Nachtwachenarbeitszeiten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Akullor

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.12.2007
1200
Gesetzlich darf man nicht mehr als 4 nächte gemacht werden
Gruss Akullor
 
Qualifikation
Dipl Pflegefachmann HF
Fachgebiet
Langzeitpflege
M

manuelstahnke

Mitglied
Basis-Konto
20.12.2007
12163
@Akullor
wo steht das?

wie sehen denn die tagesdienste in den heimen aus, in denen 10-15 std nachtdienst gemacht wird?

wir haben frühdienst 06:00-14:12 (07:00-15:12), spätdienst 13:18-21:30 (14:18-22:30) und den nachtdienst von 22:00-06:30;

wenn man lange nachtdienste hat spart doch das haus am tagesdienst (und damit generell, denn tags sind ja mehr kollegen anwesend als nachts), oder? eine 6-tage-woche oder 0,75er-stellen im tagdienst stelle ich mir zeitlich und finanziell strapaziös vor. im tagdienst muss doch auch viel mehr organisiert, mobilisiert, aktiviert werden, da finde ich es besser, wenn der nachtdienst so kurz wie möglich ist.
 
Qualifikation
Azubi AP
Fachgebiet
Altenpflegeheim
A

access

Mitglied
Basis-Konto
28.09.2007
41517
Hallo Akullor,

die Frage wo das steht, würde mich auch sehr interessieren, wenn du einen Bezug zu europäischen Überlegungen ziehen möchtest, bzgl. biologischer Rhytmus und gesundheitsschädlich usw.; das ist so ein alter Hut und hat nie Einzug in das deutsche Gesundheitswesen gefunden, da die Basis (Nachtwachen) dies als noch mehr Belastung und Beschränkung ihrer privaten Zeit gesehen haben. Also blieb alles beim Alten.
Aber ich lasse mich gern eines besseren Belehrung. Gesetzesgrundlage nennen.

LG

access
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
Management
katze

katze

Mitglied
Basis-Konto
hat jemand noch weitere Vorschläge?????

Liebe Grüße
Hannelore
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie, Schiziphrenie und Psychose
Weiterbildungen
Gerontopsychiatrie
Palliativ Care
S

sava b.

Mitglied
Basis-Konto
23.11.2007
60311
In dem Heim, in dem ich arbeite gabs schon immer Dauernachtwachen, der Tagdienst ist auch nie eingesprungen. Wir haben das untereinander geklärt, wer einspringt. Das hat immer super geklappt.
Seit ca. 2 jahren hat der AG das umgestellt, hat 3 Schichten eingeführt, aber wir Dauernachtwachen dürfen weiter nur Nachtdienst machen. Es gibt ja keinen Nachtarbeitsvertrag mehr, aber der A.G. hat immer extra Personal nur für den Nachtdienst eingestellt.
Ja, und jetzt nach der Umstellung muss ich sagen, klappt das alles nicht mehr so gut, bei Krankheit einer Nachtwache, wird oft ne Leihfirma eingesetzt und für den A.G. ist es schwierig, Ersatz zu finden. Im Tagdienst sind sie auch nur knapp besetzt. Die Krankheitsrate ist bei uns sehr hoch.
Wir arbeiten 10 Stunden, das war schon immer so. Ich arbeite ja nur Teilzeit, das sind ca. 9 Nächte im Monat. Die 100 % Kräfte arbeiten 7-8 Nächte am Stück.Die sind aber oft im Minus und wir Teilzeitkräfte im Plus. Weil wir auch öfters einspringen.
Ich finde bei den Dienstzeiten in der Pflege sollten sie doch den Frauen ihre Nachtdienste lassen, damit sie das mit den Kindern hin kriegen. Manche können halt nur im Nachtdienst arbeiten.

L.G. sava.b
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.