Pflegewissenschaft nebenberufliches pflegewissenschaft - studium! machbar?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

stephie83

Neues Mitglied
Basis-Konto
24.03.2011
10365
hallo, ich bin momentan sehr motiviert und möchte unbedingt nebenberuflich pflegewissenschaften studieren...finde den themenkomplex einfach super spannend...
meine große frage und auch angst!!!!! is das machbar trotz einer knapp 30 stunden arbeitswoche!!???

ich, die ja noch keine ahnung hat, würde locker behaupten das, dass machbar sein muss aber bin mir eben unsicher.... und möchte nicht abbrechen müssen

bitte bitte, ich brauche ein paar erfahrungswerte

danke
 
Qualifikation
Gesundheits - und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Geriatrie
Ulmerich

Ulmerich

Mitglied
Basis-Konto
08.11.2010
65795
AW: nebenberufliches pflegewissenschaft - studium! machbar?

Hi stephie 83 !

Wünsche Dir viel Kraft für Dein Vorhaben :). Wenn Du das willst, wirst Du das schon schaffen. ...........Kommt aber sicherlich ein wenig auf Deine konkrete Lebenssituation drauf an. ......Habe das auch mal kurzzeitig versucht (Pflegemanagement, berufsbegleitend), mußte mir aber nach sehr kurzer Zeit kläglichst eingestehen, dass dies leider in meiner damaligen Situation für mich nicht funktionierte. 1. Dauernachtwache 100%: ..Super, hab ich mir gedacht. Haste ja super viel Frei und demnach auch Zeit zum lernen und studieren. .....Funktionierte nicht, da ich mich NULL in meinem Rhythmus umstellen konnte. Es war jeweils absoluter Horror von frühmorgens bis 17:00 am späten Nachmittag in der FH "rumzuhängen".
..........manch einer oder vielleicht auch die meisten Anderen können gut umschalten zwischen Nachtdienst und dem "Tagleben" Vielleicht auch Du.
2. Meine Kinder waren damals sehr, sehr klein (knapp 1 und 3 Jahre). Da war also auch nicht sonderlich viel Ruhe und Zeit sich seinen "Studien"
zu widmen. :( 3. .....naja und die Maloche war halt auch hart und kräftezerend. Was soll ich sagen. ...War wohl schlecht überlegt und zum komplett
falschen Zeitpunkt von mir angedacht. Hab das nach kürzester Zeit verworfen.
Will Dich definitv nicht entmutigen!! Du solltest wohl vorher nur genau abwägen, wie sich der zeitliche "Mehraufwand" mit Deinem Privat- & Arbeits-
leben vereinbaren läßt. Und wenn Du dann feststellst: Kein Problem, dann wird das auch wunderbar klappen:) :)

Also los und viel Erfolg

Gruß Ulmerich
 
Qualifikation
Krankenpfleger, Fachpfleger für palliative Versorgung
Fachgebiet
Palliativ- und Hospizpflege
Weiterbildungen
Pain Nurse
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
17.01.2001
Hamburg
AW: nebenberufliches pflegewissenschaft - studium! machbar?

Ob das machbar ist oder nicht hängt von ganz vielen Faktoren ab. Als erstes davon ob sich Studium und Arbeit zeitlich problemlos miteinander vereinbaren lassen?
Wie ist die soziale Unterstützung von Freunden und Familie?
Wie gut kannst Du nach/vor der Arbeit lernen?
Wie gut kannst Du damit umgehen auch mal Feste/Feten und dergleichen absagen zu müssen?
Welches Durchhaltevermögen hast Du allgemein? Eher aufgebend bei Problemen oder ein "Durchbeißer"?
Wie gut erkennst Du Deine Grenzen, so dass Du auch rechtzeitig Pausen einlegen kannst und nicht ständig auf 100 Prozent fährst?
Wie gut ist Dein Zeitmanagement, kannst Du DIch selbst organisieren und strukturieren?
Wenn Du prinzipiell der Meinung bist, dass Du das schaffst und auf jeden Fall schaffen willst, dann fange an. Das Wort "locker" im Zusammenhang Arbeit und Studium würde ich eher streichen, weil es das sicher nicht wird.
Aber es ist machbar und kann auch viel Spaß machen.
Ich habe Studierende gesehen, die 50% gearbeitet hatten und sonst nichts um die Ohren, die gescheitert sind. Ich habe ebenso Studierende gesehen, die Familie und 100% Job hatten und das Studium erfolgreich bis zum Ende durchgezogen haben.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
N

Nickelodeon

AW: nebenberufliches pflegewissenschaft - studium! machbar?

Hallo!
Ich habe heute meine Bewerbungsunterlagen an die FH Jena geschickt und würde gerne berufsbegleitend das Fernstudium dort beginnen. Schwirrt hier jemand rum, der dort studiert/ studiert hat? Wie sind die Erfahrungen? Wieviel Arbeit neben dem Studium ist realistisch? Wie sehen die Präsenzphasen aus? Habt ihr Tipps bzgl. einer günstigen Unterkunft während der Präsenzzeit? Ich lebe in Köln und hätte dann also auch einen nicht zu verachtenden Weg vor mir...sonst bin ich relativ ungebunden, also noch keine Kinder oder sonstige Verpflichtungen...
Über informative Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!
LG, Nickelodeon
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

FrauHimbeere
Hallo liebes Forum, Im Rahmen meiner Bachelorarbeit zu Akademisierung der Pflege fehlen mir derzeit leider noch zwei Interviews (die...
  • Erstellt von: FrauHimbeere
0
Antworten
0
Aufrufe
209
Zum neuesten Beitrag
FrauHimbeere
FrauHimbeere
T
Hallo Ihr lieben ich möchte sehr gerne ein Studium starten ab September 2021 und würde dann zu meinem Bruder nach Düsseldorf ziehen...
  • Erstellt von: TobiHHbudha
1
Antworten
1
Aufrufe
218
N
S
Welche Möglichkeiten und Chancen überhaupt habe ich auf eine Stelle im KH nach Pflegemanagement-Studium? Von der Ausbildung her bin ich...
  • Erstellt von: Stemper
0
Antworten
0
Aufrufe
211
S
Irfan mALIK
Guten Tag, ich bin Examinierter Altenpfleger und würde gerne in Richtung Management in der Pflege gehen. Ich habe vor der Ausbildung ein...
  • Erstellt von: Irfan mALIK
2
Antworten
2
Aufrufe
438
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M