Allgemein Nebenjob anmelden

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Polly-Püppchen

Hallo zusammen,
demnächst reduziert sich meine wöchentliche Arbeitszeit durch einen Abteilungswechsel in die Endoskopie auf 30 std/Woche.

Unabhängig davon wurde ich gefragt, ob ich in einem Kindergarten die musikalische Früherziehung übernehmen würde. Es handelt sich dabei voraussichtlich um 1/2 std/ Woche (+ Vorbereitung) , bekomme dafür wohl 10 Euro pro Kind und Monat, also bei 9 Kiddies rund 90 Euro monatlich.

Muss ich eine derart geringe Beschäftigung schon beim Arbeitgeber anmelden? Es liegt ja weit unter der 400 Euro-Grenze, außerdem muss man nicht mit Überbelastung rechnen, da meine Arbeitszeit dann immernoch weit unterm alten Niveau liegt.

Und bin ich in dem Fall nebenbei schon selbständig?
Einzelheiten werden demnächst vor Ort in der KiTa geklärt, aber ob ich den Arbeitgeber dafür um Erlaubnis bitten muss, dass können die mir sicher auch nicht sagen.

Vielen Dank für eure Infos und Links!!!

Gruß Sonja

 
S

samoth

Themenstarter/in
Hallo SOnja,
wenn Du im öffentlichen Dienst beschäftigt bist, solltest Du die Nebentätigkeit beim Arbeitgeber beantragen. Wie Du schon sagst, spielt dabei sowohl der Verdienst als auch der Zeitaufwand eine Rolle. Auch wenn dies geringfügig sein sollte, so weiß dies der Arbeitgeber ja zunächst nicht, deshalb: beantragen.
Ich bin mir im übrigen nicht sicher, inwieweit es dazu auch gesetzliche bzw. tarifrechtliche Bestimmungen gibt.
Gruß
Thomas
 
Manegger

Manegger

Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
im öffentlichen Dienst hast du unbedingt die Pflecht jegliche Nebentätigkeit anzumelden.
Diese Anmeldung ist dann 5 Jahre, sofern keine Änderung der Beschäftigung, gültig.
Ein Nicht-Anmelden ist unter Umständen ein fristloser Kündungsgrund!
Also: Besser Bescheid sagen!
Grzß
Klaus
 
Qualifikation
Dipl.Pflegewirt
H

haus maranatha

Gesperrter Benutzeraccount
die Anmeldung eines Nebenjobs hat folgende Gründe:

1. nach dem Arbeitszeitgesetz darf ein Mitarbeiter nicht mehr als 60 Stunden in der Woche beschäftigt werden. Dabei ist es unerheblich, ob diese Arbeitszeit bei einem oder mehreren Arbeitgebern geleistet wird.

2. nach dem Arbeitszeitgesetz hat ein Arbeitgeber die Pflicht, einen Mitarbeiter an einem Wochentag von der Arbeit frei zu stellen, wenn dieser an einem Sonntag arbeitet. Wird durch die Nebentätigkeit z.B. der einzige freie Tag in der Woche mit Arbeit belegt, ist der Arbeitgeber nicht mehr in der Lage, seiner Pflicht! zur Arbeitsfreistellung an einem anderen Wochentag nachzukommen. Dann entsteht ein Beschäftigungsverbot per Gesetz.

3. übt der Arbeitnehmer eine Tätigkeit bei einem Konkurrenzunternehmen aus, kann diese Nebentätigkeit sogar wegen Interessenkollision verboten werden.

In allen Fällen ist es erforderlich, daß der Arbeitgeber Bescheid weiß, damit er seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen kann. Es handelt sich also nicht um Willkür.

Gruß

johannes
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Leitung
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

I
Oben genannte Antwort habe ich vor einigen Jahren einmal von einer Stationsärztin in der Psychiatrie gehört, und ab dann in...
  • Erstellt von: Igel77
0
Antworten
0
Aufrufe
323
I
K
Hallo zusammen, ich möchte gerne mein Arbeitsverhältnis im Zuge eines Wechsels kündigen und bin an die Kündigungsfrist gem. §§ 14 bis...
  • Erstellt von: Kratzebart
2
Antworten
2
Aufrufe
883
L
M
Hallo Pflegeboard-User! Vereinfacht, der Arbeitnehmer hat gegenüber dem Arbeitgeber eine Treuepflicht. Die Treuepflichten sind vor...
  • Erstellt von: mr_australia
6
Antworten
6
Aufrufe
628
Zum neuesten Beitrag
mr_australia
M
J
Hallo Allerseits! Bin neu hier & hoffe mir kann jemand meine Fragen beantworten... Zur Situation: Anfang des Monats stellten mehrere...
  • Erstellt von: JuliaAnna2402
0
Antworten
0
Aufrufe
449
Zum neuesten Beitrag
JuliaAnna2402
J