdl weiß das auch).
Jetzt komm ich auf den Punkt :eek:riginal: Bin ich denn wirklich dazu verpflichtet Nachtwache zu machen oder gibt es irgendwie Ausnahmen o. Ä. ??? :confused:
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Hallo 3000s,

da wirst du wohl nicht drum herumkommen.
Wenn du ein Arbeitsverhältnis eingehst, in dem grundsätzlich an 24Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche und 365Tage im Jahr gearbeitet wird, dann bin ich als Mitarbeiter grundsätzlich an jedem Tag/Nacht dabei.

Ausnahmen nur, wenn im Arbeitsvertrag Schichten explizit ausgeschlossen werden, oder z.B. AN sowieso wird als Nachtwache eingestellt steht.

Wird also für dich auf dem rechtlichen Weg nichts zu holen sein. Könnte also nur mit entgegenkommen deiner Dienstplanschreiberin gehen, mit Tolerierung durch deine Kollegen.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
T

tinaW

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
39340
0
also ich denke auch , das Du mit Nachtdienst machen must. Bei uns in der Einrichtung gab es vor ca. 5 Jahre auch keine Dauernachtwache und somit muste von den anderen Kollegen der Nachtdienst mit abgedeckt werden . Es wäre schön , wenn sich Deine PDL etwas mehr Mitgefühl zeigen würde aber , mach das beste draus . Vieleicht gibt es ja dann auch wie bei uns 2 Dauernachtwachen die sich das im Monat teilen , viel Glück !
 
Qualifikation
Krankenpflegehelferin
Fachgebiet
Altenpflege
J

Jungsmama4

Mitglied
Basis-Konto
0
95030
0
Hallochen,

ersteinmal herzlich willkommen hier im Board :thumbsup2:

wenn du aus medizinischen Gründen momentan keine NW machen kannst, dann wird dir dein Arzt bestimmt eine Bescheinigung für den AG ausstellen. Wünsche dir gute Besserung.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten- und Pflegeheim
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Tja jungsmama,

mit welcher Begründung?
Ich meine nicht sowas wie, Frau X ist aus psychischen Gründen nicht in der Lage 3 Nächte im Monat zu arbeiten.
Meine sowas wie: warum nicht 3-4x Nachts aber 20/22 Tage/Monat Früh- oder Spätdienst.

Ein Schelm wer dabei auf die Idee kommen könnte, mal zu schauen ob da auch tagsüber gewisse Einschränkungen abzuleiten wären und generell mal feststellen läßt -beim MDK- ob eine Beschäftigung überhaupt derzeit möglich ist.

Also grundsätzlich vorsicht mit solchen Attesten, die landen übrigens auch im Persakt.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
J

Jungsmama4

Mitglied
Basis-Konto
0
95030
0
Hallo renje,

was da genau im Attest steht weiss ich nicht:suche: , habe aber auch Kollegen die "aus gesundheitlichen Gründen" keine NW machen können - die haben wohl ein Attest :wink: und es wird akzeptiert
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten- und Pflegeheim
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, 3000s!
Meiner Meinung nach muß das in Deinem Arbeitsvertrag stehen, das Du auch zur Nachtschicht antreten mußt, so war es bei mir jedenfalls während der letzten (und einzigen) 4 Verträge. Ich irre mich allerdings auch gerne einmal. Hab keine Ahnungm, was allgemeingültig Fakt ist. Na klar sollte es auch in Deiner Stellenbeschreibung stehen. Denke ich.
Ich wünsche Dir eine ruhige Woche, bis dann,
Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
3

3000s

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
37649
0
ok, also erstmal vielen Dank für eure Meinungen bzw. Tipps!!!

Normal müsste es im Vertrag stehen, da habt ihr Recht. Stimmt ja.
Nuja, mit einem ärztlichen Attest ist das auch so eine Sache, würde ich nun nicht so gerne abgeben. Ich finde irgendwie, weil ich ja nun schon mit leitenden Personen darüber gesprochen habe, die mir ja nicht entgegenkommen und wenn ich dann ein Attest vorlege sieht es irgendwie doof aus, versteht ihr wie ich das meine?!
Hmmm... dann muss ich wohl oder übel durch die Nächte.
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
D

deern

Mitglied
Basis-Konto
0
27257
0
Hallo,

ich bin auch neu hier. Ich arbeite als PDL und kann nur sagen das ich ( soweit es der Dienstplan hergibt) die Mitarbeiter bevorzuge die gerne Nachtdienst machen möchten. Aber grundsätzlich gilt: Es muß jeder mal ran. Das wird bei der Einstellung schon festgelegt. Wer nicht zustimmt hat auch keine Chance auf die Stelle. Wir arbeiten nunmal rund um die Uhr. Nur als Tipp, wer psychische Probleme in der Nacht hat, der hat sie auch am Tag.Ich würde mit dem Attest vorsichtig sein. Der Schuß kann nach hinten losgehen.

Gruß, Deern
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Alten-und Pflegeheim
3

3000s

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
37649
0
Ich habe ja auch nicht vor, ein Attest vorzulegen, weil mir klar ist, dass das nach hinten los gehen kann. Die Probleme beziehen sich generell auf die Nachtschicht bzw. nachts, die haben auch nichts mit dem arbeiten nachts zutun. Tagsüber sind überhaupt keine Probleme, da ist die Welt in Ordnung =)
Mir ist klar, das viele mich nicht verstehen können, ich wollte halt einfach mal wissen ob man da sonst noch was machen kann.
Danke nochmals.
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
G

georgie

Mitglied
Basis-Konto
0
38106
0
hey kopf hoch.:eek:riginal: meinst du nicht das du dich evtl irgendwann daran gewöhnen wirst?3 nächte geht doch eigentlich..obwohl ich auch nciht verstehe wieso deine vorgesetzte so einen stress macht,bei uns dürfen wir untereinander tauschen wie wir wollen.gibt es nicht noch andere vorgesetzte oder einen betriebsrat mit dem ihr mal ganz normal über deine scheinbar ja doch schwerwiegenden nachtdienstprobleme reden könnt?kann mir nicht vorstellen das die sich gar nicht darauf einlässt..oder hat sie was gegen dich?ist schon immer nicht so leicht mit den vorgesetzten
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante kinderintensivpflege
3

3000s

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
37649
0
Ich dachte auch immer ich gewöhne mich daran, aber inzwischen nicht mehr... nach 3 Jahren =)
Im Früh- und Spätdienst dürfen wir auch untereinander tauschen, nur mit dem Nachtdienst ist das anders, verstehe ich auch nicht aus welchem Grund. Es gibt nur noch die HL mit der ich sprechen könnte, aber ich denke die würden sagen ich soll das mit der Pdl besprechen.... den Eindruck habe ich nicht das die Pdl was gegen mich hat, ich denke mal nur sie will das alles so läuft wie sie es will bzw. sagt und das keiner aus der Reihe tanzen soll --> stur. Man kann nicht wirklich mit ihr reden. Hatte sonst schon gedacht, mich in einem Heim zu bewerben, wo es festangestellte Dauernachtwachen gibt, also wo man nur Früh- und Spätdienst machen müsste... aber ich will da auch net unbedingt weg wo ich bin =) schwieriger Fall =)
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
falscher thread Entschuldigung
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
neuro77

neuro77

Mitglied
Basis-Konto
2
88145
0
WIr hatten mal eine Mitarbeiterin, die aus physischen (nicht psychischen) Gründen per Attest von der nachtwache befreit wurde, ist halt die Frage wie äussern sich psychische Probleme in der Nacht?? Die Mitarbeiterin mit Attest hat 2 Nächte gearbeitet und danach war sie 7 Tage nicht mehr konkret arbeitsfähig, da sie nachts nicht mehr schlafen kann und tagsüber bei der Mittagsübergabe vom Stuhl gefallen war, da.... eingeschlafen, das Ganze kam mehrfach vor.... --> Arzt --> Attest --> Nur noch Früh und Spätdienste. Es gibt also durchaus Gründe für Nachtwachenunfähigkeit, die vom AG auch akzeptiert werden, kommt immer auf den AG an.
Da Du es aber schon angesprochen hast, scheint nicht genug Verständnis vorzuliegen. Bei uns steht es auch im Arbeitsvertag mit "es ist berufsüblicher Schichtdienst zu leisten"....
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger A/I
Fachgebiet
Intensivstation
3

3000s

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
37649
0
Es hat sich einiges geklärt in der letzten zeit, da wir eine neue pdl haben und die für solche sachen erfreulicherweise verständnis hat, muss ich jetzt nur noch in ausnahmefällen bzw. notfällen nachtwachen machen, wenn niemand anderes eingesetzt werden kann. *freu*
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.