Nachtdienst- Ausfallregelung

S

smily

Mitglied
Basis-Konto
2
91056
0
Hallo,

ich würde gern wissen, wie Ihr das in Euren (stationären) Einrichtungen handhabt.

Es geht um kurzfristige Ausfälle im Nachtdienst. Wir sind nachts allein auf Station- wenn also jemand ausfällt ist es sehr schwierig. Nachdem der Arbeitsanfall nachts bei uns recht hoch ist, hält sich die Bereitschaft zum Einspringen immer mehr in Grenzen.
Bisher gab es eine Rufbereitschaft (0:00- 6:00) die b.Bed. Ausfälle kompensieren konnte- allerdings zu lasten der regulären Besetzung, da diese RB Kollegen übernehmen, die regulär im Frühdienst geplant sind und ihren Dienstbeginn quasi auf 0:00 vorverlegen.
Nun läuft aufgrund verschiedener Bedingungen die Rufbereitschaftsregelung aus und es wird nach Ideen gesucht, wie es weitergeht. Dienstanweisungen mit Druck möchte man vermeiden, die Einstellung von Dauernachtwache scheiterte mangels Masse und momentan ist das Verfahren so, daß der ND- Ausfall als Notfall deklariert wird und es müsse eben dann der Spätdienst länger bleiben und Kollegen der nachfolgenden Schicht müssten ihren Dienstbeginn ggf. vorverlegen (so wie bei der Rufbereitschaft).
Mich stört ein wenig, daß das Problem so auf die einzelnen Stationen abgewälzt wird (den befriedigend ist diese Lösung nicht wirklich und födert die Bereitschfat zum kurzfristigen Abdecken von Ausfällen auch nicht gerade) und geht auch immer zu lasten irgendeiner Schicht- die Station kann ja nicht unbesetzt bleiben.

Ich bin gespannt, wie andere Häuser das regeln :rolleyes:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Neurologie / Pflege
J

JensM

Mitglied
Basis-Konto
0
45659
0
AW: Nachtdienst- Ausfallregelung

Hallo,

in betracht gezogen ( Größe des Hauses, Arbeitsaufwand, Pausenvertretung u.s.w.) , ob eine Hauptnachtwache eingestellt / gestellt werden kann ? Diese kann dann die erste Nacht von Ausfällen kompremieren.
Bei dem " länger " bleiben und früher " kommen " von anderen Kollegen ist immer auch an die gesetztliche Arbeitszeit zudenken, das heißt diese Kollegen fehlen dann im Tagdienst.


Gruß Jens
 
Qualifikation
GuK, RA, Praxisanleiter
Fachgebiet
Zentralambulanz / Notaufnahme
Weiterbildungen
EDV-GWI Orbis,
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.