Nationaler Ethikrat: Selbstbestimmung und Fürsorge am Lebensende

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

confuge

Mitglied
Basis-Konto
25.04.2006
Düsseldorf
Der nationale Ethikrat hat in der vergangenen Woche die Stellungnahme "Selbstbestimmung und Fürsorge am Lebensende" veröffentlicht. Nationaler Ethikrat - Stellungnahmen Was sagt ihr denn so dazu?
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenpfleger
Fachgebiet
.
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
16.05.2005
2
Hallo,
mein erster Eindruck: Eine Menge Bla-Bla zu einem Thema, das gerade in Pflege und Medizin viele Leute schon lange beschäftigt. Sicher gibt es schon viele Konzepte/Pflegestandards/Pflegerichtlinien zum Thema "Umgang mit Sterbenden und Verstorbenen" - und das ist gut so! Wir müssen uns zwangsläufig mit dem Thema "Sterben und Tod" befassen, und dennoch gibt es immer wieder Kolleginnen und Kollegen, die Angst davor haben. Mir ist noch gut in Erinnerung, wie eine Kollegin vor ca. 15 Jahren völlig aus dem Häuschen war, als nach immerhin 10 Jahren Tätigkeit in der Altenpflege ein Bewohner in ihrer Schicht starb. Sie hatte panische Angst davor und war nicht in der Lage, sich um den Bewohner zu kümmern (zum Glück war sie nicht alleine im Dienst).

Also, ich habe den Text jetzt nicht ganz durchgelesen, aber ich frage mich: Wer sitzt im Nationalen Ethikrat? Was haben diese Leute zu sagen? Ist dieser Ethikrat wirklich nötig? Hätte man stattdessen nicht die vielen vorhandenen Qualitätszirkel/Arbeitsgruppen und Ethikkommissionen verschiedener Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen befragen sollen?
Und auch wenn es ketzerisch klingen sollte: Wer bezahlt diese Veranstaltung?

Um Mißverständnissen vorzubeugen: Ja, ich bin der Meinung, das mit dem Thema "Sterben und Tod" insgesamt wesentlich offensiver umgegangen werden muss. Ich bin auch der Meinung, das viel mehr Menschen eine Patientenverfügung haben sollten (ich habe eine). Es muss der Begriff "lebensverlängernde Maßnahmen" genauer und verbindlich definiert werden (dazu mach ich einen eigenen Thread auf).
Aber ich weiß nicht, ob man dazu so einen Nationalen Ethikrat braucht, der letztendlich nur Empfehlungen abgeben kann....
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Z
Hi Kollegen und Kolleginnen, zur Zeit absolviere ich die Ausbildung zur Palliative Care über einen Fernlehrgang - was die Situation...
  • Erstellt von: zola64
0
Antworten
0
Aufrufe
259
Z
Sandra Tewes
Hallo... Ich schreibe an einem Palliativ Konzept meine Facharbeit soll das Thema.. Welche Möglichkeiten der Implementierung gibt es für...
  • Erstellt von: Sandra Tewes
0
Antworten
0
Aufrufe
578
Zum neuesten Beitrag
Sandra Tewes
Sandra Tewes
T
Hallo an alle, ich hab mal eine Frage die mir aufgetan hat. Ich beschreibe mal kurz den Fall Demenzkranker Bewohner im Endstadium. Ist...
  • Erstellt von: Tombombalin
3
Antworten
3
Aufrufe
1K
Zum neuesten Beitrag
Tombombalin
T
T
... findet bei uns nicht statt. Allerdings arbeite ich stationär und wir haben ausschließlich examinierte Kranken- und Altenpflegekräfte...
  • Erstellt von: Teetrinkerin
2
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M