Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
Hallo,

ich bin Dauernachtwache in einem kleinen Altenheim. Wir arbeiten 7 Nächte die Woche am Stück a 10 Stunden - also von 19:30 Uhr bis 6:40 Uhr, davon eine Stunde Pause. Wir arbeiten nachts zu zweit und zu unseren Aufgaben gehören:

-Lagerungen
-Bew. zu Bett bringen
-Tabletten stellen + Medikamentenbestellung
-Tische eindecken
-Sondennahrungspumpen anstellen morgens
-Bewohner waschen (nach Möglichkeit so viele wie möglich, wenn es nach den werten Kollegen geht)
-die monatlichen Vitalwertemessungen (BZ-Messungen dem Frühdienst abnehmen)
-Handtücher waschen und verteilen auf den Stationen


Das Klientel in diesem Haus ist nicht ganz so aufwändig, einige Bewohner sind sogar so selbständig, das sie entweder gar keine oder nur wenig Unterstützung brauchen.

Ich arbeite seit Sommer letzten Jahres in diesem Haus, davor arbeitete ich an einem anderen Haus, das aber zum selben Unternehmen gehört und den selben Namen trägt.

Der Unterschied zwischen dem anderen Haus und Dem ist, in dem ich jetzt arbeite, das das Klientel in dem anderen Haus SEHR aufwändig in der Pflege ist, keiner der dortigen Bewohner kann sich noch selbst versorgen aufgrund stark demenzieller oder psychischen Erkrankungen (teilweise müssen Bewohner dort mit 2 PK`s versorgt werden, da es zu gefährlich für eine einzelne PK wäre, denjenigen allein zu versorgen). Und OBWOHL in dem anderen Haus das Klientel aufwändiger ist, macht der Tagdienst all die Tätigkeiten, die jetzt von mir in dem Haus in dem ich jetzt arbeite, zusätzlich noch und die werten Kollegen meinen, diese Tätigkeiten (Tabletten stellen usw.) würden sie einfach nicht schaffen.
Komisch ! Warum schafft es das Haus mit dem aufwändigen Klientel und das andere, mit den teilweise fitten Bewohnern, die kaum Arbeit machen, nicht??????

Immer mehr fühlen wir 2 Nachtwachen uns wie Lakaien des Tagdienstes und der Clou ist, das der Tagdienst diesbezüglich auch noch Rückendeckung der PDL hat und wir dürfen nicht mal die Dinge von unseren Kollegen erwarten, die normalerweise selbstverständlich sein sollten.

Ist das fair? Bei all dem, WAS WIR dem Tagdienst abnehmen, müssen wir uns noch nachsagen lassen, wir seien faul und die bekommen nicht mal die selbstverständlichsten Dinge geschi...en !!!! grmpf :angry::angry::angry:


IST DAS FAIR ????



Vor Kurzem kam für mich als examinierte Kraft noch dazu, das mir ungefragt immer mehr Nächte angehängt wurden. So arbeitete ich schon 10 ( !!! ) Nächte a 10 Stunden am Stück, so das ich morgens kaum noch in der Lage war, eine vernünftige Übergabe zu machen und wahrscheinlich einen total verwirrten Eindruck machte, weil ich mich auch geistig extrem erschöpft fühlte.
Das hab ich mir nicht bieten lassen und der PDL dies mitgeteilt, das ich weder damit einverstanden noch dazu in der Lage bin, weil ich nach sovielen Nächten einfach nicht mehr in der Lage bin, meine Arbeit korrekt erfüllen zu können.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
T

Teetrinkerin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
Frankfurt
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Hallo Lakai,
um hier antworten zu können, braucht man noch Angaben.
Wieviele Bewohner müsst ihr versorgen?
Tabletten stellen im Nachtdienst ist umstritten, wir machen es auch, aber es sind nicht so viele und wir arbeiten zu zweit.
Waschen von Bewohnern geht gar nicht! Das ist nicht erlaubt und schon gar nicht um den Tagdienst zu "entlasten".
Möchte mal sehen, wie ihr das in den Pflegeplanungen forumuliert habt.
Deine 10 Nächte am Stück gehen genausowenig, geh damit zum Betriebsrat und wenn du keinen hast, setz dich sofort und persönlich zur Wehr.
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
Pflege
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Hallo Lakai,
um hier antworten zu können, braucht man noch Angaben.
Wieviele Bewohner müsst ihr versorgen?
Tabletten stellen im Nachtdienst ist umstritten, wir machen es auch, aber es sind nicht so viele und wir arbeiten zu zweit.
Waschen von Bewohnern geht gar nicht! Das ist nicht erlaubt und schon gar nicht um den Tagdienst zu "entlasten".
Möchte mal sehen, wie ihr das in den Pflegeplanungen forumuliert habt.
Deine 10 Nächte am Stück gehen genausowenig, geh damit zum Betriebsrat und wenn du keinen hast, setz dich sofort und persönlich zur Wehr.







Wir haben in beiden Häusern um die 40 Bewohner, es sind kleine Häuser.

Und gegen die zusätzlichen Nachtdienste habe ich mich gewehrt und unserer PDL klar gemacht, das das so nicht geht.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
T

Teetrinkerin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
Frankfurt
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Habe ich dich falsch verstanden oder arbeitet ihr auch zu zweit?
Du sprichst von zwei Nachtwachen?
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
Pflege
G

giselle777

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
86650
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Wo ist Pflege schon fair? Was wir leisten steht im keinen Verhältnis ... wundert sich da jemand, wenn die höchste Krankeitsrate in der Pflege besteht? Wenn immer mehr Pflegekräfte umschulen oder sich anders orientieren? Unsere Arbeit besteht doch nur aus Hetzen und immer noch mehr leisten. Für mich klingt es wie Hohn, wenn dann den Pflegekräften Angebote gemacht werden, wie Stressbewältigung und Gymnastik für kaputte Rücken ... wie wäre es, wenn die Politik mal über den Pflegeschlüssel nachdenkt und nicht immer alles scheinheilig vertuscht und schön redet. Kann es sein, dass man am alten Menschen Akkord arbeiten muss? Kann es sein, dass man am alten Menschen nur noch Provit schlagen will? Kann es sein, dass Dokumentation mehr zählt wie das Befinden des alten Menschen? Kann es sein, dass der Pflegeschlüssel niemals angehoben wurde, aber Dokumentation genau so viel Arbeit macht wie Pflege? Sollen wir uns zweiteilen? Wann wacht die Politik auf? Ich wünsche mir, dass diese Politiker mal in die Situation kommen, wo Pflegekräfte nur noch an ihnen vorbei hetzen? Vielleicht denken sie dann anders ... Traurig traurig, dass Pflege so verheizt wird. Traurig dass die Politiker immer fetter werden, super versorgt in den Ruhestand gehen und die meisten Pflegekräfte krank sind wegen jahrelanger Überlastung ... und dann noch unterversorgt, weil da die Schäfchen nicht so ins trockene gebracht werden konnten... Ich protestiere gegen diese soziale Ungerechtigkeit .... uns wird der Beruf sowas von versaut ... die Arbeit, die man eigentlich gerne machen will, wird uns so schwer gemacht .... ich könnte schreien, über diese Ungerechtigkeit am alten Menschen und den Pflegekräften .... redet nie mehr von Prävention ... ich brauche nur nen menschlichen Pflegeschlüssel ...
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Stationsleitung
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

ja, wir arbeiten nachts mit 2 pflegekräften pro haus
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Also wir haben 70 Bewohner zu versorgen, sind auch zu zweit (4 Stationen) waschen nur einen Dialysepatienten. Das Waschen von Bewohnern ist erst ab 6 uhr erlaubt, soweit mir bekannt ist, habe aber noch nie geschaut, wo das steht. Oder wie genau dies formuliert ist. Wenn ihr zu zweit im ND seid und wie du schreibst keine große pflegeaufwändige Klientel, wieviel Personen kommen dann in FD und was machen die dann, wenn ihr schon so gut vorarbeitet? Und naja einen BZ macht man ja wohl ne halbe Stunde vor dem Essen, oder frühstücken sie auch gleich bei euch?

Ja und Medikamente haben wir auc jahrelang im ND gestellt, jetzt ist alles verblistert und wir bereiten dies halt nur vor. und ihr könnt echt zufrieden sein mit 2 Nachtwachen bei 40 Bewohnern, andere Heime haben da nur eine einzige!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Also wir haben 70 Bewohner zu versorgen, sind auch zu zweit (4 Stationen) waschen nur einen Dialysepatienten. Das Waschen von Bewohnern ist erst ab 6 uhr erlaubt, soweit mir bekannt ist, habe aber noch nie geschaut, wo das steht. Oder wie genau dies formuliert ist. Wenn ihr zu zweit im ND seid und wie du schreibst keine große pflegeaufwändige Klientel, wieviel Personen kommen dann in FD und was machen die dann, wenn ihr schon so gut vorarbeitet? Und naja einen BZ macht man ja wohl ne halbe Stunde vor dem Essen, oder frühstücken sie auch gleich bei euch?

Ja und Medikamente haben wir auc jahrelang im ND gestellt, jetzt ist alles verblistert und wir bereiten dies halt nur vor. und ihr könnt echt zufrieden sein mit 2 Nachtwachen bei 40 Bewohnern, andere Heime haben da nur eine einzige!



Das sind wir auch. Und nein, es handelt sich nicht um die BZ-Messungen vor dem Spritzen, sondern um die monatlichen BZ-Werte.
Und klar sind wir zufrieden, aber ich habe gelesen, das es sogar gesetzlich vorgeschrieben ist, das 2 Nachtwachen ab 40 Bewohner im Haus arbeiten müssen, wenn das Haus unübersichtlich auf mehrere Bereiche unterteilt ist - und das ist es bei uns. Die 40 Bewohner sind auf 5 Stationen verteilt.
Morgens sitzen meist um die 6 Mitarbeiter in der Übergabe (Frühdienst) und gegen 8 Uhr kommen meist dazu noch 1 - 2 Kollegen, die ihren Dienst grundsätzlich um diese Zeit beginnen. Sie sind im Frühdienst also meist immer um die 7-8 Leute. Aber es wird gejammert und gejammert und gejammert :blink::blink::blink:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Wo ist Pflege schon fair? Was wir leisten steht im keinen Verhältnis ... wundert sich da jemand, wenn die höchste Krankeitsrate in der Pflege besteht? Wenn immer mehr Pflegekräfte umschulen oder sich anders orientieren? Unsere Arbeit besteht doch nur aus Hetzen und immer noch mehr leisten. Für mich klingt es wie Hohn, wenn dann den Pflegekräften Angebote gemacht werden, wie Stressbewältigung und Gymnastik für kaputte Rücken ... wie wäre es, wenn die Politik mal über den Pflegeschlüssel nachdenkt und nicht immer alles scheinheilig vertuscht und schön redet. Kann es sein, dass man am alten Menschen Akkord arbeiten muss? Kann es sein, dass man am alten Menschen nur noch Provit schlagen will? Kann es sein, dass Dokumentation mehr zählt wie das Befinden des alten Menschen? Kann es sein, dass der Pflegeschlüssel niemals angehoben wurde, aber Dokumentation genau so viel Arbeit macht wie Pflege? Sollen wir uns zweiteilen? Wann wacht die Politik auf? Ich wünsche mir, dass diese Politiker mal in die Situation kommen, wo Pflegekräfte nur noch an ihnen vorbei hetzen? Vielleicht denken sie dann anders ... Traurig traurig, dass Pflege so verheizt wird. Traurig dass die Politiker immer fetter werden, super versorgt in den Ruhestand gehen und die meisten Pflegekräfte krank sind wegen jahrelanger Überlastung ... und dann noch unterversorgt, weil da die Schäfchen nicht so ins trockene gebracht werden konnten... Ich protestiere gegen diese soziale Ungerechtigkeit .... uns wird der Beruf sowas von versaut ... die Arbeit, die man eigentlich gerne machen will, wird uns so schwer gemacht .... ich könnte schreien, über diese Ungerechtigkeit am alten Menschen und den Pflegekräften .... redet nie mehr von Prävention ... ich brauche nur nen menschlichen Pflegeschlüssel ...




Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen. Du hast absolut recht. Die Dokumentation scheint wichtiger, als die eigentliche Arbeit am Menschen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
H

HEDALU

Mitglied
Basis-Konto
0
27232
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Das Dokumentation scheinbar wichtiger ist, als der Mensch, habe ich vor einigen Tagen erleben dürfen.
Der MDK "besuchte" unsere Einrichtung.
2 Stunden beschäftigten wir uns mit der Dokumentation, ca. 10 Minuten mit der Bewohnerbefragung.

L.G. und ein schönes Wochenende
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Das sind wir auch. Und nein, es handelt sich nicht um die BZ-Messungen vor dem Spritzen, sondern um die monatlichen BZ-Werte.
Und klar sind wir zufrieden, aber ich habe gelesen, das es sogar gesetzlich vorgeschrieben ist, das 2 Nachtwachen ab 40 Bewohner im Haus arbeiten müssen, wenn das Haus unübersichtlich auf mehrere Bereiche unterteilt ist - und das ist es bei uns. Die 40 Bewohner sind auf 5 Stationen verteilt.
Morgens sitzen meist um die 6 Mitarbeiter in der Übergabe (Frühdienst) und gegen 8 Uhr kommen meist dazu noch 1 - 2 Kollegen, die ihren Dienst grundsätzlich um diese Zeit beginnen. Sie sind im Frühdienst also meist immer um die 7-8 Leute. Aber es wird gejammert und gejammert und gejammert
Boah eh, so möchte ich auch mal leben. Meines Wissens sind zumindest in Sachsen ab 48 Bewohner eine 2. Nachtwache vorgeschrieben, vorausgesetzt natürlich es sind keine Intensivpatienten. Aber ehrlich ... 40 Patienten musste ich im Frühdienst sogar schon mal zu dritt versorgen.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

So jetzt mal im Klartext, ihr habt eine Klientel, die nich so sehr pflegeaufwändig ist, 40 Bewohner und 6 Leute im FD plus minus 2 und ND auch zu zweit, ich weiß garnicht, was ihr wollt. Wir haben 70 Bewohner zu zweit davon ca. die Hälfte 2 und 3 PS und die 0 und 1 läuten läuten läuten. Kenne Heime, da versorgen 2 Nachtwachen 130 Bewohner. Es gibt übrigens keine gesetzlichen Vorschriften, ab wieviel Bewohner 2 Nachtwachen sein sollen. Ihr habt einen sehr guten Ag in der Richtung. Meiner hätte nur eine , da wette ich
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
P

pegean

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

menschlichen Pflegeschlüssel ...
Und den scheint der AG von Lakai zu haben.
Wenn ich den Eröffnungsbeitrag lese bin ich nur noch am Staunen.Weit und breit kenne (u. kannte) ich hier keine Einrichtung die für 20 Bew. eine Nachtwache stellt.
Wir sind mit 3-4 MA in der Nacht für 160 Bew. . Und jetzt sind es gerade 10 Bew. die von uns nachts überhaupt nicht versorgt werden.
Dinge von unseren Kollegen erwarten, die normalerweise selbstverständlich sein sollten.
Was sind das für Dinge ?

10 ( !!! ) Nächte a 10 Stunden am Stück
Hab ich noch nie gehört ,wieviel frei hast Du anschliessend ?

Macht eine Besprechung mit PDL und WBL und sprecht offen über die Probleme und macht Vorschläge wie sie gelöst werden können.

LG
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
altenheim-lt.nachtwache
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

wir können leider nicht auf unsere pdl zählen, die hält zum tagesdienst. Besprechen? Haben wir versucht und sind hoffnungslos gescheitert, denn unsere argumente wollte keiner hören. Die kollegen sind einfach mitten im gespräch abgehauen. Es gibt hier einfach keine teamsitzungen, in denen probleme besprochen werden. Man kann uns hier ja leider nicht mal als team bezeichnen, es gibt keine kollegialität. Das kenne ich aus dem anderen haus nicht.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

nach meinen 10 nächten hatte ich 5 tage frei. Regulär arbeiten wir 7 nächte am stück und haben danach 7 tage frei.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

die selbstverständlichsten dinge auf arbeit sind für mich, das man seinen kollegen nicht erstmal alles hinterherräumen muss, weil keiner bock hat, seine station sauber und ordentlich zu hinterlassen. Da findet man gebrauchtes ikm in den zimmern, volle müllsäcke, abendbrottabletts usw. Die stationen werden uns sehr oft in einem schlampigen zustand hinterlassen. Wie oft haben wir das angesprochen !!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

wir fühlen uns ausgenutzt vom tagesdienst, das ist der punkt, über den wir uns aufregen, stoßen aber nur auf taube ohren.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

jedes Handy macht heute gute Fotos. Rebelliert doch mal geschlossen (vom ND), macht Fotos von allen Dingen, die der TD hinterlässt, macht daraus eine schöne Collage und schreibt dazu: demnächst räumen wir euren "Dreck" nicht mehr weg.
Vielleicht hilft das ja mal oder die HL interessiert sich evtl. dafür, wenn die PDL es nicht tut.

Habe ich auch schon erlebt, da saß sogar eine Bewohnerin noch um 22 Uhr angezogen im Bett und hatte das Tablett mit dem Abendbrot noch vor sich...anscheinend denken die Kolleginnen ihr habt im ND ja eh nichts zu tun und schiebt eine ruhige Kugel.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
L

Lakai

Mitglied
Basis-Konto
0
31595
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

@ böserwolf: das ist mal eine super idee, lol. Stimmt, so denken unsere kollegen tatsächlich vom nachtdienst. Wir sollten uns fragen, ob wir angst hätten uns zu überarbeiten. Da ging es darum, das wir nicht bereit sind, morgens sonstwieviele bewohner für den tagdienst zu waschen. Wir nehmen denen doch schon genug ab, was wollen die eigentlich? Die sind der ansicht, das wir schließlich zeit genug haben, wir sind ja schließlich 11 stunden auf der arbeit. Nachtwache gleich gammeljob, so ungefähr.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Nachtwache
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Nachtwache - Lakaien des Tagdienstes ?!

Obwohl der Tagdienst bei uns die Stationen ordentlich verläßt, denken die aber ähnlich vom ND, da hören wir oft, na arbeitet doch erstmal ne Frühschicht durch mit allem drum und dran, dann wißt ihr was arbeiten heißt! Darauf sage ich meist ja komm tauschen wir ich früh und du nacht, habe bisher aber noch niemanden gefunden, der es dann au gemacht hat. Alles nur heiße Luft, es geht ja nur ums stänkern und meckern. Man Lakai ihr könntet es bei euch so schön haben, viel Personal viel Beschäftigung mit den Bewohnern, wenn ihr nur nicht immer streiten würdet. Machts doch mal umgedreht, der TD übernimmt mal paar Nächte und ihr den FD und hinterlaßt alles au so!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen