Nebenjob und Schichtdienst

D

dr.poops

Es drängt sich mir zunehmend das Gefühl auf, etwas Distanz zu meiner Tätigkeit auf der Intensivstation bekommen zu müssen. Nicht kündigen, nein, das nun nicht gleich - zur Zeit habe ich eine 3/4-Stelle und würde am liebsten eine halbe Stelle haben und dann als Nebenjob von mir aus Bagel und coffee-to-go verhökern (zum einen wg. des Geldes und zum anderen, um mal nicht nur mit kranken Menschen beruflich zu tun zu haben...). Gibt es jemanden, der das so macht und mir mal in Kürze Erfahrungen, Warnungen etc. schildert? Das wäre nett! käthe "poops"
 
Sr.Hilde

Sr.Hilde

Mitglied
Basis-Konto
AW: Nebenjob und Schichtdienst

Hallo Käthe,

ich kann Dein Anliegen gut nachvollziehen. Kleines Brainstorming: Dozentin (z.B. erste Hilfe Kurse), "Sabbatjahr" auf einem Kreuzschiff als Pflegekraft (oder bei einem Reiseunternehmen im Hotel), Gastronomie (da gibt es wenigstens Trinkgeld), Autorin (habe schon sieben Bücher von Dir gekauft, werde welche verschenken), Beraterin bei einem Hersteller (Wundversorgung, Geräte), ambulante Pflege (ganz anderes Arbeiten)...

Die von Dir ins Auge gefassten Jobs bringen ziemlich wenig Geld in die Kasse.

Ich habe damals nebenbei als Dozentin angefangen, bin mittlerweile damit selbstständig. Ich könnte mir vorstellen, dass Arbeitgeber sich im Moment durchaus darauf einlassen, längerfristig unbezahlten Urlaub zu gewähren. Bei dem Pflegekräftemangel...

Liebe Grüße!
Heike
 
Qualifikation
Krankenschwester, Supervisorin+Praxisberaterin
Fachgebiet
Coaching / Training / FB
P

Parasympathisch

AW: Nebenjob und Schichtdienst

Momentan habe ich keinen Nebenjob außerhalb der Pflege - aber ich hatte mehrere Nebenbeschäftigungen während meiner Medizinstudienzeit. Haupteinnahmequelle war ein Job in der Pflege mit durchschnittlich ca 80-100h/Monat - nebenher hab ich dann alles mögliche gemacht. Ich fand es sehr erholsam, mal was zu machen, was nichts mit Krankheiten, Medizin oder Pflege zu tun hatte - hab zB gaaanz spektakulär Bücher in der Unibibliothek sortiert - das war herrlich entspannend, ruhig, ohne Zeitdruck und ein Job, bei dem man sich nun wahrlich nicht verausgabt. Hab dann in einer Poliklinik Sekretariatsaufgaben gemacht - irgendwelche Arztbriefe kopieren, eintüten, verschicken, Literatur suchen und bestellen, kopieren, kopieren, kopieren - das war teilweise echt stupide Arbeit - und so seltsam das auch klingen mag, wenn man aus der Pflege kommt, hat man eine andere Haltung gegenüber Papierarbeiten wie zB irgendeinen Kram kopieren, der anschließend in einem staubigen Ordner verschwindet - wo dann irgendwelche CHEFARZT-Sekretärinnen meinen, sie seien oberwichtig und ihr Job sei ja sooo verantwortungsvoll - und ich mich immer gefragt hab "Was zeichnet diese Kopiertätigkeit jetzt als soo wichtig und verantwortungsvoll aus!? Diese Kopiertätigkeit kann gar nicht so verantwortungsvoll sein wie die direkte Pflege am Patienten, immerhin sind da keine Menschenleben direkt betroffen. Die sollte mal auf Station arbeiten..." Diese Gedanken tauchten bei mir immer wieder auf - hab sie natürlich nie laut geäußert - und sorgten dafür, dass ich besagte CHEFARZT(wichtig!)-Sekretärin nie ganz ernst nehmen konnte, obwohl ihr Job natürlich auch Genauigkeit und Verantwortungsbewußtsein erfordert...ich habe nur andere Maßstäbe gesetzt, weil in der Pflege der Papierkram eine niedrigere Priorität hat als bei einer Sekretärin.
Mein schönster Nebenjob aber war: Badeaufsicht als Rettungsschwimmerin im Schwimm- bzw. Freibad zu führen, das war wirklich ein angenehmer Job: ausgeglichene Leute - kennt man so ja gar nicht unbedingt im Klinikalltag, aber klar, die kommen ja in ihrer Freizeit her - lockerer Job, wahrlich nicht körperlich anstrengend - erfordert allerdings auch etwas Durchsetzungsvermögen gegenüber irgendwelchen Kindern/Jugendlichen (Wasserrutsche hochlaufen bzw. stauen...:D) - war aber eigentlich nie ein großartiges Problem.
Es kommt aber auch ganz drauf an, was Dir wichtig ist - ich wollte v.a. körperlich nicht belastende Nebenjobs neben der Pflege haben (hatte damals auf ner großen Inneren gejobbt).
Eine Bekannte von mir (Krankenschwester) hat auch ihre Stunden reduziert (von 100% auf 75%) und hat einen Nebenjob in der "Betreuung" bei einer Wohngruppe von psychiatrisch erkrankten Menschen. Die geht dann zB mit denen einkaufen oder "überwacht" die Tagesgestaltung.
Und ganz schräg: eine Arbeitskollegin hat auch einen Nebenjob - auf einer bekannten Hamburger Meile in einem Sex-Shop. O-Ton von ihr "Das hat echt Vorteile, wenn man ne Pflegeausbildung hat - da kann man den Kunden genau erklären wie das zB mit dem Katheterisieren funktioniert und kennt auch einige der Spielzeuge von Station" - öhm ja...ich lass das mal so stehen
 
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
AW: Nebenjob und Schichtdienst

Ich hab auch noch einen schönen Nebenjob als Musiker. Ich muss sagen das tut mir echt gut! Es ist bei mir genau wie du es sagst, man muss was machen wo man nicht nur schwer kranke Menschen sieht.

Viele Kollegen machen so was. ich kennen einen der Schreinert nebenher, andere kellnern.

Such dir da unbedingt was was dir spass macht.

Aber denk dran, eigentlich muss das der Arebitgeber auch genemigen.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
D

dr.poops

AW: Nebenjob und Schichtdienst

hallo! das fand ich jetzt schon mal eine ganz gute sammlung - ich bin auch noch im "sammel"-stadium, dann werde ich sortieren und dann werde ich wahrschenlich eine weile nix machen, weil ich schiss vor meiner eigenen courage kriege und dann werde ich mich entscheiden. klar, dass ich das dann auch mit dem arbeitgeber vorher durchwursteln werde. die idee mit dem sex-shop fand ich super, klar, DK's legen und so, wer kann das nicht von uns? aber das riecht immer so komisch in diesen läden und komische gerüche hab ich ja schon auf der station, da wollt' ich ja eigentlich mal von weg. und der einzige frauen-sex-shop in bremen hat dicht gemacht. bracuhte wohl keine. und ich werde keine "tupperparties" ausrichten. niemals!
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen