nachtzulage, wechselschichtzulage ect.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

ali mente

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.02.2007
46537
Einen guten Abend allerseits,

ich bin werdender Vater. Meine Frau musste, wegen mehrerer Komplikationen, einige Wochen zu hause verweilen ( Über 6 Wochen ) Dadurch fehlten uns selbstredend einige Euronen an Wechselschichtzulagen. Mittlerweile arbeitet sie wieder, wobei dieser Dienst nur der allg. Frühdienst ist. Nun meine Frage: Steht uns, für diese Zeit, ein Durchschnitt ( oder eine andere Verrechnungseinheit) der Wechselschichtzulage zu. Falls dieses der Fall ist, wäre es mehr als schön, uns die Quelle zu nennen. Unsere Personalabteilung ist auf diesem Gebiet nicht geschult :wink: . Vielen herzlichen Dank
P.S. Falls dieses das falsche Forum sein sollte..... Sorry
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
notaufnahme
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
hallo ali mente,
erkundige dich einmal bei eurem Betriebsrat/MAV einmal, ob es eine Möglichkeit in eurer Einrichtung, bzgl. Ausgleichsfond.
Dann stellt sich die Frage eurer tariflichen Zugehörigkeit. Ist die Wechselschichtzulage eine gesonderter Bestandteil eurer Gehälter, oder
ist dieser in eurer Vergütung schon eingerechnet (s. TVÖD).

LG
access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
A

ali mente

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.02.2007
46537
hallo ali mente,
erkundige dich einmal bei eurem Betriebsrat/MAV einmal, ob es eine Möglichkeit in eurer Einrichtung, bzgl. Ausgleichsfond.
Dann stellt sich die Frage eurer tariflichen Zugehörigkeit. Ist die Wechselschichtzulage eine gesonderter Bestandteil eurer Gehälter, oder
ist dieser in eurer Vergütung schon eingerechnet (s. TVÖD).

LG
access
morgen access,

die tarifliche zugehörigkeit beläuft sich auf den richtlinien des AVRs. (kath. haus). Die Wechselschichtzulage wird auf der Abrechnung immer separat geführt. Dennoch frage ich unsere mav. vielen dank bis hierher. lieben gruss ali mente
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
notaufnahme
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo alimente,
im AVR Anlage 1, Abschnitt VII 2.2.5 Wechselschichtarbeit steht:
Der MA hat nach Auffassung des Bundesarbeitsgerichtes auch dann einen Anspruch auf die Wechselschichtzulage, wenn er in der Früh- oder Spätschicht Urlaub oder Krankheit keine Arbeitsleistung erbringt.
BAG Urteil vom 18.Mai 1994 - 10 AZR 391/93, ZTR 1994 S. 428
Quelle: Arbeitsrecht der Caritas (Ein Praxiskommentar), Lambertusverlag,
Autoren Norbert Beyer, Karl-Gert Papenheim

LG
access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
H

Hülsi

Mitglied
Basis-Konto
12.01.2005
69226
www.rgh-soft.de
Hallo Alimente,
Im Mutterschutzgesetz steht :
§ 11
Arbeitsentgelt bei Beschäftigungsverboten
(1) Den unter den Geltungsbereich des § 1 fallenden Frauen ist, soweit sie nicht Mutterschaftsgeld nach den Vorschriften der Reichsversicherungsordnung beziehen können, vom Arbeitgeber mindestens der Durchschnittsverdienst der letzten dreizehn Wochen oder der letzten drei Monate vor Beginn des Monats, in dem die Schwangerschaft eingetreten ist, weiter zu gewähren, wenn sie wegen eines Beschäftigungsverbots nach § 3 Abs. 1, §§ 4, 6 Abs. 2 oder 3 oder wegen des Mehr-, Nacht- oder Sonntagsarbeitsverbots nach § 8 Abs. 1, 3 oder 5 teilweise oder völlig mit der Arbeit aussetzen. Dies gilt auch, wenn wegen dieser Verbote die Beschäftigung oder die Entlohnungsart wechselt. Wird das Arbeitsverhältnis erst nach Eintritt der Schwangerschaft begonnen, so ist der Durchschnittsverdienst aus dem Arbeitsentgelt der ersten dreizehn Wochen oder drei Monate der Beschäftigung zu berechnen. Hat das Arbeitsverhältnis nach Satz 1 oder 3 kürzer gedauert, so ist der kürzere Zeitraum der Berechnung zugrunde zu legen. Zeiten, in denen kein Arbeitsentgelt erzielt wurde, bleiben außer Betracht.

heisst doch du machst keine Dienste und kriegst Doch das Geld dafür...um es mal mit einfachen Worten auszudrücken !
Genauso dürfte es auch mit den Wechselschichtzulagen sein !
Hülsi
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Ambulante Pflege
A

ali mente

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.02.2007
46537
Guten Abend, recht herzlichen Dank an Euch beiden , habe mir beides kopiert und ausgedruckt. Morgen werden wir dieses mal einreichen. Bin nur auf das Gesicht der Wissenden gespannt. Habt Dank. Werde hier mal kurz berichten, wie es gelaufen ist. Lieben Gruss Ali Mente
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
notaufnahme
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Hallo!

mhhh, habe mal so mitgelesen.
Jetzt mal aus eigener Erfahrung...war damals noch nach BAT.
Solange ich noch dienstplanmässig für Schichtdienst also Früh- und ein Mindestanteil von x? Tagen im Spätdienst eingeplant war, bekam ich auch im Krankheits- und Urlaubsfall die Schichtzulage. Werde ich im nächsten Dienstplan nur Früh eingeteilt weil niemand weiss, wann oder ob ich wiederkomme, bekomme ich also keine Schichtzulage...weil weder geplant noch geleistet.

@Hülsi: Krank ist nicht gleich Beschäftigungsverbot. Oder beziehst Du die "Frühdiensteinteilung" auf die Grundlage von Beschäftigungsverbot?
Davon habe ich zuvor nichts gelesen, denn das muss der Arzt schriftlich auferlegen.Schade, dass meine Lohnabrechnungen von damals irgenwo in irgendeinem Umzugskarton in 20km Entfernung liegen...ich würde dann mal genauer nachsehen. Ich meine ich bekam den Bruttodurchschnitt, wobei da aber Schichtzulagen/Feiertagszulagen usw. nicht mehr wie sonst aufgeschlüsselt waren.....und ich davon ausgehe, dass sie nicht dabei waren.

Bist Du aber nur Früh eingeteilt, damit die Station im Falle eines Falles (kannst jederzeit wieder ausfallen) personalmässig besser reagieren kann oder auf eigenen Wunsch...dann würde ich die Grundvorraussetzung für eine Schichtzulage als nicht gegeben ansehen.

Bin mal gespannt und natürlich Mutter, Baby und Papa alles Liebe und einen Verlauf ohne weitere Komplikationen!

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
A

ali mente

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.02.2007
46537
Hallo Petra, erst einmal Dank für Deine Wünsche. Die Geschichte ist wie folgt kurz erzählt. Eine Arbeitskollegin sprach meine Frau darauf an, ob sie denn schon im Perso-Büro war. Um dort die Schichtzulage "einzutreiben". Die AK hatte vor kurzem den gleichen Fall bei sich. Sie wüsste zwar nicht mehr woher sie die Info hatte, dennoch bekam sie die Schichtzl. erstattet. Nun ist meine Frau ins Büro (wohlgemerkt ins gleiche oder selbe, ach egal..) Dort bekam sie dann nur die Antwort. Hol Stöckchen und du wirst belohnt. Soll heissen: Bringen sie mir einen Gesetzesentwurf und ich gebe ihnen die Kohle. Somit sind wir nun auf der Suche, nach dem heiligen Gral. Werde hier mal in Kürze erzählen, wie es ausgegangen ist. Lieben Gruss Ali Mente :rolleyes:
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
notaufnahme
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Hallo Ali mente:eek:riginal:

Ich kenne es jedenfalls so, das Arbeitsrechtliche Bestimmungen im PB oder sonst. allen bekanntem Ort liegen müssen, damit sie von jedem MA eingesehen werden können.
Ich habe eben mal rumgegoogelt (hab den/die Links nicht kopiert:blushing: )
Die Schichtzulage sei von Arbeitsbefreiung, AU... undberührt.....
Eine Schichtarbeit liegt vor, wenn der Dienstplan sie (regelmässig wechselnde AZ) vorsieht...Wechselschicht, wenn nach längstens einem Monat die nächste Nachtschicht eingeplant ist. So im Groben....

Wenn in der Krankheitszeit(die ersten 6 Wo.) Schichtarbeit eingeplant war, müsste sie die Zulage bekommen, wenn ich das richtig verstanden habe.
Anders wenn sie wie derzeitig ausschliesslich früh eingeplant ist.
Dann liegt nämlich dienstplanmässig keine Schichtarbeit für Deine Frau zu Grunde- oder?

Bei Manteltarifvertrag...TvÖD habe ich was unter Schichtarbeit/Schichtzulagen (google) gefunden...schau doch auch mal nach

Alles Gute

Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
A

ali mente

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.02.2007
46537
Hallo kurz mal vor Dienstbeginn ein gepflegtes guten Tach Petra. Schichtzulage im Krankheitsfall. Dies versteh ich auch so. Der nächste Punkt ist aber, dass Schwangere nicht mehr abends arbeiten dürfen. D.H. nur bis 20.00. Die Schichtzulage für den Nachtdienst fängt aber später an. B.Z. der eigentliche Spätdienst geht halt länger, für alle die nicht unter das Mutterschaftsschutzgesetz fallen. Aber wie gesagt, Aufklärung folgt in Kürze. Bis dahin Ali Mente
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
notaufnahme
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
:eek:riginal: Jooo deshalb mussten unsere Schwangeren immer um 20:00 Uhr gehen statt 20:15

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo ali mente,

ich habe noch mal im AVR nachgesehen, ob es speziell bei Schwangerschaften eine Regelung bzgl. Wechselschichtzulage gibt. Leider nein. In deinem/eurem speziellen Fall finden mehrere Gesetze Anwendung.
Anbei einen Link, schau einmal unter § 14

www.jusline.at/Mutterschutzgesetz_(MSchG).html

Hoffe du kannst damit was anfangen

LG
access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
A

ali mente

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.02.2007
46537
Guten Abend allerseits. Wie versprochen, berichte ich Euch mal wie es ausgegangen ist. Wir bekommen sämtliche Zulagen. Aber nicht wie ursprünglich unversteuert. Nein. Sie werden versteuert. Warum dieses so ist....... Nun, die Begrüdung war eher. "Ihr habt sie nicht erbracht - die Nachtstunden ect. Dennoch geben wir sie euch. " An welchen Texten sie dieses festmacht, konnte die Perso.Dame auch nicht beantworten. Wir geben uns damit zufrieden. Mal schauen, was am Ende dabei heraus kommt. Ich danke Euch für Eure tolle Hilfe. Bis dahin Ali Mente.
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
notaufnahme
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
ver.di - Pressemitteilung Ausbildungen attraktiver gestalten Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat kürzlich einen Fragebogen...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
23
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Pflegekammerwahl in Rheinland-Pfalz abgeschlossen: DBfK-ADS-Liste neu in der Vertreterversammlung Die Wahl zur...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
53
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung "Eine Ära geht zu Ende": Wechsel an der Verbandsspitze des DBfK Südost e.V. Sonja Hohmann verlässt nach 20...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
69
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
ver.di - Pressemitteilung Positionen zur Bundestagswahl 2021 Die gesundheits- und pflegepolitischen Positionen von ver.di zur...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
70
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel