Nachtdienst für alleinerziehende Mütter

G

grit1973

Neues Mitglied
Basis-Konto
30.07.2009
04347
Ich bin alleinerziehend und habe einen 11 jährigen Sohn.Arbeite als OP-Schwester mit Bereitschaftsdiensten.Ab September wird von uns zusätzlich Nachtdienste verlangt bis zu 4 Nächten hintereinander.Da ich aber keine Möglichkeit habe für diese Zeit meinen Sohn unterzubringen,ist jetzt meine Frage ob es dafür gesetzliche Regelungen gibt,das ich mich von den Nachtdiensten befreien lassen kann.

Kann mir da jemand weiterhelfen?
 
Qualifikation
OP-Schwester
Fachgebiet
Leipzig
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
so weit ich weiß gibt es da keine gesetzlichen ausnahmeregelungen. entscheidend ist, was in deinem arbeitsvertag steht.

aber mal ne andere frage: was spricht dagegen, daß dein sohn nachts allein ist? der ist doch schließlich 11 jahre und nicht 11 monate alt. er kann doch anrufen, wenn was ist....und vielleicht könntest du den nachbarn bescheid sagen, daß du nachtschicht hast und er alleine ist.

mein sohn ist 9 und auch manchmal nachts allein und muß sich morgens selbst für die schule fertig machen, wenn ich arbeite. und das nicht erst seit gestern...

regnerische grüße vom stinkfisch (alleinerziehend, 2 söhne 7+9)
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
M

Marlena

Mitglied
Basis-Konto
08.05.2009
69124
Hallo Grit1973

Grundsätzlich bin ich der gleichen Meinung wie stinkfisch, dass ein 11jähriges Kind durchaus nachts alleine bleiben kann. Bei mir klappt das auch. Allerdings sind Kinder unterschiedlich - und eben auch Mütter. Ist dein Sohn jetzt tagsüber mal länger alleine? Gehst du abends mal weg und er bleibt dann zu Hause? Hilfreich war bei uns unser Kater. Bevor wir ihn bekamen, wollte meine Tochter auf keinen Fall alleine bleiben, sondern nur mit ihrem großen Bruder, was meinen Sohn ziemlich genervt hat. Katze oder Hund scheinen aber ziemlich gute Babysitter zu sein. Hast du mit deinem Sohn schon mal darüber gesprochen? Vielleicht ist es für ihn viel weniger ein Problem als für dich. Es ist anfangs eine Überwindung, die Kinder nachts alleine zu lassen, ich habe erst auch immer meiner Nachbarin Bescheid gesagt. Aber das spielt sich dann schnell ein, und ich bin einfach der Meinung, dass es Kindern gut tut, wenn sie früh selbständig werden, sie trauen sich dann oft mehr zu und haben es später leichter, mit neuen Situationen zurechtzukommen. Finde ich jedenfalls!

Marlena
 
Qualifikation
Krankenschwester/Studentin Pflegemanagement
Fachgebiet
Psychiatrie
G

grit1973

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
30.07.2009
04347
ArbZG § 6 Absatz 4

Der Arbeitgeber hat den Nachtarbeitnehmer auf dessen Verlangen auf einen für ihn geeigneten Tagesarbeitsplatz umzusetzen, wenn

im Haushalt des Arbeitnehmers ein Kind unter zwölf Jahren lebt, das nicht von einer anderen im Haushalt lebenden Person betreut werden kann.

sofern dem nicht dringende betriebliche Erfordernisse entgegenstehen. Stehen der Umsetzung des Nachtarbeitnehmers auf einen für ihn geeigneten Tagesarbeitsplatz nach Auffassung des Arbeitgebers dringende betriebliche Erfordernisse entgegen, so ist der Betriebs- oder Personalrat zu hören. Der Betriebs- oder Personalrat kann dem Arbeitgeber Vorschläge für eine Umsetzung unterbreiten.

Ich bin doch fündig geworden!!!
 
Qualifikation
OP-Schwester
Fachgebiet
Leipzig
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
17.01.2001
Hamburg
Kann mir da jemand weiterhelfen?
Es gibt keine gesetzlichen Regelungen für alleinerziehende Mütter, die sie von Nachtdiensten befreit.
Wenn Du Deinen Sohn nicht alleine lassen möchtest, bzw. keine Mglk. anderweitiger betreuter Unterbringung hast gäbe es die Möglichkeit eine Anzeige zu schalten und eine Betreuungsperson zu suchen.
Leipzig ist doch auch Studentenstadt,vielleicht findet sich da jemand.
Eine alleinerziehende Kollegin von mir, im Dauernachtdienst, hatte jahrelang Studenten, die ihre 3 Kinder während ihrer NW-Rhythmen beaufsichtigt haben.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
M

Marlena

Mitglied
Basis-Konto
08.05.2009
69124
im Haushalt des Arbeitnehmers ein Kind unter zwölf Jahren lebt, das nicht von einer anderen im Haushalt lebenden Person betreut werden kann.
Hm, dir ist aber schon klar, dass du das Problem damit nur um einige Monate nach hinten verlagerst, oder?

Marlena
 
Qualifikation
Krankenschwester/Studentin Pflegemanagement
Fachgebiet
Psychiatrie
S

Sr. Käthe

Mitglied
Basis-Konto
03.04.2009
59505
Ich habe keine Kinder, und ich bewundere jeden, der Familie und Beruf unter einen Hut bekommt :thumbsup2:
Aber davon ab: Ich habe irgendwie Schwierigkeiten bei der Vorstellung, daß 9-jährige/11-jährige nachts allein bleiben. Wie sieht das denn rechtlich aus, wenn (Gott verhüte) was passiert? Hat man als Mutter/Vater nicht die Aufsichtspflicht?
Also würde ich auch zum "Babysitter" raten, dann ist immer jemand vor Ort und kann sich kümmern.. :blushing:

Trotzdem: Hut ab vor allen Alleinerziehenden :knicks:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Stationär
Weiterbildungen
Multiplikatorin Fachkompetenz Demenz
demnächst Dementia Care Mapping
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
hallo käthe,

meine jungs sind von klein auf daran gewöhnt, daß sie vieles sellbstständig machen müssen.
sie konnten sehr früh ein handy bedienen, die uhrzeit lesen und z.b. bus fahren- sonst müßten sie auf vieles (z.b. freunde besuchen, pünktlich zum training kommen u.s.w. verzichten)

natürlich haben wir das gemeinsam geübt, bis ich und vor allem sie, die sicherheit hatten, dies allein bewältigen zu können.

wenn mein großer nachts allein ist, weiß die nachbarin für evtl. katastrophen (feuer,krankheit o.ä.) bescheid und ansonsten kann er mich anrufen, wenn was ist und ich ihn (zum gute nacht sagen, wecken...)

sicherlich wünscht man sich das anders, aber die alternative war hartz4- das wissen auch meine jungs.....und die zeiten möchte keiner von uns nochmal erleben:sick:

manchmal geht es halt nicht anders, wenn man alleinerziehend ist und wir drei sind stolz darauf alles geregelt zu kriegen- gemeinsam sind wir stark:wink:

morgendliche grüße von sylvie

p.s. sorry für OT:eek:riginal:
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
I

ITS-Micha

Gesperrter Benutzeraccount
10.01.2009
15306
Moin !! Auch ich hab Kolleginnen,welche alleinerziehend sind und Nachtdienst machen. Da lernen die Kiddi's gleich mal das Selbstständigsein und außerdem gibt's doch bestimmt Oma's und Opa's oder eben Bekannte / Freunde,die denn hingucken. Meine Kleine ist 4 und wenn ich arbeiten bin (bundesweit) und meine Frau Nachtdienst (is auch KS) hat,ist sie auch alleine zuhause,kann aber jederzeit anrufen,da wir ihr son Kinderhandy mit eingespeicherten Nummern gekauft haben. Geht alles und alleinerziehend ist kein Grund für irgendwelche Sonderregelungen,denn wer heutzutage Arbeit hat,muß das Privatleben leider danach ausrichten!! Kenn ich leider nur zu gut.... LG Micha
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensiv
Fachgebiet
Freiberufler
K

Kaffeetrinker

Mitglied
Basis-Konto
01.07.2007
44532
Hallo grit1973

super, daß auch das Gesetz hier ein Einsehen mit Alleinerziehenden hat und es durchaus Sonderregelungen gibt! Hatte ich total vergessen. So besteht die legale Möglichkeit,Nachtarbeit abzulehnen.

Jeder erzieht seine Kinder zur Selbstständigkeit nach eigenem Ermessen. Wenn jemand seine Kinder nachts allein läßt und damit keine Probleme hat, schön und gut. ICH wollte das nicht und Gott sei Dank sieht das der Gesetzgeber auch so. Und solange es die Möglichkeit gibt, dem Arbeitgeber seine Arbeitskraft im Tagdienst zur Verfügung zu stellen, sollte man diese Chance ruhig nutzen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Wbl
Fachgebiet
Altenheim
I

ITS-Micha

Gesperrter Benutzeraccount
10.01.2009
15306
Hallo !! Jetzt legt Euch mal bitte nicht auf den §6 Abs.4 des ArbZG fest,denn das ist wieder sone Kannbestimmung. Da steht darunter folgendes :
"Sofern dem nicht dringende betriebliche Erfordernisse entgegenstehen" und dass in diesem Falle der Betriebs-oder Personalrat anzuhören ist und dieser Vorschläge zur Umsetzung auf einen Tagesarbeitsplatz machen kann. Also wird der AG bestimmt erstmal diese schöne Formulierung im Gesetzestext ausgiebig nutzen und im Falle von uns Pflegepersonal wird die Aussage kommen,dass Nachtarbeit nunmal dazu gehört und man das weiß,wenn man den Job macht. Ich kann mir nicht vorstellen,dass sich ein AG auf den ganzen Stress mit Betriebsrat,soweit vorhanden,einläßt,wo es doch heutzutage genug Arbeitslose gibt und der AG nicht auf eine alleinerziehende Mutter angewiesen ist und deswegen große Umsetzungsmaßnahmen anfangen wird. Bitte versteht das jetzt nicht falsch,ist nicht böse gemeint oder gegen alleinerziehende gerichtet,ich denke bloß mal wie ein AG:innocent: :wink: !!! LG Micha
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensiv
Fachgebiet
Freiberufler
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
17.01.2001
Hamburg
ArbZG § 6 Absatz 4

Der Arbeitgeber hat den Nachtarbeitnehmer auf dessen Verlangen auf einen für ihn geeigneten Tagesarbeitsplatz umzusetzen, wenn

im Haushalt des Arbeitnehmers ein Kind unter zwölf Jahren lebt, das nicht von einer anderen im Haushalt lebenden Person betreut werden kann.



Ich bin doch fündig geworden!!!
Und Du bist Dir sicher, dass dies nicht nur für ausschließlich im ND Arbeitende gilt, denn es wird explizit von "Nachtarbeitbnehmern" gesprochen und das bist Du, nach Deinen Angaben, nicht.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
I

ITS-Micha

Gesperrter Benutzeraccount
10.01.2009
15306
Hallo Sigjun !! Also ich lese den entsprechenden Teil des Gesetzes auch so,dass da expliziet von Nachtarbeitnehmern,sprich von Dauernachtwachen die Rede ist und nicht von normalen Schichtarbeitern:suche: :sad: !! Ich denke somit mal,dass man mit dem §6 Abs.4 ArbZG in diesem Fall nicht weiterkommt und daher wohl oder übel Nachtdienst machen muß. LG Micha
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensiv
Fachgebiet
Freiberufler
wusselinchen

wusselinchen

Unterstützer/in
Basis-Konto
01.04.2009
freiburg
Meine Kleine ist 4 und wenn ich arbeiten bin (bundesweit) und meine Frau Nachtdienst (is auch KS) hat,ist sie auch alleine zuhause,kann aber jederzeit anrufen,da wir ihr son Kinderhandy mit eingespeicherten Nummern gekauft haben. Geht alles und alleinerziehend ist kein Grund für irgendwelche Sonderregelungen,denn wer heutzutage Arbeit hat,muß das Privatleben leider danach ausrichten!! Kenn ich leider nur zu gut.... LG Micha
guten morgen,

bin einigermaßen entsetzt, sorry. ein 4 jähriges kind alleine lassen? eine ganz nacht? ich weiß nicht ob ein kinderhandy da eine alternative ist. ich mag mir gar nicht vorstellen was da alles passieren könnte.

oder hab ich was falsch verstanden und die kleine ist nicht ganz allein? hoffe das sehr.

ein etwas irritiertes wusselinchen.
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
klinik
Weiterbildungen
sl- weiterbildung
I

ITS-Micha

Gesperrter Benutzeraccount
10.01.2009
15306
Hallo !! Es geht doch hier um die Frage,ob ne alleinerziehende Mutter sich mit dem §6 Abs.4 ArbZG vorm Nachtdienst drücken kann . Laut Gesetz kann sie nicht !! Welcher AG kann denn was dafür,wenn eine MA alleinerziehend ist ?? Ist schon richtig geregelt,denn es kann ja nicht immer nur auf MA mit Kindern Rücksicht genommen werden. Sorry,aber ich hatte schon das Vergnügen,den Dienstplan für 30 Kolleginnen schreiben zu dürfen und mußte mir die dämlichsten Erklärungen anhören,wenn's um Nachtdienste,Feiertage usw.ging. Aber wer,bitteschön,kann denn was dafür,wenn jemand alleinerziehend ist ?? Das ist doch immerhin reinste Privatangelegenheit und wenn es jemand nicht auf die Reihe kriegt,ne Beziehung zu führen,dann gehört das nicht auf Arbeit und kann schon garnicht als Argument zum Abwimmeln von unbeliebten Diensten herhalten...tut mir leid !! LG Micha
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensiv
Fachgebiet
Freiberufler
M

Marlena

Mitglied
Basis-Konto
08.05.2009
69124
Hallo Micha,

ich bin ganz sicher keine, die es gut findet, wenn Frauen im Allgemeinen und Alleinerziehende im Besonderen sich hinter ihren Kindern verstecken, um keine unangenehmen Dienste machen zu müssen, aber bei einem AG mit deiner Einstellung würde ich auch nicht arbeiten wollen. Wir haben nun mal in Deutschland nach wie vor das Problem, dass es mit der Betreuung von kleinen Kinder nach wie vor schlecht aussieht - und davon abgesehen finde ich es auch keine Lösung, ein Kindergartenkind um 6.00 Uhr in einer Kita oder bei einer Tagesmutter abzugeben. Und alleine zu Hause lassen schon gar nicht, weder tagsüber noch nachts.

Im übrigen finde ich nicht, dass Kinder und Familie Privatangelegenheiten sind, und zum Glück gibt es ja immer mehr Unternehmen, die das genauso sehen und ihren Mitarbeitern durch entsprechende Arbeitszeitregelungen entgegenkommen. Warum sollte das im Krankenhaus nicht möglich sein? Ich habe da im übrigen schon ganz unterschiedliche Modelle gesehen, und siehe da, es funktioniert. Wir haben bei uns z. B. eine Station, wo sehr viele Mitarbeiter Kinder verschiedenen Alters haben. Dort gibt es völlig verschiedene Dienste, teils zeitversetzte ganze Dienste, teils Dienste über 4 oder 6 Stunden. Die fangen morgens meist mit zwei Leuten an, um 7.00 oder 8.00 Uhr kommen dannn noch welche. Gut, mir ist schon klar, dass Psychiatrie ein Sonderfall ist, weil wir kaum Grundpflege haben, aber ich denke, man sollte da einfach offen sein und Verschiedenes ausprobieren.

Nicht nur Mütter müssen flexibel sein, sondern auch Arbeitgeber und eben auch Kollegen ohne Kinder.

Marlena
 
Qualifikation
Krankenschwester/Studentin Pflegemanagement
Fachgebiet
Psychiatrie
wusselinchen

wusselinchen

Unterstützer/in
Basis-Konto
01.04.2009
freiburg
Hallo !! Es geht doch hier um die Frage,ob ne alleinerziehende Mutter sich mit dem §6 Abs.4 ArbZG vorm Nachtdienst drücken kann . Laut Gesetz kann sie nicht !! Welcher AG kann denn was dafür,wenn eine MA alleinerziehend ist ?? Ist schon richtig geregelt,denn es kann ja nicht immer nur auf MA mit Kindern Rücksicht genommen werden. Sorry,aber ich hatte schon das Vergnügen,den Dienstplan für 30 Kolleginnen schreiben zu dürfen und mußte mir die dämlichsten Erklärungen anhören,wenn's um Nachtdienste,Feiertage usw.ging. Aber wer,bitteschön,kann denn was dafür,wenn jemand alleinerziehend ist ?? Das ist doch immerhin reinste Privatangelegenheit und wenn es jemand nicht auf die Reihe kriegt,ne Beziehung zu führen,dann gehört das nicht auf Arbeit und kann schon garnicht als Argument zum Abwimmeln von unbeliebten Diensten herhalten...tut mir leid !! LG Micha
hi,

ich finde es schon recht heftig wie du dich manchmal äusserst. ich würde mir nie anmaßen jemanden vorwürfe zu machen wenn eine beziehung scheitert. es geht doch darum dass manche/r alleinerziehende/r eben niemanden zur betreuung ihrer kinder haben. und deshalb die eingangsfrage.

für mich ist es auch keine lösung ein 4 jähriges kind alleine zu lassen. bemerkte ich so etwas in meinem umfeld würde ich nach erfolgloser intervention weitere schritte überlegen. aber das gehört nicht hier her.

ich gehöre zur anderen fraktion, sprich ich habe keine kinder. und bin/musste auch schon des öfteren zurücktreten mit meinen wünschen, egal ob frei oder urlaub.

icih finde es nicht mehr als recht wenn die alleinerziehenden besondere aufmerksamkeit erhalten. und die erfahrung ist dass es fast immer möglichkeiten gibt. das ist/ war meine erfahrung als dienstplanschreiberin.
ich denke es kommt auf die bereitschaft jedes einzelnen an.

sorry, aber das passt jetzt nicht unbedingt in diesen tread. dennoch war es mir ein großes bedürfnis meine meinung zu sagen

gruß

wusselinchen
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
klinik
Weiterbildungen
sl- weiterbildung
wusselinchen

wusselinchen

Unterstützer/in
Basis-Konto
01.04.2009
freiburg
Hallo Micha,

ich bin ganz sicher keine, die es gut findet, wenn Frauen im Allgemeinen und Alleinerziehende im Besonderen sich hinter ihren Kindern verstecken, um keine unangenehmen Dienste machen zu müssen, aber bei einem AG mit deiner Einstellung würde ich auch nicht arbeiten wollen.
Marlena
:thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2:

gruß

wusselinchen
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
klinik
Weiterbildungen
sl- weiterbildung
wusselinchen

wusselinchen

Unterstützer/in
Basis-Konto
01.04.2009
freiburg
Ich habe keine Kinder, und ich bewundere jeden, der Familie und Beruf unter einen Hut bekommt :thumbsup2:
Aber davon ab: Ich habe irgendwie Schwierigkeiten bei der Vorstellung, daß 9-jährige/11-jährige nachts allein bleiben. Wie sieht das denn rechtlich aus, wenn (Gott verhüte) was passiert? Hat man als Mutter/Vater nicht die Aufsichtspflicht?
Also würde ich auch zum "Babysitter" raten, dann ist immer jemand vor Ort und kann sich kümmern.. :blushing:

Trotzdem: Hut ab vor allen Alleinerziehenden :knicks:
hi käthe,

du sprichst mir aus der seele. vermutlich kreuzt das jugendamt dann mal auf wenn was passiert ist. ich selber habe auch keine kinder. aber sehr viele freunde mit kindern, teils auch im pflegeberuf. ich habe es noch nicht erlebt dass die freunde ihre kinder alleine gelassen haben. ich denke es ist was anderes wenn ein 9 jähriges kind mal ein oder zwei stunden tagsüber alleine ist oder in der nacht 10 oder 11 stunden.

verwunderte grüße

wusselinchen
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
klinik
Weiterbildungen
sl- weiterbildung
wusselinchen

wusselinchen

Unterstützer/in
Basis-Konto
01.04.2009
freiburg
Und Du bist Dir sicher, dass dies nicht nur für ausschließlich im ND Arbeitende gilt, denn es wird explizit von "Nachtarbeitbnehmern" gesprochen und das bist Du, nach Deinen Angaben, nicht.
hi sigjun,

wie so vieles im leben ist es eine frage der interpretation. bin ich, wenn ich vorwiegend im tagdienst arbeite und immer wieder nachtdienste habe nicht auch ein nachtarbeitnehmer?

für mich spielt in diesem falle keine rolle ob dauernachtwache oder nicht.

gruß

wusselinchen
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
klinik
Weiterbildungen
sl- weiterbildung