Allgemein nebenberuflich freiberuflich

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

schwester *s*

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.10.2011
39108
huhu,
ich habe eine wichtige frage.
derzeit arbeite ich als stellvertr.pdl im ambulanten sektor.der verdienst ist in dem bereich nicht befriedigend.ich überlege nun mich nebenberuflich mit einem kleingewerbe selbstständig zu machen.meines wissens nach darf man 17.000 im Jahr nicht übersteigen zwecks der steuerabgabe.nun habe ich eh vor max.am we insgesamt drei dienste im monat zu absolvieren.das heisst ich würde 600 euro nicht überschreiten.macht das einer von euch?was muss ich beachten oder ist das in der tat komplikationsfrei?kann mir mein arbeitgeber das verwehren( zwecks konkurenz)?ich sehe darin die einzige chance effektiv mehr geld zu haben.ich habe jahrelang auf ITS gearbeitet, würde versuchen statt ambulant in kliniken unter zu kommen, denn ich denke ambulant ist schwierig da ich selbst ambulant arbeite als stell.PDL
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
stell.vertr.PDLambulant
M

Microknee

Mitglied
Basis-Konto
31.08.2011
Augsburg
AW: nebenberuflich freiberuflich

Hallo schwester *s*!

Eine Bekannte von mir arbeitet auch bei 2 verschiedenen amb. Pflegediensten.

Beim ersten ist sie festangestellt, allerdings nur 75% und beim anderen macht sie auf 450 € - Basis jedes 2. Wochenende Dienst.

Ich wüsste jetzt nicht, was dagegen spricht, außer deiner VZ-Anstellung. Denn ob das Geld die Mehrbelastung auf Dauer wett macht, wage ich zu bezweifeln.

LG Microknee
 
Qualifikation
OP-Schwester
Fachgebiet
OP-Managerin (IHK)
Weiterbildungen
Praxsianleitung OP
Fort- und Weiterbildung
Führungskräftewerkstatt
Ausbildung zur OP-Managerin
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: nebenberuflich freiberuflich

Jede Nebentätigkeit ist dem Arbeitgeber anzuzeigen und er kann dir das ggf. auch untersagen.
Zur Steuersache:
beim Kleingewerbe darfst du, wenn du Umsatzsteuerbefreit sein willst, nicht mehr als 17.500 € Jahr einnehmen.
Deine Einnahmen daraus werden natürlich deinem Jahreseinkommen aus dem Angestelltenverhältnis zugerechnet. Wenn du also aus der Festanstellung 20.000 zu versteuern hast, und nebenberuflich 10.000 verdienst, werden dann insgesamt 30.000 versteuert.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
S

schwester *s*

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.10.2011
39108
AW: nebenberuflich freiberuflich

Jede Nebentätigkeit ist dem Arbeitgeber anzuzeigen und er kann dir das ggf. auch untersagen.
Zur Steuersache:
beim Kleingewerbe darfst du, wenn du Umsatzsteuerbefreit sein willst, nicht mehr als 17.500 € Jahr einnehmen.
Deine Einnahmen daraus werden natürlich deinem Jahreseinkommen aus dem Angestelltenverhältnis zugerechnet. Wenn du also aus der Festanstellung 20.000 zu versteuern hast, und nebenberuflich 10.000 verdienst, werden dann insgesamt 30.000 versteuert.
nun stellt sich natürlich die frage für mich, was ist besser, auf 450 euro anstellen lassen im kkh oder ambulant oder selbstständig machen und 400 euro mit weniger stunden verdienen?
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
stell.vertr.PDLambulant
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: nebenberuflich freiberuflich

ich meine, dass man die Einnahmen aus einem Minijob nicht versteuern muss - bin aber nicht 100% sicher. Einnahmen aus nebenberuflicher Selbständigkeit aber schon und dabei ist es egal ob du 100 oder 400 oder mehr verdienst. Wäre auch interessant ob du dann für deine Nebeneinkünfte Krankenbeiträge zahlen müsstest, solltest du in Erfahrung bringen.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
AW: nebenberuflich freiberuflich

Hallo Böserwolf,

das ist richtig, die Einnahmen aus dem Minijob werden pauschal durch den AG versteuert.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
S

schwester *s*

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.10.2011
39108
AW: nebenberuflich freiberuflich

der vorteil der nebenberuflichen selbstständigkeit besteht darin meine ich, das ich flexibler bin und nicht an eine klinik gebunden bin.das heisst wenn ich nur 3 tage im monat zur verfügung habe und mit mehreren kliniken oder pflegeheimen kontakt habe ist die chance sicherlich grösser auch die 3 tage voll zu bekommen oder?meint ihr man könnte sich in den heimen auch anbieten für hilfe beim qm oder dokuvisiten?was haltet ihr davon?
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
stell.vertr.PDLambulant
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: nebenberuflich freiberuflich

flexibel ist man ja nun gerade nicht mit 3 Tagen im Monat und dann evtl. noch festgelegt. Ist die Frage ob gerade dann an den 3 Tagen jemand gebraucht wird.
Versuch es halt, mehr kann ich dir nicht raten.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
S

schwester *s*

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
02.10.2011
39108
AW: nebenberuflich freiberuflich

flexibel meine ich bezüglich der auswahl.in einem pflegeheim oder klinik kann es sehr wohl sein das bei den 3 festgelegten tagen kein bedarf ist aber je mehr einrichtungen man sich anbietet umso mehr glück hat man vielleicht bei diesen 3 tagen.das meinte ich mit flexibel.sonst ist flexibilität im vollzeit job schwierig.ich habe ja nur die wochenenden frei und da mein mann alle 2 wochen arbeitet habe ich das kind zu versorgen und kann nicht arbeiten....ach ja das ist schon schwierig mit dem lieben geld.....ich kann mich den einrichtungen anbieten nachmittags stundenweise oder an den wochenenden im qm mit zu helfen oder auf überprüungen vorzubereiten.habt ihr noch ideen wie man das hinbekommen kann?ob man sich damit anbieten kann?qualitätsmanagement ist mein absoluter favorit und damit könnte ich mich rund um die uhr beschäftigen:)
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
stell.vertr.PDLambulant
B

bibovogel

Mitglied
Basis-Konto
31.08.2012
46147
AW: nebenberuflich freiberuflich

Hallo Schwester S,
wenn ich dich richtig verstehe hast du nur jedes 2.te Wochenende im Monat Zeit da du in der Woche selber arbeitest und du an den anderen Wochenenden eure Kinder betreuen must.
Wenn dem so ist: sei mir bitte nicht böse aber dann ist das in meinen Augen doch eine totale Totgeburt.
1. der Markt für FB ist im Umbruch
2. du bist sehr unflexibel
3. für deine Beziehung ist das wohl der absolute Overkill wenn ihr kein Wochenende mehr frei habt
4. Geld kann man nicht Essen :)

mit freundlichem Gruß
 
Qualifikation
Fackrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege
Fachgebiet
Intensivstation
geronto88

geronto88

Mitglied
Basis-Konto
20.02.2014
10785
AW: nebenberuflich freiberuflich

und zusätzlich zur Steuer verlangt die KK natürlich auch noch ihren Happen, ihr könnt euch drehen und wenden ,wie ihr wollt,
ihr werdet ausgesaugt und abgemolken.

Am besten ist ne halbe stelle, auf der mann um die 1350,- brutto hat, bleiben 1008 netto, dann 450 eurojob, der ist gesetzlich sowohl Steuer , wie sozialabgabenfrei. D.h-12-17 Tage Arbeiten für 1450,- netto

oder eben Freiberuflich Voll, und nur arbeiten , wenn du bock hast….dann aber keinenfalls unter 28,- Euro Honorar, sonst gehst du insolvent nach 1-2 Jahren...

Arbeitest du Vollzeit zu sagen wir mal 2400,- brutto, zu 22 Arbeitstagen , haste noch 1650, netto, und wirst völlig ausgeschlaucht und bist bald kaputt.
 
Qualifikation
Ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Weiterbildungen
Kath. Theologie
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: nebenberuflich freiberuflich

soviel ich weiß für den AN nicht, da der AG ja pauschale Abgaben leistet.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
geronto88

geronto88

Mitglied
Basis-Konto
20.02.2014
10785
AW: nebenberuflich freiberuflich

si isset, 2% führt der AG pauschal ab, da ist auch der soli drin, du wirst dann als an nicht mehr steuerlich erfasst.

anders ist es, wenn du freiberuflich tätig bist, da gehen alle einnahmen in die einkommensteuererfassung ein, uuuups
 
Qualifikation
Ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Weiterbildungen
Kath. Theologie
geronto88

geronto88

Mitglied
Basis-Konto
20.02.2014
10785
AW: nebenberuflich freiberuflich

und zusätzlich zur Steuer verlangt die KK natürlich auch noch ihren Happen, ihr könnt euch drehen und wenden ,wie ihr wollt,
ihr werdet ausgesaugt und abgemolken.

Am besten ist ne halbe stelle, auf der mann um die 1350,- brutto hat, bleiben 1008 netto, dann 450 eurojob, der ist gesetzlich sowohl Steuer , wie sozialabgabenfrei. D.h-12-17 Tage Arbeiten für 1450,- netto

oder eben Freiberuflich Voll, und nur arbeiten , wenn du bock hast….dann aber keinenfalls unter 28,- Euro Honorar, sonst gehst du insolvent nach 1-2 Jahren...

Arbeitest du Vollzeit zu sagen wir mal 2400,- brutto, zu 22 Arbeitstagen , haste noch 1550, netto, und wirst völlig ausgeschlaucht und bist bald kaputt.
Man hat also bei weniger Arbeitszeit in diesem Modell fast das gleiche raus!
 
Qualifikation
Ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Weiterbildungen
Kath. Theologie
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: nebenberuflich freiberuflich

Der AG führt schon mehr als 2% ab....
seit wann muss man hier einen Text mit mindestens 50 Zeichen eingeben????
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: nebenberuflich freiberuflich

Hallo Böserwolf,
die Behauptung war, dass ein 450€ Job nicht steuerpflichtig sei, ist ja egal wer die Steuer abführt, das muss der AG einrechnen auch wenn dieser diese pauschal abführt.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
geronto88

geronto88

Mitglied
Basis-Konto
20.02.2014
10785
AW: nebenberuflich freiberuflich

und nach § 40abs2 ESTG bemisst sich diese pauschale Abführung auf 2% des Jahresbetrages…..also fas nichts

ist auch logisch, da alle Einkünfte normaler Bürger bis ca 7000,. im Jahr auch steuerfrei, aber nicht Sozialabgaben frei sind

Und nochmal .Vollzeitstellen lohnen sich wegen der imensen Steuerprogression nicht, und sind ungesund:nono:
 
Qualifikation
Ex.Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Weiterbildungen
Kath. Theologie
L

LisaLanger

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.02.2014
72071
AW: nebenberuflich freiberuflich

Hallo zusammen,

also ich habe eine Teilzeitstelle und einen Minijob nebenbei. Über deinen Minijob musst du deinen ersten Arbeitgeber informieren. Der kann dir den Minijob auch absagen, wenn der in Konkurrenz zu der Hauptbeschäftigung stehen sollte. Der Minijob-Arbeitgeber zählt pauschale Beiträge. Wenn du bis zu 450 Euro verdienst, dann bekommst du brutto als netto. Der Minijob ist steuerpflichtig. Bei deiner Steuerabrechnung musst du ihn aber angeben, obwohl es dir nichts abgezogen wird.
 
Qualifikation
Angestellte
Fachgebiet
Customer Care
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: nebenberuflich freiberuflich

@geronto88: und was ist mit dem Rest den der AG bezahlen muss?
400 Euro Job Steuern

Und nochmal .Vollzeitstellen lohnen sich wegen der imensen Steuerprogression nicht, und sind ungesund
auch wenn du das noch so oft wiederholst, das mag Vordergründig so sein, ist jedoch zu kurz Gesprungen und mit vielen Nachteilen verbunden:
in der Rentenversicherung
bei Berufsunfähigkeit
bei Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
bei Arbeitslosengeld
evtl. Umschulung
Krankengeld
Sicherheit des Nebenjobs, wie auch der monatlichen Einnahmen

auch das ist viel zu Pauschal und ungenau, populistisch mag das ja Charmant sein
Vollzeitstellen lohnen sich wegen der imensen Steuerprogression nicht, und sind ungesund
meine Steuer bemisst sich nach meinen persönlichen Verhältnissen und Freibeträgen und damit die Progression auch - so pauschalisiert einfach Falsch.
VZ sind ungesund per se?
und ne 80%VZ und nen 20% Nebenjob sind per se Gesünder?
Das das ist doch nicht dein Ernst und hoffentlich Glaubst du das doch selber nicht - oder doch?

@LisaLanger: bei Pauschalversteuerung durch den AG ist der Minijob in Steuererklärung nicht anzugeben, zu was auch?
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Moin, suche auf diesem Weg Kontakt zu Pflegefachkräften in der ANÜ und Freiberuflichkeit. Nein, ich bin kein Steuerfander, noch arbeite...
  • Erstellt von: Cincinnati
2
Antworten
2
Aufrufe
233
C
M
Hallo an alle, Ich bin seid vielen Jahren freiberufliche Krankenschwester in Berlin, habe momentan den 2.Steuerberater, der auch nicht...
  • Erstellt von: Mia-Katharina
1
Antworten
1
Aufrufe
271
I
S
Man hört immer wieder, dass auf Grund der generalistischen Ausbildung viele Einrichtungen oder amb. Dienste Probleme mit Praxisanleitern...
  • Erstellt von: Stemper
1
Antworten
1
Aufrufe
398
B
Markus Voss
Hallo ihr lieben!!! Ich möchte gerne einen Intensivpflegedienst im Raum Siegburg Gründen und suche eine Partnerin oder einen Partner am...
  • Erstellt von: Markus Voss
0
Antworten
0
Aufrufe
260
Zum neuesten Beitrag
Markus Voss
Markus Voss