Neu hier und in der Krise:-)

K

kleeblatt

Neues Mitglied
Basis-Konto
20.09.2007
30855
Hallo,
ich bin neu hier. Absolviere gerade die Krankenpflegeaubildung im dritten semester.
Momentan stecke ich in einer krise....hab nen richtigen durchhänger. keine lust auf schule und kann die gesichter nich mehr sehen. Arbeite in einem kleinen Krankenhaus, dorkrankenhaus:) Hattet Ihr auch schon nen Durchhänger in eurer Ausbildung?

Liebe Grüsse
 
Qualifikation
azubi krankenpflege
Fachgebiet
kinder
Z

Zischi

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Kleeblatt, wir hatten als Kurs nen Kollektiv - Durchhänger Ende des zweiten Jahres. Mann, da ging´s uns allen ähnlich wie dir gerade. Keiner hatte mehr Lust was zu Lernen und die Gesichter der meisten Dozenten konnten wir nicht mehr sehen. Ich glaub sowas steht jedem mal zu. Wann steht denn dein Abschluss bevor? (kann mir grad unter drittem Semester nix vorstellen) Wir hatten eine sehr gute Dozentin im Fach Psychologie, die einzige die in der Zeit irgendwie Verständnis für uns hatte. Den genauen Auslöser dieser kleinen Krise kann ich nicht mehr benennen. Jedenfalls redeten wir viel über die Situation und die Beweggründe jedes einzelnen. Wir waren nicht mehr frisch in den Unterrichtsstunden und die Konzentration sank stetig. Mit unserer Psychologin haben wir jeweils vor Beginn und kurz vor Ende der Std. Entspannungstraining gemacht. Des hat ganz gut getan.
Ich hab mir selber vor Augen geführt warum ich das alles machen will und wieviel ich schon geschafft hatte, danach ging´s wieder.

Lg Matthias
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger, Bildungsreferent
Fachgebiet
Erwachsenenbildung im Gesundheits- und Sozialwesen, Ambulante Pflege
Weiterbildungen
Deutsches Netzwerk Primary Nursing
kleinergizmo

kleinergizmo

Mitglied
Basis-Konto
15.05.2005
61267
Huhu ihrs,

bei mir ists ähnlich - allerdings auch ein Kollektivhänger des kompletten Kurses, seit Mitte des 2. Jahres. Allerdings ist keine Besserung in Sicht...
Die Dozenten nerven uns zu 80% nur noch (inkompetent UND unsympathisch ist ne blöde Mischung), die Abläufe in der Schule stressen ohne Ende, keiner hört einem zu (im Idealfall ja, aber ob man was ändert, steht auf einem ganz anderen Blatt...), statt an dem - sagen wir mal - suboptimal strukturierten Lehrplan was zu ändern, werden wir runtergemacht, das Examen nie zu packen...

Ich hab keinen Bock mehr. Es nimmt eh kein Ende... Und irgendwann sitzen wir vor dem Examen und werden es irgendwie hinwurschteln. Glückwunsch...
Jeder schüttelt nur noch den Kopf und ist's leid. "Nun regen Sie sich doch nicht auf, im nächsten Kurs machen wir es doch anders!" ist der Spruch, der mich in Sekunden auf die Palme bringt... :mad_2:
Und wir hören ihn nicht selten. Verdammtes Versuchskaninchendasein...
Die Praxis ist noch das Einzige, was mich etwas hochzieht... Aber auch nicht mehr lang, die Wunscheinsätze sind bald Vergangenheit.

Aber gut. Wie gesagt, irgendwie werden wir es hinwurschteln, du auch, kleeblatt *gg*

*auch gefrustet*,
Gizmo
 
Qualifikation
Krankenpflegerin
Fachgebiet
Dialyse
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Liebes Kleeblatt, lieber kleinergizmo,
ja, ja - wir alle waren mal im Zweifel, ob dieser Beruf denn der richtige für uns ist...
Bei mir war es so gegen Ende des zweiten Ausbildungsjahres, alles erschien mir plötzlich sinnlos, der Schichtdienst und die Hierarchie gingen mir auf den Wecker - und am liebsten hätte ich alles hingeschmissen. Meine Eltern redeten auf mich ein, ich solle bloß "durchhalten", nach meinem Examen könne ich ja noch eine andere Ausbildung machen.
Zum Glück handelte es sich nur um eine Frustrationsphase - ich habe durchgehalten - das war 1985 und ich bin noch heute gerne als Krankenschwester tätig.
Der Pflegeberuf ist wirklich nicht einfach, aber zum Glück gibt's auch wunderschöne Momente! :eek:riginal:
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
Hallo Kleeblatt,

Ich finds in der Schule ganz ok, unsere Lehrer sind größtenteils sehr kompetent, wir haben auch eine ganze Ecke Unterricht bei Oberärzten oder pensionierten Chefärzten.

Die Ausnahmen nerven dann natürlich doppelt. Da sitzt man dann rum, verflucht die Leute die die theoretische Ausbildung verlängerten, aber keine Vereinbarungen bzgl. gemeinsamen Lernstoff trafen.
Da lernt dann eine Bekannte von mir in der GuKP-Ausbildung an einem andern KKH in Umwelthygiene welche Wege die Krankenhausabfälle nehmen und wie man energiesparend und abfallvermeidend arbeitet, und ich darf mir den Wasserkreislauf aus der 7.ten Klasse antun :mad_2:.

Wo ich einen richtigen Hänger hatte, war in einem Ambulanz-Einsatz.
Da bist du vorher auf einer Station wo du (natürlich beaufsichtigt) selbstständig die Frühschicht für 2 Zimmer organisierst und schon Schüler rumschicken darfst :)wink:), und im nächsten Einsatz bist du der Küchen- und Auspackschüler, der im besten Fall mal noch Vitalwerte messen darf. Wo sich die Leute hinsetzen, während man bis vor Schichtende mit monotonen "Schüleraufgaben" rotiert. Da hab ich angefangen die Stunden im Einsatz runterzuzählen.

Wunscheinsätze wären toll, bei uns ist das alles nicht möglich (sehr großes Klinikum). Was mich ziemlich nervt, und woran ich im Moment kaue und überlege das letzte Jahr der Ausbildung woanders unterzukommen, falls das möglich ist: Man hat uns gesagt im dritten Jahr kämen wir auf jeden Fall mal auf eine Intensivstation. Jetzt wissen wir ,dass bei uns nur ganz wenige gehen, während aus andern Klassen richtig viele die Möglichkeit haben. Über die Einsatzpläne wird aber nicht diskutiert :mad:. Wie soll man wissen, ob man sich nach der Ausbildung auf Intensivstation bewerben möchte, wenn man vorher nicht mal da war. Das frustet mich gerade ziemlich, hab das Gefühl ne schlechtere Ausbildung zu bekommen, als die Leute die monatelangen Einsatz da haben.

Gruß, Max - ist schon gut sich mal austauschen zu können, danke
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
kleinergizmo

kleinergizmo

Mitglied
Basis-Konto
15.05.2005
61267
Hallöchen nochmal,

ganz so ist's ja nicht, Valentina... ;) Ich zweifel nicht zwingend, ob der Beruf das komplett Falsche für mich ist. Die Praxis macht mir Spaß und passt, Bammel vorm dem Examen haben sicherlich alle... Und es steht für mich nicht zur Debatte, die Ausbildung abzubrechen. Ankotzen tut mich grade dennoch alles... ;)
Schön zu hören, dass Du schon so lange Freude am Beruf hast! :)

@Max_L.E.:
Das kommt mir bekannt vor... Statt endlich mal die verf**** Grundlangen in der Anatomie zu vermitteln, kauen wir die 10. Doppelstunde die NS-Zeit durch...
Alle jammern, wir haben zu wenig Stunden, können das nicht, dies nicht ansprechen... Aber wo sind die Zusatzstunden denn hin??
Wunscheinsätze war falsch formuliert, nur um meinen Intensiveinsatz grade hab ich gebeten... Aber die Einsätze, die ich für mich als schön einstufe, sind in ein paar Tagen vorbei. Intensiv, Psych, Ambulanzen... Danach geht es weiter wie immer und es kommen so diverse Stationen, bei denen mir der Angstschweiß ausbricht - meine Examensstation z.B., wo ich dann auch noch fast 3 Monate sein darf... *hmpf*
Aber mehrere Monate auf einer Intensiv...??
Meiner Bitte wurde ja nachgekommen, mit phänomenalen 2 Wochen... 10 Tage also. Aber: Das ist auch gut so, schließlich werden die Schüler von der I eh abgezogen, wenn die da länger sind.... Schließlich werden willige Waschhilfen im Haus ja immer gebraucht, auf der Intensiv ist ein Schüler ja eh nutzlos...

Also hält man sich fleißig an ein, zwei netten Einsätzen und einem bis 2 kompententen Dozenten fest... :mad_2:

Tja... Lehrjahre sind ja keine Herrenjahre, ich hab ja gar nix gesagt... *g

*schon wieder kochend*,
Gizmo
 
Qualifikation
Krankenpflegerin
Fachgebiet
Dialyse
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
Hey Gizmo,

in einer aktuellen Abschlussklasse hatten zwei Kerle sogar Intensivstationen als Prüfungsstation :neid:.
Würde ja wirklich gerne mal erfahren ob man als Schüler auf Intensiv nichts machen kann. Kann ich mir dann auch nicht vorstellen. Ich denke, es steht nur die allermeiste Zeit eine Schwester mit dabei rum. Und im dritten Jahr kann man ja auch schon sehr viel und darf unter Aufsicht auch schon das Meiste machen.

Aber wie gesagt, wenn man gar nicht hin kann, wie soll man wissen, wie es da ist. Ob es einen stört wenn man als Pfleger immer den Arzt dabei hat und dadurch vllt. weniger selbstständig arbeitet als wenn man auf andern Stationen die meiste Zeit keinen Arzt auf Station hat und viel mehr alleine entscheiden muss/darf.

Gruß, Max
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
K

kleeblatt

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
20.09.2007
30855
Hallo Ihrs:wink:

na das sind ja ma lange Antworten. Bei uns ist es auch der ganze Kurs...oder der grösste Teil:) Egal mit wem ich rede, alle haben keine Lust mehr. Man redet nur noch drüber wie schlimm alle sind und wie sehr einen die Lehrer nerven.

Auf Station ist alles gut...nur nen Schuldurchhänger haben wir.

Wir sind jetzt anfang des zweiten Lehrjahres.
@Valentina....ne ne der Ber5uf is schon der Richtige...hab auch schon vor Jahren ma ne KPH Ausbildung gemacht und arbeite schon lange im KH.

@Zischi....leider haben wir nicht so fähige Dozenten...Sie interessieren sich lieber für neuen Klatsch:sick:

@kleiner Gozmo...so geht es uns auch....genau so:eek:riginal:

@Max...ich wäre lieber in nem grosses KH....hier ist es noch schlimmer...klein, aber unorganisiert....gerede wo man hinschaut, aber nix Ausbikdungsrelevantes...und immer wieder das Selbe, Tag ein Tag aus...

Max, ich kann das gut verstehen, bei uns is es Ähnlich...wir haben nur vier Stationen und ne Gyn und PsychStationen...und trotzdem weiss man nich was kommt...hab mich auch für Intensiv eingetragen...mal sehen ob es klappt...wir konnten uns entscheiden zwischen Op und Intensiv.
Das Gefühl ne schlechte Ausbildung zu bekommen, haben wir hier auch...aber vielleicht liegt es auch einfach nur an dem neuen Gesetz und wie es umgesetzt wird.
Scheint ja bei einigen so zu laufen wie bei uns.
Unterricht bei Oberärtzen oder so haben wir nicht...nur bei nem Assistenten und der kommt wann er will:)

Ich danke euch für eure Worte:wink:

Gut das es nicht nur uns hier so geht. So schafft man es vielleicht doch leichter dadurch zu kommen.

Achja, das mit der Anatomie kommt mir bekannt vor Gizmo....haben wir auch nich....seit einem Jahr reden wir über ambulante Pflege und Statistiken und so weiter:mad_2: Aber das liegt wohl anscheinend auch am neuen Gesetz...

Bis bald
 
Qualifikation
azubi krankenpflege
Fachgebiet
kinder